Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Erdgastanks und Garage

Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum für News & Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
xl8lx



Anmeldedatum: 18.11.2017
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 15.04.2018 21:18 Beitrag speichern    Titel: Erdgastanks und Garage Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Möchte nicht kleinlich sein, aber ist der Stellplatz nicht für die Lebensdauer der Stahltanks mit verantwortlich.
Unsere stehen in einer Garage, die trotz einseitiger Öffnung im Winter recht feucht ist.
Macht es Sinn, neben einer guten Belüftung, den Estrich zu versiegeln, oder ist das übertrieben?
_________________
Im Umweltprämie- und Erdgasfieber:
Seat Leon TGI | Bestellt: 22.12.17 | Produktion: 18 KW? | Lieferung: 23 KW?
Skoda Octavia G-Tec | Bestellt: 25.10.17 | Produktion: 13 KW | Lieferung: 04.05.18
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 29242
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 16.04.2018 00:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hmmm... Frag einen Bausachverständigen.

Feuchtigkeit, die im Fußboden verschwunden ist, kann nicht in der Luft herumschwirren. Andererseits sperrt Feuchtigkeit im Fußboden ggf. die weitere Aufnahme von noch mehr Wasser. Wenn das also an der Oberfläche bleibt, wäre es gut, wenn es baldmöglichst in einem Abfluß verschwinden würde.

Durchzug in der Garage halte ich übrigens für sinnvoll. Dann kann sich bei einer Undichtigkeit einer Gasanlage auch kein zündfähiges Gemisch in der Garage bilden.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pianist



Anmeldedatum: 28.03.2017
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 16.04.2018 09:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bassmann hat Folgendes geschrieben:
Durchzug in der Garage halte ich übrigens für sinnvoll. Dann kann sich bei einer Undichtigkeit einer Gasanlage auch kein zündfähiges Gemisch in der Garage bilden.

Das hängt doch aber davon ab, wo die Lüftungsöffnungen sitzen. In meiner Garage sind die sehr weit unten. Das Erdgas würde aber nach oben gehen und sich im Bereich des Daches (bei mir ein Satteldach mit etwa 25 Grad Neigung, Ziegeldeckung auf Holzunterdach) sammeln und käme dort nicht weg, oder nur sehr langsam. Die Antriebe der Tore sind auch relativ weit oben, und gewiss nicht explosionsgeschützt.

Wenn nun also wirklich mal Gas austritt - würden 18 kg Erdgas in einer Garage mit einem Raumvolumen von etwa 250 Kubikmetern ein Problem darstellen?

Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_L



Anmeldedatum: 13.11.2017
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 16.04.2018 10:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Theoretisch(!) kommst Du in Deiner Garage ab etwa 7-8kg Erdgas in den "explosiven Bereich",
aber wenn Du da Bedenken hast, kauf Dir einen Gaswarner, kostet ca. 100,-€
Gruß
Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 2221

BeitragVerfasst am: 16.04.2018 11:05 Beitrag speichern    Titel: Re: Erdgastanks und Garage Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

xl8lx hat Folgendes geschrieben:
Unsere stehen in einer Garage, die trotz einseitiger Öffnung im Winter recht feucht ist. Macht es Sinn, neben einer guten Belüftung, den Estrich zu versiegeln, oder ist das übertrieben?


Wir hatten unser Cabrio lange auf einer gepflasterten Fläche mit Rasenfugen stehen. Durch den feuchten Untergrund sind ungeschützte Metallteile am Unterboden korrodiert. Wäre in einer gelüfteten Garage mit Betonboden sicher nicht so passiert.

Zum Wohl des Autos würde ich den Boden versiegeln. Wenn die Garage außer dem Tor noch weitere Lüftungsöffnungen hat, ist das deutlich besser, als das Auto auf feuchtem Untergrund oder gar im Freien zu parken.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum für News & Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de