Audi g-tron in www.welt.de

Habt Ihr interessante Links ??? Hier könnt Ihr sie vorstellen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Audi g-tron in www.welt.de

Beitrag von Bassmann » 09.01.2018 23:04

Hi!

Petrolhead Stefan Anker von den Motorjournalisten der "Welt" hat sich in einen Audi A4 g-tron getraut und damit offenbar gute Erfahrungen gemacht. Titel seines Beitrags:
"Ein Elektroauto? Audi hat etwas Besseres!"
Wie recht er hat...

Wer es lesen will: Hier ist sein Beitrag.

Übrigens: Die Kommentare sind überraschend sachlich...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 387
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 10.01.2018 00:45

Ich habe den Artikel gelesen und war positiv überrascht. Ich dachte immer, die frönen dem Diesel...
Und die Kommentare war auch sehr positiv. Und Fragen wurden sachlich beantwortet.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.01.2018 01:06

Hmmmm.. irgendwo im Forum gibt es noch einen Link zu dem Artikel. Finde ich so schnell nicht mehr, darum bitte: Kommentiert den Artikel in diesem Fred.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Holly.
Beiträge: 103
Registriert: 13.11.2012 11:57
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Holly. » 10.01.2018 08:40

Kräftiger Turbomotor mit 270 Newtonmeter Drehmoment (der Benziner bietet allerdings 320 Nm)
Wie kann der Benzinmotor stärker sein, wenn doch Gas mehr Energiegehalt hat als Benzin?
Kann mir das jemand erklären? :idea:

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 10.01.2018 09:10

Der Artikel war auch in der gedruckten "Welt am Sonntag" am letzten Sonntag zu lesen. Ganzseitig. (Das schrieb ich auch schon irgendwo in den Tiefen dieses Forums, weiß aber nicht mehr, wo)

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 10.01.2018 12:29

Holly. hat geschrieben:
Kräftiger Turbomotor mit 270 Newtonmeter Drehmoment (der Benziner bietet allerdings 320 Nm)
Wie kann der Benzinmotor stärker sein, wenn doch Gas mehr Energiegehalt hat als Benzin?
Kann mir das jemand erklären? :idea:
Der Benziner darf 190 PS leisten. Daher hat der auch ne andere Drehmomentkurve. Hängt alles mit der Abstimmung zusammen. Sehr viele Motoren könnten mehr leisten als sie vom Werk aus dürfen. Erkennt man z.b daran, dass das maximale Drehmoment über einen breiten Drehzahlbereich anliegt. Wenn ein Motor offen abgestimmt ist, gibt es niorgens so ein "Plateau".

Edit: Also der Autor vergleicht nicht den G-Tron Motor in unterschiedlichen Betriebsmodi, sondern nimmt den parallel angebotenen TFSI mit 190 PS zum Vergleich.

Nochmal Edit: Theoretisch könnte der G-Tron im Benzinmodus auch ein anderes Mapping nutzen. Keine Ahnung, wie das im Detail abgestimmt ist. Kann mir aber nicht vorstellen, dass Audi die tatsächliche, effektive Leistung im Benzinmodus verändert. Das Mapping dürfte nur auf die Unterschiede bei Benzinbetrieb angepasst sein.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2524
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 10.01.2018 13:20

Der Motor darf, wenn er mit 170PS in den Papieren angegeben ist, gar nicht mehr leisten, auch nicht im Benzinmodus. Ich glaube Audi hat sich da schon Mühe gegeben, aber der Motor muss halt optimal mit Benzin arbeiten. Dafür werden Abstriche gemacht, nicht nur im Gasbetrieb.
Das geringere Drehmoment finde ich aber schon heftig. Sind immerhin fast 19% mehr beim 2.0 TFSI. Macht den gtron noch nicht zum Verzichtauto, aber die Attraktivität steigert das überhaupt nicht.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1318
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 10.01.2018 20:03

Holly. hat geschrieben:
Kräftiger Turbomotor mit 270 Newtonmeter Drehmoment (der Benziner bietet allerdings 320 Nm)
Wie kann der Benzinmotor stärker sein, wenn doch Gas mehr Energiegehalt hat als Benzin?
Kann mir das jemand erklären? :idea:
Mit Turbos, entsprechender Software etc. kann man viel kaschieren und ausgleichen. Schaut man aber auf Saugmotoren, so erkennt man dort den Effekt sehr viel deutlicher.

Die begrenzende Größe bei der Verbrennung in einem Motor ist nicht der Energieinhalt des Kraftstoffs (da könnte man ja einfach mehr einspritzen bzw. einblasen), sondern Luft oder besser der Sauerstoff. Man kann immer nur so viel Kraftstoff einspritzen bzw. einblasen wie Sauerstoff zur Verbrennung zur Verfügung steht.
Nun bestehen beide Stoffe aus Kohlenstoff und Wasserstoff. Benzin aber verhältnismäßig mehr aus Kohlenstoff, Methan also Erdags mehr aus Wasserstoff (daher auch der geringere CO2 Ausstoß). Bezogen auf die Energiefreisetzung braucht die Reaktion von Wasserstoff zu Wasser aber mehr Sauerstoff, als die Reaktion von Kohlenstoff zu CO2. Dadurch wird beim Benzin mit der selben Menge Sauerstoff mehr Energie frei.
Am Ende sind es ca. 5-10% mehr Sauerstoff, die die Methanverbrennung gegenüber der Benzinverbrennung braucht. Und das ist dann auch der Leistungs- bzw. Drehmomentverlust.

Robert
Beiträge: 1318
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 10.01.2018 20:42

Und nun noch zum Artikel:
Tatsächlich sehr CNG-freundlich. Grade die Berechnungen suchen sich immer das Positivste heraus ... nett.

Und die Fehler im Artikel, gehen diesmal auch nicht wirklich zu Lasten von Erdgas.
"Dabei sind Erdgasautos im Gegensatz zu Elektroautos kaum teurer als vergleichbar motorisierte und ausgestattete Elektroautos."
Mumpitz, aber nicht wirklich schädlich.
"Denn Erdgastanken ist deutlich billiger als Benzinzapfen, weil der Staat keine Mineralölsteuer oder sonstige Abgaben für individuelle Mobilität aufschlägt."
Dass die Mineralölsteuer inzwischen Energiesteuer heißt sei noch verziehen, aber natürlich gibt es auch auf Erdgas einen, wenn auch verminderten Satz. Dazu kommt natürlich die Mehrwertsteuer.

Benutzeravatar
Holly.
Beiträge: 103
Registriert: 13.11.2012 11:57
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Holly. » 11.01.2018 07:34

Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen :2thumbs:

DerBjoern
Beiträge: 230
Registriert: 11.03.2014 14:38
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von DerBjoern » 11.01.2018 10:37

Robert hat geschrieben:
Holly. hat geschrieben:
Kräftiger Turbomotor mit 270 Newtonmeter Drehmoment (der Benziner bietet allerdings 320 Nm)
Wie kann der Benzinmotor stärker sein, wenn doch Gas mehr Energiegehalt hat als Benzin?
Kann mir das jemand erklären? :idea:
Mit Turbos, entsprechender Software etc. kann man viel kaschieren und ausgleichen. Schaut man aber auf Saugmotoren, so erkennt man dort den Effekt sehr viel deutlicher.
kann ich so in Sachen Up!/Mii/Citigo nicht bestätigen. Benziner hat 95Nm, Erdgaser 90Nm. Sind nur 5,55% mehr Drehmoment.
______________________
[ externes Bild ]

Antworten