Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Erdgas-Gebrauchter als erstes eigenes Auto?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Mitglieder-Vorstellung und Fahrzeug-Galerie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 2033

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 20:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Robert hat Folgendes geschrieben:
Also den Caddy sehe ich auch budgettechnisch als problematisch an. Da wird es eben einer der nicht mehr so frisch ist.


Für bis zu 8000€ sollte man schon einen brauchbaren Caddy mit getauschten Flaschen und elektronischem Gasdruckregler bekommen, ohne dass der 200tkm auf dem Tacho stehen hat. Die sind dann aber 8 Jahre und älter. Da kommen dann auch schon Reparaturen wie Zahnriemen, Bremsen, Lenkungsteile, Fahrwerk...

Wenn Du, Milena, die 350-500km pro Woche eher allein fährt, würde ich Dir für den Anfang (als erstes Auto) was kleineres empfehlen. Viel Auswahl bleibt da allerdings nicht. Up, Citigo oder Mii.
Die sind dann nur 4 Jahre alt und haben noch unter 100tkm. Für 6-8.000€ läßt sich da sicher was finden. Wenn Du bis zu 10000€ investieren kannst, kommen auch jüngere Caddys und recht neue Up/Citigo/Mii infrage. Ich persönlich würde lieber einen etwas jüngeren Wagen mit mehr km nehmen (z.B: EZ 2013 mit 90tkm) als einen alten mit wenig km (z.B: 2006 mit 60tkm). Ordentlich gewartet sollte das Kaufobjekt in jedem Fall sein (Serviceheft vollständig?, Rechnungen über Reparaturen vorhanden?)

Wichtig ist außerdem, dass Du Dir den Unterhalt (Steuer, Versicherung, Rücklagen für Reparaturen) leisten kannst und die unterschiedlich hohen Kosten auch schon bei der Auswahl des Autos berücksichtigst. Da ist ein Klenwagen defintiv günstiger als z.B. der Caddy.

Als Suchportale habe ich bisher Mobile.de, Autoscout und AutoUncle genutzt. Viel Erfolg bei der Suche!
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert



Anmeldedatum: 22.12.2014
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 21:31 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Gulbenkian hat Folgendes geschrieben:

Wenn Du, Milena, die 350-500km pro Woche eher allein fährt, würde ich Dir für den Anfang (als erstes Auto) was kleineres empfehlen. Viel Auswahl bleibt da allerdings nicht. Up, Citigo oder Mii.
Die sind dann nur 4 Jahre alt und haben noch unter 100tkm. Für 6-8.000€ läßt sich da sicher was finden. Wenn Du bis zu 10000€ investieren kannst, kommen auch jüngere Caddys und recht neue Up/Citigo/Mii infrage.


Klar, lässt sich da was finden.
Grade mal bei einem gängigen Internetvermittler nachgesehen, ein Mii Style gibt es für 9402€ ... in der Fahrzeuggattung sollte man immer auch schaun, was neu vs. gebraucht macht. Bei den Preisen macht es keinen Sinn einen ähnlichen für 6000€ mit 100.000km und 4 Jahren gebraucht zu kaufen.
Darum muss schwächer ausgestattet klar in Richtung 5000€ tendieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mille8521



Anmeldedatum: 13.11.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Büdelsdorf

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 21:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo alle zusammen,

erstmal schade, dass man solche Funktionen nicht testen kann, aber das Leben ist nunmal kein Ponyhof oder Wunschkonzert.

Puntos habe ich tatsächlich auch schon so 1-2 gesehen, werde ich unter Umständen auch mal im Auge behalten. Findet man eigentlich markenspezifisch wegen der größeren Nachfrage eher VW-Werkstätten, die sich mit CNG beschäftigen als Fiat? Oder kann man bei nem Problem mit der Gasanlage auf mit dem Fiat zur VW-Werkstatt, weil eh alle denselben Kram verbauen?

Powerpoldi, danke für diesen naheliegenden Tipp, dass man auf sowas nicht einfach selber kommt Schäm Ich werde mal die Anbieter hier in der Gegend abklappern und mich erkundigen, fragen kostet ja nichts Zwinker.
Was den Fahrkomfort angeht, der ist mir relativ Wurscht. Wie gesagt, Auto läuft unter Gebrauchsgegenstand und wenn es etwas lauter, polteriger oder unbequemer ist, käme ich damit glaube ich klar, in anderen Caddys bin ich auch schon mitgefahren und fand das kein Drama.
Im gleichen Zuge zur Ausstattung, ich hätte gerne:
Auto mit vier Rädern,
Motor,
Dach damit es nicht reinregnet,
>2 Sitze
Erdgasantrieb,
N Radio wäre schön, aber gibt's denn überhaupt Autos ohne? Glücklich

Die Klimaanlage bei unserem Auto ist schon seit Jahren defekt und lohnt der Reparatur nicht, sonstige Sonderausstattung ebenfalls Fehlanzeige, da ehemaliger Firmenwagen, ich bin also anspruchslos. Für Sonderlackierung oder lackierte Stoßstangen würde ich nicht unbedingt mehr Geld ausgeben, grad den Caddy finde ich persönlich mit unlackierten irgendwie hübscher.

Unterhalt, Steuern und Versicherung sollten kein Problem sein, da ich ab nächstem Monat recht gut verdienen werde. Deshalb auch die Tendenz, das Budget bei Bedarf noch anzuheben.
Die Denkweise mehr Kilometer vor mehr Alter werde ich nochmal mit aufnehmen.

Beim Gucken habe ich auch schon einzelne Anzeigen gefunden in denen stand, die Komplette Gasanlage wäre ausgetauscht worden, also nicht bloß Flaschen und Ventile. Gabs da auch was Rückrufmäßiges, von dem ich noch nichts weiß?

Vielen Dank an alle schonmal!

Milena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mille8521



Anmeldedatum: 13.11.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Büdelsdorf

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 22:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Kleine Ergänzung:

Hätte ich jetzt beispielsweise diesen hier im Auge, BJ2013 und 64.400km, sollte das ja ne eventuell geeignete Kombination aus Alter und Fahrleistung sein? Vorausgesetzt der Rest stimmt natürlich, also Service, Fahrzeugbasis, etc.

Gruß Milena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 2033

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 23:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Das ist wirklich Basisausstattung, weniger geht fast nicht, außer man läßt das Radio weg. EcoProfi richtet sich an Gewerbetreibende die einen Lastesel suchen.

Für einen PKW würde mir mind. die zweite Schiebetür fehlen. Bin mir auch nicht sicher ob alles Caddys sowas wie eine Kofferraumabdeckung (wenn nicht, dann bitte getönte Scheiben), Teppich im Fahrgastraum, Zentralverriegelung o.ä. haben. Auch was die Dämmung der Kabine angeht, gibt es meines Wissens Unterschiede zwischen den Fahrzeugen für den gewerblichen Bereich und den "PKWs". Falls es ein Caddy werden soll, schau Dir ein paar an, um ein Gefühl für die Ausstattung zu bekommen.

Widerspricht zwar etwas der "km vor Alter" Philosophie, aber der hier wäre aus meiner Sicht eine gute Partie. Laufleistung ok und neue Flaschen. Bei der Ausstattung ist da etwas wenig angegeben. Preislich wäre da sicher auch noch etwas Spielraum.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mille8521



Anmeldedatum: 13.11.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Büdelsdorf

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 23:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi Gulbenkian,

den habe ich auch schon auf meiner Beobachtungsseite, bin mir da aber doch unschlüssig, was die Herkunft angeht. Wie korrosionsgefährdet sind denn die Caddys?

Auf Sylt weht ja nochmal ein anderer, salzigerer Wind, das kann ja heißen, dass der quasi nur Winterbetrieb mit Streusalt gefahren ist, übertrieben gesagt.

Würdet ihr generell nur vom Händler kaufen oder auch von privat? Beim Händler würde ich meinen, dass man generell eher keinen Schrotthaufen angedreht bekommt (von gewissen fliegenden Händlern mal abgesehen), da ja eine gewisse Gewährleistung gilt.

Worst Case: Privatmensch merkt, dass das Auto ab und an Spirenzchen macht und verkauft es jetzt lieber, wo die noch nicht dauerhaft auftreten... Man soll nicht alle über einen Kamm scheren, aber solche Leute soll es ja geben.

Gruß Milena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1241
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 15.11.2017 09:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Händler oder Privat würde ich Situationsabhängig sehen.
Ich hab seinerzeit meinen Astra (Z20LET Motor, ist nicht unbedingt als Laufzeitwunder bekannt; zudem 40PS mehr) privat gekauft und ihm nach gut 45tkm einen neuen Motor spendieren müssen; wäre das deutlich früher passiert, hätte ich beim Händler z.B. noch Gewährleistung gehabt.

Bei einem Caddy mit getauschten Tanks, elektr. GDR und 2.0 Sauger würde ich aber absolut keine Bedenken haben, den bei einem vertrauenserweckenden Privatmann/-frau zu kaufen (die können einen natürlich auch über's Ohr hauen, aber ich bin noch nicht so verbittert, dass ich bei jedem Mitmenschen einen Betrüger wittere Zwinker ). Bei einem Fahrzeug, das für teure Probleme in jungen Jahren bekannt ist, würde ich vermutlich eher zum Händler tendieren, da ich da etwas mehr Sicherheit bzgl. sehr früher Folgekosten habe, aber wie gesagt, beim 2.0 Caddy ist das eher nicht der Fall, wenn die Schwachstellen der CNG-Anlage ausgebügelt sind.

Nachtrag: falls es doch noch zur Lösung "Alltagswagen" + "Camper" kommt: ich hab mit meinem up in den letzten drei Jahren einen wöchentlichen Arbeitsweg von 400km abgerissen und bin bis zum Kauf des Leons, der jetzt die Langstrecken übernimmt, auf gute 35tkm/Jahr gekommen. Das geht problemlos und ist auch auf langen Strecken (Rekord mit dem up waren 1000km an einem Tag) gut möglich; an manchem Berg habe ich etwas über das fehlende Drehmoment geflucht, aber gefühlt 99% der Strecke auf der Autobahn kann man auch zu zweit mit Gepäck gut im 5. Gang zurücklegen. Der Tacho steht jetzt bei 140tkm und es dürfen ruhig noch ein paar mehr werden. Abnutzungserscheinungen sind bislang keine zu spüren, so dass ich dem Fahrzeug durchaus noch ein paar 100tkm zutraue (ob bei mir oder in anderen Händen sei mal dahingestellt).
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PowerPoldi



Anmeldedatum: 06.02.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 15.11.2017 20:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hui, der Caddy ist aber ein Schluckspecht?!?
Also ich fahr meinen Touran zwischen 4,5...5,0 kg_CNG/100 km. (Und das hab ich seit der Anschaffung lückenlos mitprotokolliert)

Ad Radio:
Kommt auf Deine audiophilen Bedürfnisse an. IMHO sind die von Werk verbauten Radios&Boxen Schrott, sofern nicht die Luxus-Edition a la "Bose" verbaut ist.
Hab bei allen Autos die ich bisher gefahren bin, Lautsprecher und Radio gegen Höherwertiges getauscht. (So ein Serien-Radio kostet dem Autobauer keine 40€)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mille8521



Anmeldedatum: 13.11.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Büdelsdorf

BeitragVerfasst am: 15.11.2017 20:33 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi PowerPoldi,

so unterschiedlich sind die Geschmäcker der Menschen Zwinker

Ich hatte bisher noch bei keinem Auto das ich gefahren oder wo ich mitgefahren bin das Bedürfnis, das Radio umzurüsten. Nichtmal beim alten Polo 86c, der noch im Familienbesitz in der Garage auf die Wiederflottmachung wartet.
Also klar hört man Unterschiede, da stimmt ich dir efinitiv zu!
Aber wenn ich erstmal drinsitze und mitsinge, kann die gute Musikanlage da auch nichts mehr richten LOL

Ich bedanke mich auf jeden Fall schon mal für die rege Anteilnahme hier. Jetzt muss ich mich langsam mal zwingen, mich auf meine Arbeit zu besinnen Traurig Verwirrt . Ende Nächster Woche werde ich dann mal das Probe fahren von Caddys hier vor Ort in Angriff nehmen und mal sehen, was so die Grundsubstanz angeht. Also nicht dass ich quer durch die Republik fahre um mir ein Auto anzusehen und dann festzustellen, das Flügeltüren im Heck für mich ja mal so gar nicht okay sind... Erstaunt

Ich werde dann auf jeden Fall weiter berichten und mir bestimmt noch ein paar konkrete Tipps abholen!

Eine Frage habe ich jetzt allerdings noch.
Ab wann wurden im Caddy Serienmäßig die elektronischen GDR verbaut? Nicht dass ich da ganz selbstsicher nachfrage und mich bei nem jüngeren Baujahr zum Affen mache Schäm

Und da bei einigen ja schon mehrfach Flaschen ausgetauscht wurden und auch heute nur Stahlflaschen als Ersatz eingebaut werden, ist das ein ewiges Spielchen? Kommt VW in 2 Jahren mal auf die Idee zu sagen "Pustekuchen, ab jetzt tauschen wir keine Flaschen mehr auf Kulanz aus. Jeder der so ein Auto gekauft hat, weiß ja mittlerweile von dem Problem und hätte längst ein neues kaufen können"?

Weil Kulanz ist ja generell kein Rechtsanspruch, oder?

Viele Grüße
Milena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6231
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 11:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

wenn du einen Wohnwagen ziehen willst, dann scheidet der Caddy vermutlich genauso aus. Die Anhaengelasten sind da meine ich nicht gross, bzw. bei sowas wie Maxi gar keine AHK legal moeglich. Und ob man sowas so einer Maschine antun moechte...? Praedestiniert ist die dafuer garantiert nicht.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert



Anmeldedatum: 22.12.2014
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 13:31 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

PowerPoldi hat Folgendes geschrieben:
Hui, der Caddy ist aber ein Schluckspecht?!?
Also ich fahr meinen Touran zwischen 4,5...5,0 kg_CNG/100 km. (Und das hab ich seit der Anschaffung lückenlos mitprotokolliert)


Beim Spritmonitor liegen 6kg/100km an. Dabei sind die Erdgasfahrer schon ein sparsames Völkchen (zumindest beim Up).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiniDisc
Moderator


Anmeldedatum: 10.03.2012
Beiträge: 1194
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 18:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

dridders hat Folgendes geschrieben:
Die Anhaengelasten sind da meine ich nicht gross, bzw. bei sowas wie Maxi gar keine AHK legal moeglich.

Meines Wissen galt hier die Devise: 5-Sitzer AHK ja, 7-Sitzer AHK nein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert K. G.



Anmeldedatum: 22.03.2017
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 20:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Sowohl den normalen Caddy als auch für den Maxi gibt es eine AHK. Bei dem 5 Sitzer garkein Problem. Beim 7 Sitzer werden es Klimmzüge ab dem 3er Caddy. Der Vorgänger hat zum Glück noch in der Bedienungsanleitung stehen dass AHK und 7 Sitze kein Problem sind. Allerdings damals schon über Einzelabnahme.

Meinen 1,3 t Anhänger mit Plane zieht der Caddy wunderbar mit 100 km/h über die Autobahn. Da hat der UP dagegen schon ordentlich zu kämpfen. Leider gibt es aber für den EcoUp mittlerweile keine offizielle AHK mehr...

Übrigens hätte ich in Dänemark einen neuen Caddy Maxi 1.4 TGI mit 7 Sitzen und AHK kaufen können. Zwinker

Gruß
Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PowerPoldi



Anmeldedatum: 06.02.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 22:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

naja, vielleicht bist du ja mp3 oder handy im freisprechmodus geschädigt.
meine generation zog noch mit einem ghettoblaster durch die blocks.
ok, back on topic!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajo



Anmeldedatum: 07.02.2012
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 23:57 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bei deinem Fahrprofil und der Vorgabe, wenig Verbauch zu haben, würde ich klar einen Up oder Derivat empfehlen. Der Caddy 2.0 ist unkaputtbar, aber recht laut und leider sehr kurz übersetzt. Bei Autobahnfahrt dreht der entsprechend hoch und du wirst den nicht weit unter 6kg bewegen.

Bei einem Up sieht das deutlich anders aus. Und leiser sollte er auch sein.

Der Caddy ist ein Arbeitstier, bei dem VW quasi keine Dämmung verbaut hat und den Verbrauch durch das Fünfgang-Getriebe unnötig hochgetrieben hat. DU musst dir überlegen, ob die Camperkomponente die Nachteile ausgleicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Mitglieder-Vorstellung und Fahrzeug-Galerie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Topic speichern
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de