Immer häufiger illegale Autorennen

Hier könnt Ihr euch über all das auslassen, was nicht unbedingt zum Thema Erdgasfahrzeuge passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Immer häufiger illegale Autorennen

Beitrag von Bassmann » 14.07.2015 13:52

Hallo!

Die Polizei wird strenger. Nach mehreren schweren Unfällen mit Todesfällen geht die Polizei gezielt gegen die sog. "Tuningszene" vor.

Heute wird es im WDR-Fernsehen 16h einen Beitrag dazu geben. Hier ist der Vorbericht zum Lesen.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 14.07.2015 13:59

Wäre schön wenn man solche Schwachköpfe aus der Welt verbannen könnte.

Danke für den Hinweis auf den Bericht.

Die Polizei könnte mal so einiges besser kontrollieren. Ich sehe täglich viel zu viel Anarchie auf den Straßen.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4010
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 14.07.2015 16:33

Allerdings sollten Aktionen überdacht werden, wo die Spielplätze der Chrashkids geschlossen wurden.
http://www.flugunfaelle.de/1237/anekdot ... flugplatz/
Wenn die sich auf stillgelegten runways nur selber den Hals abfahren, wäre dem Darwinismus wieder Raum gegeben.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.07.2015 18:03

Besonders dreist finde ich es allerdings, wenn dafür auch noch Autos von Carsharing-Unternehmen mißbraucht werden. Da kann man eigentlich nur noch petzen, wenn einem so ein Auto auffällt, bei dem erkennbar ist, dass es ein Mietfahrzeug ist. Da muss einfach dafür gesorgt werden, dass die ganze Branche nicht in Verruf kommt.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4010
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 14.07.2015 20:47

OK, die carsharer müssen (oder haben die schon) on bord units verbauen, die das Fahrgeschehen aufzeichnen. Passende Hardware gibts ja bereits für/von einigen Versicherungen.
Wer mit dem Share Auto dann signifikant gegen die StVO verstößt, fliegt.
Mein Eindruck: Die klassischen Rennwagen sind eher getunte 3er BMW älteren Baujahres und keine i-mief oder Smart.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1362
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 14.07.2015 21:36

Ich denke hier sollte man zwischen Carsharing-Betrieben und Mietwagenfirmen unterscheiden um ersteren nicht ungerecht zu werden. Deren Fahrzeuge sind zumeist auf Wirtschaftlichkeit ausgelegt und meist nicht übermotorisiert. Somit sind die für die zweifelhaften Rennen auch nur mäßig geeignet.
Anders sieht es da bei Mietwagenfirmen aus. Die haben meist alles im Portfolio was das Leistungsspektrum hergibt und da sind dann auch mal renntaugliche Boliden dabei.
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.07.2015 22:12

17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.07.2015 11:21

Aktueller kurzer Bericht über eine Aktion in Köln.

Heute abend soll es in der "Lokalzeit" für den Raum Duisburg zwischen 19.30h und 20h einen Bericht über den Kampf gegen Raser auf der B8 in DU geben.

MfG Bassmann

(Sorry, war falscher Name der Sendung. B.. )
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 28.07.2015 12:54

17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 28.07.2015 19:34

die Idee vom Postillion ist natürlich nicht das was ich möchte :-))

Aber warum ist richtiges Rasen bei uns so billig??

Ausserorts ist es ab 70 zuviel egal. Kann auch 100 km/h zuviel sein, gleicher Preis.

600 Euro für solche Sünder Peanuts, Fahrverbot auch nur 3 Monate.

Und ob man nun innerorts 71 km/h zu schnell ist oder 120 ist auch völlig egal. Nur 80 Euro mehr als ausserorts !

Hört man immer wieder wie heute. Statt 80 auf der Autobahn 176! Vorgestern innerorts 168 (kein Schreibfehler) km/h.

Lächerliche Bestrafung! 400 Euro sind ja auch keine wirkliche Strafe für Teilnehmer an illegalen Rennen!

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1362
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 29.07.2015 14:32

Bassmann hat geschrieben:Der Beitrag über die Raserszene an der B8 in Duisburg. PS-Obergrenze für junge Fahrer?
PS-Obergrenze (100 kW/136 PS) für junge Fahrer - soll ich mal laut lachen?
Die "Erfinder" dieses Konzeptes sollten sich mal klar machen, was das für eine Leistung ist. Das erste Auto mit dem ich meine Er-Fahrungen machen durfte, hatte 55 kW/75 PS. Jetzt, mit zwanzig Jahren Fahrerfahrung habe ich mir eine Familienkutsche mit 150 PS "gegönnt" und bin überwältigt von der Beschleunigung und dem Tempo die der Wagen bringt.
Und jetzt soll ein Limit auf 136 PS für ein "Junge-Leute-Auto" die Lösung bringen?
Beispielhaft genommen wäre m.E. ein Opel Corsa mit 136 PS schon eine Waffe wird aber mittlerweile (Corsa D/E) schon durch sein Eigengewicht "gezähmt". Aber man kann das Leistungsgewicht ja nicht nur durch Leistungssteigerung optimieren. Einfach mal ein leichteres Auto nehmen und schon sind die 136 PS "besser" angelegt.
Ich bin mal leihweise einen Mazda MX-5 gefahren, der etwa 136 PS hatte. Das war in meinen Augen schon brutal gefühlte "vom Motor auf die Straße" gebrachter Kraft.
Also, wenn schon ein Limit für junge Leute, dann bitte immer auch ein aufs Fahrzeuggewicht bezogenes.
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 29.07.2015 22:25

Völlig richtig, natürlich muss man das Gewicht berücksichtigen.

Es ist aber völlig weltfremd zu erwarten das es dann jemals zu einer Regelung kommt. Rein technisches Denken führt selten zum Erfolg!! Reines Wunschdenken!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 29.07.2015 23:28

Wo ist das Problem?
Bei Motorrädern sind die Führerscheinklassen doch auch nach Max-PS und max. Leistungsgewicht gestaffelt. Wohlverhaltensfristen inclusive, bevor auf die nächsthöhere Klasse nach Prüfung gewechselt werden darf.

Machbar ist das also schon.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 31.07.2015 07:33

Was solls denn bringen? Die Rennen an sich sind schon illegal, und die Fahrzeuge gerne auch aufgrund der Tuning-Massnahmen. Wo ist da der Vorteil, dass man auch wegen dem Alter das Fahrzeug nicht haette fahren duerfen? Interessiert doch ausserdem auch bei den Zweiraedern schon selten genug jemanden. Davon mal ab kann man sich und andere auch mit untermotorisierten Autos wunderbar umbringen.
Insofern lieber Kontrollen verstaerken und haerter durchgreifen, und neben den normalen Strafen eben auch oefter mal die Frage nach der Fahrtauglichkeit im Rahmen einer MPU pruefen.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4010
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 31.07.2015 15:44

Gute Idee: Idiotentest inklusive Vorbereitungsseminar kostet richtig. Möglicherweise ist dies eine geeignete Maßnahme, die Möchtegern-Rennfahrer von der Straße auf irgendwelche Rennstrecken zu bringen.
Wenn die dann dort in der Leitplanke enden: Darwin...
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Antworten