Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Plane Anschaffung eines Scoda Oktavia G-Tec
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volkswagen-Gruppe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fuhsemen



Anmeldedatum: 06.02.2008
Beiträge: 801
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 18.10.2017 22:46 Beitrag speichern    Titel: Plane Anschaffung eines Scoda Oktavia G-Tec Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Erdgasfahrer,
man liest immer wieder über rostenen Gasflaschen
und Volkswagen ist da auch sehr größzügig mit dem
kostenlosen Austausch von korodierten Flaschen.
Wie sieht es aber bei Fahrzeugen von den Töchterfirmen
Scoda und Seat aus, wird da auch so größzügig ausgetauscht?
Hat der G-Tec eigentlich noch Stahlflaschen verbaut?
Gruß Fuhsemen
_________________
Opel Zafira B CNG
L-Gas
--------------------------------------------
Ich trinke lieber Ökobrause als Luxusbrühe zu verfeuern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Solarer



Anmeldedatum: 26.06.2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 18.10.2017 23:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Der G-Tec hat noch Stahlflaschen. Zum Rest kann ich dir nichts sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiniDisc
Moderator


Anmeldedatum: 10.03.2012
Beiträge: 1192
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 14:41 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Skoda und Seat haben noch Stahlflaschen. Die ersten Golf 7 hatten auch noch Stahlflaschen, bei Audi A3 gabs von Anfang an Composite Flaschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cybershadow



Anmeldedatum: 26.10.2015
Beiträge: 166
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 15:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich habe einen dreieinhalb Jahre alten Stahlflaschen-Golf mit inzwischen 73000 km und bisher keine Probleme mit Korrosion. Die letzte GAP ohne Beanstandung war im April bei 60000 km.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert



Anmeldedatum: 22.12.2014
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 16:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Da wirst du wohl noch keine echten Erfahrungswerte bekommen. Dafür ist der Erdgas-Leon oder der G-Tec Octavia einfach noch zu neu.
Beim einen dürfte noch keiner die erste HU gesehen haben und beim anderen grade so die ersten.

Da man aber beim Up auch recht wenig liest, denke ich mal, dass VW auch die Stahlflaschen so weit im Griff hat, dass sie zumindest nicht nach bereits drei oder fünf Jahre reihenweise rosten, wie es bei Passat und Touran der Fall war/ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schienenbein



Anmeldedatum: 26.04.2014
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 17:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich habe einen zehn Jahre alten Mercedes mit den ersten Stahflaschen und keinen Rost.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiniDisc
Moderator


Anmeldedatum: 10.03.2012
Beiträge: 1192
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 17:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

schienenbein hat Folgendes geschrieben:
Ich habe einen zehn Jahre alten Mercedes mit den ersten Stahflaschen und keinen Rost.

Hat der NGT nicht Composite Flaschen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schienenbein



Anmeldedatum: 26.04.2014
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 18:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Nein, die sind aus Stahl, hört man auch beim Dranklopfen.

Gabs sowas wie Composite denn damals schon?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trelo
Site Admin


Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 7332
Wohnort: am Würmsee

BeitragVerfasst am: 19.10.2017 18:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

OffTopic
Die MB hatten die Tanks allerdings im Innenraum, also spritzwasser- und salzgeschützt.
Bilder
_________________
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo / derzeit ca. 73 kWh/100km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1236
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 06:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Die ersten Golf TGI, die noch Stahlflaschen haben, sind doch so langsam alle durch die HU, oder irre ich da? Man hört jedenfalls noch nichts, insofern gehe ich davon aus, dass die Flaschen mindestens das erste HU-Intervall schaffen flööt

Im eigenen Fuhrpark hat bei uns ja vor kurzem auch ein Seat TGI Platz genommen; der wäre nicht gekommen, wenn ich den neuen Tanks nicht wenigstens etwas trauen würde Zwinker
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pianist



Anmeldedatum: 28.03.2017
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 12:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich hänge mich hier gleich mal ran. Ich will ja weg vom Diesel, fahre seit vier Jahren einen Touareg und habe im Frühjahr einen Hyundai Ioniq Electric bestellt. Dessen Lieferung ist nach wie vor nicht in Sicht, und mir kommen zunehmend Zweifel, ob das für mich eine Lösung ist. Denn ich bin deutschlandweit unterwegs und habe viele Faktoren in meinen Planungen, und wenn ich mich nun auch noch zusätzlich alle 200 km um eine Lademöglichkeit kümmern muss, kann das durchaus zu einer Belastung werden.

Nun denke ich doch wieder über Erdgas nach, weil ich ja auch damit deutlich besser werde. Der Octavia scheint ein absolut praxistaugliches Auto zu sein, und da kann ich alle Ausstattungen bekommen, die ich bisher auch im Touareg habe, und noch einiges mehr. Man sieht davon ja auch Unmengen auf der Autobahn, scheint inzwischen ein übliches Außendienstlerfahrzeug zu sein. Sicher fahren die wenigsten mit Erdgas, aber das sollte doch eine runde Sache sein, oder?

Zumindest bin ich damit sehr viel besser bedient als mit dem Caddy, nach dem ich mich hier im Frühjahr erkundigt habe.

Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtomgo



Anmeldedatum: 20.07.2016
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 20.10.2017 13:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Finde auch das der Ioniq ein gutes Fahrzeug ist, leider finde ich den Lader sehr langsam und reichweite ist sehr gering.

Als größtes Fahrzeugproblem sehe ich aber die abhängigkeit von Schnellladern, gerade Tank und Rast wird sicher ordentlich Geld fürs Laden nehmen.(Gerade wenn man schon die Preise von schnellader jetzt schon sieht.)

Da ist man mit Cng und Benzin flexibler. und mit den kurzen Tankzeiten auch besser dran.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pianist



Anmeldedatum: 28.03.2017
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 23.10.2017 10:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Kann gerade noch mal jemand ein paar grundsätzliche Anmerkungen zu den Stahltanks bei Skoda machen? Ist das ein vertretbares Risiko, oder müsste man allein deshalb einen Golf Variant nehmen, nur um CFK-Tanks zu haben?

Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerShaker



Anmeldedatum: 14.10.2015
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 23.10.2017 10:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

zu den Stahltanks selbst kann ich keine Auskunft geben.
Ich weiß, dass die Haltebänder generell überarbeitet wurden wegen dem Abreiben der Beschichtung unter den Bändern.
Es wurde an der Beschichtung selbst was gemacht, was wohl an der Farbe erkennbar ist.

In den anderen Fäden zu den Flaschen sind ja alle Details zum Nachlesen.
In wie fern Skoda die selben Probleme hatte und wie die speziell dort abgestellt wurden, ist die spannende Frage.
ich gehe rein logisch aber nicht davon aus, dass VW innerhalb seines Lieferprogramms noch unterschiedliche Flaschen verwendet.

Gruß
Shaker
_________________
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dakine



Anmeldedatum: 21.04.2017
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 23.10.2017 11:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Pianist hat Folgendes geschrieben:
Kann gerade noch mal jemand ein paar grundsätzliche Anmerkungen zu den Stahltanks bei Skoda machen? Ist das ein vertretbares Risiko, oder müsste man allein deshalb einen Golf Variant nehmen, nur um CFK-Tanks zu haben?

Matthias


Meine Meinung sage: Es ist ein vertretbares Risiko. Hoffe die Aussage hilft Zwinker

So jetzt im Ernst: ich habe einen Seat mit Stahlflaschen gekauft - wenn ich ein Risiko sehen würde hätte ich das nicht getan... Meine Erwartungshaltung sind 7 bis 8 Jahre Haltezeit und 250t km - danach hat das Auto im günstigsten Fall noch einen Restwert von wenigen Tausend Euro. Die Zeit halten die Flaschen locker, da mach ich mir über andere Komponenten mehr Sorgen.

Wenn du den Wagen 15 Jahre fahren willst sieht es natürlich wieder anders aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volkswagen-Gruppe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de