Audi A4 Avant g-tron

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

DerRaucher
Beiträge: 560
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 12.11.2017 13:47

Von dem Problem sind nicht nur CNG Fahrzeuge betroffen sondern fast alle TSI's. Momentan gibt es nur eine handvoll TSI's von diversen Herstellern mit dem Filter.
Momentan werden die Fahrzeuge nach Euro 6c gebaut und der Filter wird erst mit 6d verlangt. Und die tritt erst 2019 für Neufahrzeuge in Kraft. Wenn ich was durcheinander gebracht hab korrigiert mich bitte.

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 12.11.2017 17:14

Hallo Sebastian, der aktuelle A4 g-tron wird auch in Zukunft in die Innenstädte einfahren dürfen. Es ist unwahrscheinlich, dass ein moderner EU-6 Otto verboten wird. Wer dürfte dann noch einfahren? Und selbst wenn wäre es leicht möglich. Man könnte den Benzintank auf 15 l limitieren und wäre so quasimonovalent und müsste die Emissionsmessungen nur auf CNG durchführen. Die deutsche Umwelthilfe hat ja gerade eine A4 g-tron getestet und bestätigt, dass er die EU-6d Norm für 2020 locker schafft. Deswegen ist kein Otto Partikelfilter nötig und würde das Fahrzeug nur unnötig teuerer machen. Ziel eines CNG Fahrzeuges ist es ja so viel wie möglich auf CNG zu fahren. Bezüglich deiner Händlerodysee gerne per PM. Sowas leite ich immer gerne weiter und mache mir Freunde :)

Gruß Tobi

Benutzeravatar
Gas-Golfer
Beiträge: 9
Registriert: 01.10.2016 12:06
Wohnort: Essen/Ruhrgebiet

Sparbrötchen

Beitrag von Gas-Golfer » 12.11.2017 17:32

@TobiB

Vielen Dank für die klare Antwort.
Schreipvehler dienen der allgemeinen Belustigung und wer sie findet, darf sie behalten !

SH
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2017 17:55

Beitrag von SH » 12.11.2017 18:06

Hallo Tobi,

danke für deine Antwort. Wobei ich nicht wirklich nachvollziehen kann, warum man dem Wagen nicht doch auch einen Otto-Partikelfilter gönnt. Kommt der denn tatsächlich nach dem Modellwechsel im Sommer?
Das sollten doch allenfalls Mehrkosten pro Wagen von 200 - 300 Euro sein. Und man könnte dann sagen, dass der Wagen auch im Benzinbetrieb konsequent umweltfreundlich ist. Ich denke, das wäre für viele noch einmal ein gutes Kaufargument.

Du bekommst später noch eine Schilderung meiner bisherigen Erfahrungen im Kaufprozess per PM.

@Gas-Golfer: Ich gebe dir völlig recht. Das ist auch meine Meinung. Es muss einfach eine Linie rein und konsequent aus Käufersicht gedacht werden. Und es hinterlässt prinzipiell einen faden Beigeschmack, wenn man Verkäufer auf Fehler in ihren Aussagen hinweisen muss. Gerade bei solch einem Thema wie Erdgasfahrzeuge, das für viele eben neu bzw. unbekannt ist... Du scheinst da ja auch ein Lied von singen zu können.

FranziskaW
Beiträge: 73
Registriert: 07.09.2017 14:15
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von FranziskaW » 12.11.2017 19:40

@tobi

Über meine Erfahrungen mit dem Audi-Zentrum hier vor Ort könnte ich auch ein Buch schreiben.

Es ist nur meiner Hartnäckigkeit zu verdanken, daß ich es doch noch geschafft habe, einen A4 g-tron zu bestellen.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2533
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 12.11.2017 20:04

SH hat geschrieben:danke für deine Antwort. Wobei ich nicht wirklich nachvollziehen kann, warum man dem Wagen nicht doch auch einen Otto-Partikelfilter gönnt. Kommt der denn tatsächlich nach dem Modellwechsel im Sommer?
Wer sagt denn, dass der A4 die Grenzwerte nur mit einem Partikelfilter schafft. Ein Test der AMS bescheinigt aktuellen Benzinern bereits die Einhaltung der aber 2018 geltenden Grenzwerte.
Scheint der Benzin-Direkteinspritzer doch nicht ganz so dreckig zu sein.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

DerShaker
Beiträge: 142
Registriert: 14.10.2015 18:44

Beitrag von DerShaker » 12.11.2017 20:28

Hallo Gulbenkian,

danke für den Link - das ist sehr interessant und hätte ich nicht gedacht.
Ich schnüffel nun nicht an Auspuffen und hab andere Hobbys ;-) aber wenn man so in der Nachbarschaft die - wenn vorhandenen - Benziner anschaut, ist der Auspuffschlot meist sehr viel schwärzer als bei Dieseln neuer Bauart.

Der Test überrascht mich daher.

Gruß
Shaker
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2533
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 12.11.2017 20:32

Hier nochmal der Link zum Originalartikel der AMS

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... 06486.html

Da wurde halt wieder eine Sau durchs Dorf getrieben. Solnage die Diesel selbst mit Filter noch dreckiger sind, haben die Benziner kein Image Problem.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1631
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 14.11.2017 16:02

Nebenbei:

Wer in der Nähe von Osnabrück wohnt, kann sich nun im Audi Autohaus den A4 Avant g-tron zur Probefahrt leihen. Steht seit 9. November bereit.

Audi Zentrum Osnabrück GmbH & Co. KG
AP: Andreas Kraske
0541 – 380 33 23

SH
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2017 17:55

Beitrag von SH » 14.11.2017 17:30

Ansonsten zum Thema Probefahrt:

Wirklich hartnäckig bleiben und auf eine Probefahrt bestehen. Wenn der Verkäufer gut ist und sich etwas bemüht, lassen die einen zum jeweiligen Händler bringen. Zugegeben es bedarf einer gewissen Hartnäckigkeit... Er fährt sich aber wirklich gut.

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 15.11.2017 04:09

Video vom Autohaus Stuttgart:

https://www.facebook.com/cng.club.ev/po ... 6341476292

Gruß Tobi

SH
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2017 17:55

Beitrag von SH » 18.11.2017 16:57

So, bin dank eurer Hilfe ein Stück weiter.
Konfiguriere mir gerade einen A4 g-tron. Was haltet ihr von den verschiedenen Paketen und Assistenzsystemen?

So (Audi-Code: AYDUN0P3) ist er echt mal wirklich schick, aber auch gut teuer. Aber man darf ja mal träumen. ;-)

Wobei ich mir gerade die Frage stelle, ob es vernünftig ist, bei der Sicherheit zu sparen. Die Assistenzsysteme im Paket "Tour" (adaptive cruise control, Stauassistent, prädiktiver Effizienzassistent, Audi pre sense city, Audi pre sense front, Ausweichassistent, Abbiegeassistent, kamerabasierende Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistent, Audi active lane assist) und im Paket "Stadt" (Ausstiegswarnung, Querverkehrassistent hinten, Audi side assist, Audi pre sense rear inklusive Audi pre sense basic, Einparkhilfe plus, Rückfahrkamera) haben schon was. Da spart man doch lieber bei der Optik des Wagens oder sonstwo im Leben als bei der Sicherheit.
Zumal mir gestern Abend beim Ausparken neben einem Mercedes Sprinter in ner 30er-Zone einer im Querverkehr fast reingefahren wäre, der sicher mit 70 unterwegs war.

Was sind eure Meinungen dazu?
Ich bin gerade auch am Grübeln, zu wie viel Mehrverbrauch die Ausstattung (besonders große Räder) führt...

einherzfuerCNG
Beiträge: 213
Registriert: 17.08.2017 18:52

Beitrag von einherzfuerCNG » 18.11.2017 17:29

Verkehrszeichenerkennung hab ich rausgelassen, die nervte bei Testfahrten damit, dass sie die Aufhebungsschilder gern mal übersehen hat und ich als einziger noch mit 120 unterwegs war, obwohl es keine Beschränkungen mehr gab.

ACC und Active lane hingegen funktionierten so wie es im Buche steht ...

dienoth
Beiträge: 173
Registriert: 20.09.2013 21:06
Wohnort: Rostock

Beitrag von dienoth » 19.11.2017 10:00

einherzfuerCNG hat geschrieben:Verkehrszeichenerkennung hab ich rausgelassen, die nervte bei Testfahrten damit, dass sie die Aufhebungsschilder gern mal übersehen hat und ich als einziger noch mit 120 unterwegs war, obwohl es keine Beschränkungen mehr gab.

ACC und Active lane hingegen funktionierten so wie es im Buche steht ...
Moin, Verkehrszeichenerkennung, wie gut oder wie schlecht die funktioniert, würde ich nie weglassen.
Die hat in den 2 Jahren Golf TGI schon einiges an teuren Fotos gespart.
Gerade, wenn man etwas öfter telefoniert, mit Freisprecheinrichtung, übersieht man mal das eine oder andre Schild.
LG

Hans_L
Beiträge: 93
Registriert: 13.11.2017 20:13

Beitrag von Hans_L » 19.11.2017 10:49

naja,...
einen Freund hat sie mal furchtbar ausgetrickst, beim Überholen eines LKW´s erkannte sie das auf der Ladebordwand aufgeklebte Schild und warnte entsprechend, er telefonierte gerade (mit FSE) und bremste etwas erschrocken, ist aber gut ausgegangen.

Antworten