Gasgeruch im Auto und Druckverlust

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Kara
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2018 12:55

Gasgeruch im Auto und Druckverlust

Beitrag von Kara » 30.03.2018 20:52

Hallo, bin ganz neu hier und habe vor zwei Wochen einen V70 III Bj. 2010 Flexifuel mit 105000 km von privat gekauft. Leider habe ich während der letzten Fahrten ab und zu Gasgeruch im Fahrzeug festgestellt. Außerdem zeigt der Manometer am GDR schon nach relativ kurzer Zeit nach dem Abstellen des Motors 0 bar an. Nachdem ich mich mal durch diesen Thread hindurch gewühlt habe, bin ich doch stark verunsichert, ob ich mir da nicht ein Problemauto zugelegt habe.

Da in diesem Forum ja doch einiges an Fachkompetenz vorliegt, frage ich mal vorsichtig an, was die Ursachen sein könnten und was ich persönlich tun kann, um das offensichtliche Leck im System zu lokalisieren.

Gruß Kara

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29181
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 30.03.2018 22:20

Erstmal willkommen im Forum!

Für mich ist der Volvo V70 III mit CNG-Anlage ein sehr schönes, komfortables, und dennoch recht gering umweltschädliches Auto. (Alle Autos sind irgendwo umweltschädlich)

Leckagen am V70 III sind schon bekannt geworden, in den meisten Fällen war es die Verschraubung der Gas-Entnahmeventile, die verwendeten Dichtungen zwischen Ventil und Buddel waren bei bestimmten Druckverhältnissen im Tank undicht. Das Gas strömte jeweils in den Fahrzeuginnenraum und sorgte für entsprechenden Gasgeruch (bitte nach dem Tanken unbedingt mal an der Zapfpistole schnuppern! Als Gasfahrer sollte man wissen, wie CNG riecht!)

Der Druckabfall auf 0 am Manometer nach dem Abstellen des Motors passt für mich aber nicht zu o.g. Szenario. Der Druck muss also zwischen den Tankventilen und dem GDR entweichen, nicht aber zwischen Buddel und Ventil.

Lecks kann man mit Lecksuchspray (gibt es u.a. im Campingfachhandel wg. der Gasanlagen in Wohnwagen) oder mit Spülmittel/Wassergemisch und einem Pinsel finden.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Tippfehler
Beiträge: 82
Registriert: 16.05.2010 17:49

Beitrag von Tippfehler » 31.03.2018 22:01

Hallo,
ich tippe auf einen undichten Gasdruckregler.
Meiner ging vermutlich deswegen frühzeitig kaputt, weil 4 von 5 Flaschenventilen nicht mehr dicht waren.
Beim Starten konnte man es gut riechen, aber beim Fahren ging der Geruch durch den Fahrtwind weg.
MB B170 NGT BE Autotronic EZ 12.2008

Chrischanx
Beiträge: 187
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 03.04.2018 14:06

Die Verschraubungen am Manometer und rechts daneben die Verschraubungen des GDR können schon mal undicht sein. Prüfen kann man das selber.

Der dicke Gummischlauch vom GDR zu den Einblasdüsen, wird gerne an der Schelle die auf der Rail sitzt undicht. Wackeln am Schlauch genügt, um es zischen zu hören.

Prüfen bitte bei laufendem Motor im Gasbetrieb.

Reparieren bitte nur durch eine Gaswerkstatt.

Liegen keine Leckagen vor, ist es zu 99,9 % der GDR. Vor Austausch unbedingt mehrere Angebote einholen. Preisunterschiede bis über 250,- sind tatsächlich möglich....eigene Erfahrung.

Die Gasentnahmeventile (Flaschenhälse), ja da ist eine Schwäche bei dem Modell. Im Regelfall riecht man das Gas erst, wenn der Gastank ca. halbleer ist. Bei Temperaturen über ca. 10 Grad +.

Betroffene Flaschen werden von der Fa. Westport ausgetauscht. Mann muss aber einen Garantiefall über einen Volvo Händler einreichen. Näheres kann hier erfragt werden:

http://volvocars.service.westport.com/de/kontakt/

Allerdings ist die Menge, die an den Ventilen entweicht so gering, dass es nicht reicht das Manometer auf null zu zwingen. Ich tippe bei Dir auf den GDR. Wird so zwischen knapp 400.- bis zu 650,- Euronen ausgetauscht. Unbedingt Preise vergleichen, wenn es soweit sein sollte.

Aber nicht nervös werden oder ärgern, es ist ein tolles Auto. Auch wenn Du den GDR tauschen musst. Spätestens beim errechnen des Durschnitts Verbrauches treibt es Dir ein lächeln ins Gesicht.

Gruß Christian

Antworten