Fake-News

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 30.12.2017 00:26

@hajo:
+1

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

DerRaucher
Beiträge: 529
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 30.12.2017 12:44

Bin von ausgegangen das Du bereits mit DSG oder S-Tronic gefahren bist. Drehzahlbereich war bei 3-4.000 bevor.

Robert
Beiträge: 893
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 30.12.2017 19:06

hajo hat geschrieben: Der gesamte Artikel ist absolut negativ belegt.
Ich gebe dir vollkommen recht, dass der Artikel einen negativen Unterton hat. So etwas findet man aber rund herum im Journalismus. Warum sollte es da Erdgas besser gehen als Diesel, E-Autos oder was auch immer?
Nur bleibe ich trotzdem dabei, dass nicht wirklich etwas Falsches drin steht.
Dass das mit der Lautstärke keine Messung ist, sondern ein subjektiver Eindruck geht eindeutig hervor und das mit der geschlossenen Tanke ... das ist vor allem eine Anfängererfahrung (habe ich auch machen müssen). Wobei es auch im Anschluss noch ein/zwei mal vorgekommen ist (auch ich schaue nicht vor jeder Betankung nach, ob die Tankstelle grade einen Defekt hat).

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 30.12.2017 20:46

Die Aussage "laut" passt aber eher zum Diesel. Meine Ohren sind aktuell einen 2011er A4 TDI und einem 2016er T6 TDI gewöhnt. Als ich dann in den Golf TGI eingestiegen bin, habe ich den Motor zweimal gestartet, weil ich beim ersten Mal dachte, er wäre nicht angesprungen. Ich muss jedesmal auf den Drehzahlmesser schauen, wenn ich wissen will, ob Start/Stopp gerade aktiv ist. Du hörst den einfach nicht. Und das dürfte im A4 noch leiser sein! Und dann den Begriff "laut" zu verwenden, passt einfach nicht. Es liest sich so, dass jeder Benziner/Prius lauter als ein Diesel ist.

supercruise
Beiträge: 457
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 30.12.2017 20:47

Dann sollen sich die Leute halt ihren "tollen" Diesel kaufen und sehen was passiert. Aber später bitte nicht herumheulen (Fahrverbote & hoher Wertverlust), selbst schuld.

Und hajo hat es sehr treffend formuliert.

supercruise
Beiträge: 457
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 07.01.2018 12:21

Weiter geht's.
Erdgas-Autos: Der Boom scheint vorbei
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/gel ... -1.7296293

Erstens gab es nie einen Boom (leider) und zweitens ziehen die Zulassungen vergleichsweiße stark an.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 07.01.2018 15:27

Immerhin: Die Stadtwerke Geldern versprechen, die CNG-Tankstelle weiterhin zu betreiben. Und es werden dort weiterhin 500kg CNG für Neufahrzeuge verschenkt. Das ist auch schon lange nicht mehr selbstverständlich.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Robert
Beiträge: 893
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 07.01.2018 20:54

Wobei sich das mit dem Boom, wenn man richtig und komplett liest, ja nicht auf die Neuzulassungen bezieht, sondern auf den Umsatz einer Tankstelle.
Und da gehe ich schon davon aus, dass die ihre Zahlen kennen.

Von daher ist nicht gleich alles Fake, manchmal muss man einfach auch komplett und gründlich lesen ;).

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 11.01.2018 20:24

[imgBild wurde aus Urheberrechtsgründen entfernt.

Wer fährt denn einen Golf mit 5,75 kg??? Dadurch Kraftstoffkosten wie beim Benziner...[/url]

Peter_81
Beiträge: 123
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 11.01.2018 20:44

Wenn die Tankstelle vor und nach der Testfahrt einen anderen Druck aufweist,
kann das schon passieren. Schon oft genug gingen weniger als 12kg in die
komplett leeren Flaschen. Letztens waren es dann wieder 16,42kg.

Oder vielleicht hat er auch LL-Gas getankt?

Momentan fahre ich nur Kurzstrecke, und komme dennoch nicht über 4,2kg/100km
Zuletzt geändert von Peter_81 am 11.01.2018 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

Robert
Beiträge: 893
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 11.01.2018 20:52

Peter_81 hat geschrieben:Wenn die Testfahrt nicht mit 100% vollem Tank gemacht wird, und danach die
frisch aufgepumpte Tankstelle 17kg in die Flaschen drückt, kann sowas schon passieren.
Nein, die fahren doch keine 300km. Die machen max. eine 50-100km Testrunde.
Und dann kommt der folgende Faktor ins Spiel:
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=16356
Raffen nicht mal Neu-Erdgasfahrer auf Anhieb, die der Technologie sicher offen gegenüber stehen.

Kurze Strecke plus extrem unterschiedliche Tankfüllstände ... das kann alles Mögliche ergeben.

P.S.:
Mal schauen wann der Bassmann das sieht (in Bezug auf das Bild) ;).

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 11.01.2018 21:00

Selbst mit schlechtem L-Gas liegt man unter 5,75kg

Robert
Beiträge: 893
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 11.01.2018 22:14

hajo hat geschrieben:Selbst mit schlechtem L-Gas liegt man unter 5,75kg
Aber mit gutem Druck, wenn man vorher schlechten Druck hatte ... wieder ein Erdgasfan, der es nicht versteht, wie solche Ergebnisse zu Stande kommen, ohne zu manipulieren, nur ohne technisches Wissen ran zu gehen.

baierto
Beiträge: 95
Registriert: 30.06.2015 06:42

Beitrag von baierto » 12.01.2018 09:00

aber wie sind die 13,8kg Maximalverbrauch zu erklären?
ich hatte es mal eilig und bin 360km in 2,5h gefahren (mit einem A3 g-tron). wo es ging 210km/h. am Ende hatte ich 6,xkg/100km Verbrauch.

das Dumme ist, dass jetzt ein großes Publikum diese Werte glaubt...

Robert
Beiträge: 893
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 12.01.2018 14:16

baierto hat geschrieben:aber wie sind die 13,8kg Maximalverbrauch zu erklären?
ich hatte es mal eilig und bin 360km in 2,5h gefahren (mit einem A3 g-tron). wo es ging 210km/h. am Ende hatte ich 6,xkg/100km Verbrauch.
das ist dann aber trotzdem ein Mischverbrauch und kein Maximalverbrauch.
Die 13,8kg/100 bei Top-Speed werden schon hinkommen.

Antworten