Ein neuer mit Golf 7 TGI

Hier könnt Ihr euch und eure Erdgas-Fahrzeuge vorstellen. Natürlich gerne mit Bild.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
MK
Beiträge: 220
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Ein neuer mit Golf 7 TGI

Beitrag von MK » 18.01.2014 11:47

Hallo Allerseits,
ich bin der Martin aus Wolfenbüttel und nach langen Jahren als Sympathisant habe ich am 9.1.2014 auf Erst-Täter umgesattelt.
Will heißen der Golf V 1.9 TDI ist einem 7'er Golf TGI gewichen.

Aufgrund diverser recht teurer Extras habe ich direkt beim Kauf die Garantieverlängerung mitgenommen - lag bei ca. 350 Eur und das fand ich dem Defektrisiko angemessen.

Die ersten 1100 km habe ich auch abgespult.
Verbrauch bislang 4.6 kg/100 lt. MFA. Im Benzinbetrieb zeigt er ca. 6,6 l/100km.
Aus Erfahrung mit anderen Neuwagen ist da noch Korrektur nach unten zu erwarten wenn er ab 10.000 km erstmal so richtig eingefahrenen ist.

In den CNG Tank gehen entgegen VW Angabe (15 kg) ca. 16-17 kg rein (je nach Qualität der Tanke).
Kofferraum geht wg. der Tanks nur auf der oberen Ladeboden-Stellung. Stauraum für die Heckablage ist leider nicht da.
Auch den Tanks geschuldet: Verbundlenker-Achse statt der Mehrlenker. Hat theoretisch Nachteile bei Komfort/Fahrdynamik, aber im direkten Vergleich zum 5'er Golf (Mehrlenker) gibt's keine Abstriche.


Vom Fahren ist er wie erwartet super!
200 Nm ab 1500 rpm sorgen für Diesel-Feeling, aber ohne die Vibrationen/Lärm.
Dank DSG und ACC macht der morgendliche Stau jetzt sogar Spaß!


Abzüge in der B Note gibt es für die fehlende Beleuchtung im Fußraum (Golf V = Serie, Golf VII = Ambientebeleuchtung)
Auch die Geschichte mit dem Media-In kostet Nerven (ich war davon ausgegangen, daß der Aux in trotzdem weiter vorhanden ist, aber es gibt offensichtlich nur iPod ODER USB/AuxIn)
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

miiecofuel
Beiträge: 280
Registriert: 14.12.2012 12:44
Wohnort: Zw. Neumünster+Bad Segeberg

Beitrag von miiecofuel » 18.01.2014 12:11

Na dann erstmal herzlichen Glückwunsch!
Schön wären noch Angaben bzgl der Garanie: Laufleistung/Jahr und Dauer 2 oder 3 Jährig.
Da Du mit L Gas fähst ist der Verbrauch ja schon mal ok, vielleicht hast Du lust Dich bei Spritmonitor anzumelden, das gibt erstens klarere Auskunft über den Verbrauch als die MFA und würde auch vielleicht den einen oder Kaufinterressenten informieren.
Ansonten wünsche ich Dir viele schadensfreie Kilometer und immer etwas Gas im Tank!
Mii Ecofuel [ externes Bild ]

Golf 3 Variant BJ 1998 1,8l Durchschnittlich 4,8Kg/100km (fährt Frau) seit 13.07.2017 abgemeldet und im Export

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7330
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 18.01.2014 12:15

Glückwunsch un Willkommen im Club!

Da Du L-Gas tankst, dessen Dichte i.d.R. höher als bei H-Gas ist, ist eine größere getankte Masse normal.

Wenn Du Lust hast, stell Deinen Neuen doch mal mit Bildern vor.

Und erzähl doch mal, wie Du auf Erdgas als Kraftsoff kamst.
Hat der Autohändler Dich dahingehend beraten :eek: oder bist Du, wie die meisten, mit der Vorstellung vom CNG-Antrieb im Kopf zum Verkäufer gegangen?
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2445
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 18.01.2014 12:32

WOW, ist das der erste Golf TGI hier im Forum? Nach dann Glückwunsch und viel Glück damit. Wäre schön wenn Du im Laufe der Zeit ab und zu mal weitere Info's posten könntest. Besonders die erzielten Reichweiten würden mich interessieren...

Und Bilder natürlich...
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28806
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 18.01.2014 13:13

Auch von mir: Willkommen im Club!

Ja, bitte mach Bilder, besonders von den CNG-Teilen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 18.01.2014 13:48

Auch von mir: Herzlich willkommen!
Du dürftest der Erste hier mit dem Golf TGI sein. Dementsprechend groß ist das Interesse am FZG.
Das mit dem Tanken über Nominalwert ist bei den derzeitigen Temperaturen normal.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

MK
Beiträge: 220
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 18.01.2014 17:54

Wenn man sich das hier durchliest:
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=10746
dann stößt der ja bei euch auf reges Interesse.
Da sind eigentlich auch reichlich Bilder drin und wie ein Serien-Golf von außen aussieht wisst ihr doch alle, oder muss ich da echt was knipsen ?

Gekommen bin ich drauf, weil ich als Dieselfahrer aktuell so ca. 30.000 im Jahr abreiße und sagen wir mal beruflich im Thema stecke.
CNG ist noch mehr da als Erdöl, es musst nicht raffiniert werden, es verbrennt Umweltfreundlicher als Diesel und die Steuerbefreiung wird ja wohl über 2018 fortgeführt.
Die CNG Geschichten fand ich da von den Betriebskosten schon länger attraktiv, aber da kein Ersatz für bestehende Autos nötig war ....

Beim Golf war's so, dass ich mit dem 5'er Top zufrieden bin - > 200.000 km ohne größere Probleme (Außer Öl und ZR-Wechsel nur Kühler & Anlasser) und von Fahrleistungen/Platz hat's immer gepasst.
In letzter Zeit hat der Verkehr auf meinem Arbeitsweg extrem zugenommen, so dass man ständig Stop&Go bzw. Stau hat und da wurde der Wunsch nach einem DSG + ACC immer größer. Gibt's aktuell nur bei Golf 7 ansonsten nur bei deutlich teureren Modellen wie Passat, Phaeton, Touareg
Als Ende 2013 die Info kam dass der 7'er als CNG bestellbar ist, habe ich das mal schnell durchgerechnet und die Mehr-Kosten im Vergleich zu dem 16 Jahre alten Ford Mondeo, der dafür Verschrottet wurde sind incl. Finanzierung ca. 300 Eur im Monat.
Das waren dann die ausschlaggebende Punkte für einen Neu-Kauf.

Von einem Bekannten (der TÜV Prüfer ist) wurde mir dringend geraten, die Garantie maximal möglich zu verlängern, weil bei ALLEN modernen Autos wohl teure Teile ausfallen und damit hat man wenigstens die ersten Jahre Ruhe.
Ich hab' jetzt 3 Jahre verlängert (also auf 5 Jahre gesamt).
Könnt ihr aber Online Nachlesen - Ist von Volkswagen Versicherungen die Garantie-Verlängerung:
https://www.volkswagenbank.de/de/privat ... erung.html

Reichweite auf CNG lag so bei um 320 km, aber dank 50 l Benzintank ist das kein Schrecken, wenn das mal alle ist.
Die nächste CNG Tanke ist 2 km von zu Hause weg. Auf dem Arbeitsweg lägen 2-3 Alternativen, von daher ist alle 3 Tage Tanken von vornherein eingeplant.
(Hätte natürlich auch lieber eine Flasche mehr und weniger großen Benzintank)
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 18.01.2014 20:27

Hallo MK,

viel Spaß mit den Neuen.

Interessant ist deine Angabe für 3 Jahre Garantieverlängerung nur 350,-- Euro ?

Das hört sich sehr niedrig an.
Bei meinen Touran waren da, über 1.000 Euro fällig für 3 zusätzliche Jahre, bis 125.000km.

Kann deine Angabe stimmen ? oder fallen die 350,- jährlich an ?

Im Konfigurator von VW ist leider online keine Berechnung beim VW Golf TGI möglich. Es wird auf den Händler verwiesen.
Oder vielleicht eine indirekte Verkaufsförderung für Erdgas Golfs ? Garantieverlängerung für lau ???
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 18.01.2014 20:39

oder Marketing. Hohe Kosten für Garantieversicherung lässt auf hohes Reparaturrisiko schließen, niedrige Kosten ein zuversichtliches Auto.

Also schreibt man eine günstige Versicherung hin.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

MK
Beiträge: 220
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 18.01.2014 21:24

Also beim Beratungsgespräch im Autohaus wurde auch auch meine explizite Nachfrage gesagt es wäre ein Einmalbetrag.
Auch meine Frau bestätigt da meine Erinnerung.

Allerdings ... wenn ich so in meine Vertragsunterlagen schaue, dann ist das für mich nicht so eindeutig ersichtlich und es könnte auch durchaus "pro Jahr" heißen.
DAS muss ich dann wohl mal klären ....
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ein neuer mit Golf 7 TGI

Beitrag von jupp » 18.01.2014 23:45

MK hat geschrieben:Aus Erfahrung mit anderen Neuwagen ist da noch Korrektur nach unten zu erwarten wenn er ab 10.000 km erstmal so richtig eingefahrenen ist.
Einerseits ja, andererseits darf man erfahrungsgemäß auf den Wert des Bordcomputers einen guten Schlag drauf tun. Wenn du real also dort ankommst, darfst du glücklich sein.

Zur Garantieverlängerung:
Ich bin mir sicher, dass das 350€/Jahr sind. Schau nochmal nach, alles andere wäre extrem untypisch.
Ansonsten hat ein modernes Fahrzeug eine Menge teure Teile die kaputt gehen können, aber das war bei deinem Golf V nicht anders (sprich da ist jetzt nichs so wirklich hinzu gekommen). Der sollte also durchaus die Referenz darstellen.
Interessant wäre auch noch, bis wieviele Kilometer übernimmt die Garantie die vollen Kosten? Bei 30.000km/Jahr sind da u.U. die Grenzen schnell erreicht (weit vor den 5 Jahren).

gruss

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28806
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 18.01.2014 23:57

Kommt es auf die Jahreszahl an? Der Wert eines Autos bestimmt sich doch nach Laufleistung, Alter und aktuellem Zustand, ggf. auch noch Reparaturstau.

Wenn das Auto für 200Mm gebaut wurde und die volle Garantieversicherung bis 100Mm gilt, diese dann schon nach 3 Jahren erreicht sind, dann ist das Auto auch entsprechend runtergeritten, oder? Das gleiche Auto, nur mit 8 Jahren bis zur gleichen Laufleistung, sieht i.S. Korrosion sicherlich schlechter aus... Die Steinschläge auf Windschutzscheibe und Motorhaube sind aber sicherlich ähnlich...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 19.01.2014 00:33

Bassmann hat geschrieben:Kommt es auf die Jahreszahl an?
Ich verstehe die Frage jetzt nicht so ganz?
Bei VW gibt es die Anschlussgarantie für xy Euro im Jahr (hängt vom Modell ab). Und dann wird ab einer gewissen Kilometerzahl auf dem Tacho schrittweise der "Eigenanteil" erhöht.
Ab einer gewissen Laufleistung lohnt aus meiner die Garantie nicht mehr, weil VW natürlich recht teuer ist und wenn ich dann entsprechend viel dazu geben soll ... da lass ich lieber die Garantie und gebe viele Dinge in die freie Werkstatt.

gruss

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28806
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.01.2014 00:46

Lies einfach Dein vorangegangenes Posting nochmal. Ich meine, dass meine Reaktion durchaus plausibel ist.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 19.01.2014 00:54

Bassmann hat geschrieben:Lies einfach Dein vorangegangenes Posting nochmal. Ich meine, dass meine Reaktion durchaus plausibel ist.

MfG Bassmann
Vielleicht habe ich auch eine komische Brille auf, aber ich lese mein Posting so wie ich es gemeint habe. Vielleicht habe ich es anders geschrieben, als ich es gemeint habe (kann ich nicht ausschließen), aber das kann ich leider nicht so erfassen (weil ich mein bestes gegeben habe ;).

gruss

Antworten