B200NGD im Alltag

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 22.07.2017 18:25

Mal was Positives: Die Tankmenge scheint sich zu normalisieren.
Heute gingen bei +29° kurz nach dem Aufleuchten der Reservelampe (=noch ~3 kg im Tank) knapp 18 kg rein.
Entweder werden die Komposit-Tanks bei Hitze weich und können wie Luftballons aufgeblasen werden :mrgreen: oder es hat sich irgend eine Feder in einem Rückschlagventil gesetzt.
In der Garage mal im Geheimmenü nach dem Tankdruck geschaut: 225 bar, also keine signifikante Veränderung zum 04.09.2016. Dies dürfte der Druck vor GDR bei geschlossenen Tankventilen sein.
Mein Verdacht: Wird wohl eine Feder an einem oder allen Flaschenventil/en sein.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28819
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.07.2017 23:13

Du vergißt, dass die Tankstelle auch programmiert ist auf bestimmte Druckvorgaben in Abhängigkeit von der Temperatur.

Es wird nicht an Deinem Auto liegen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 23.07.2017 09:01

Irgendwie passen hier Theorie und Praxis nicht zusammen.

Theorie:
Wenn man dem Paralleluniversum Glauben schenken darf, dann kommen die Tankanlagen bei hohen Temperaturen in den Bereich der Sicherheitsabschaltung bei 250 bar. Für 30° C Umgebungstemperatur und russisches H-Gas wird ein Füllgrad von 93 % ausgewiesen.
http://www.gibgas.de/Tankstellen/Techni ... kl%C3%A4rt

Praxis:
Tankrekorde im Hochsommer. Bereits an 2 Tankstellen: Aral RV und Shell FN.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 24.07.2017 06:58

Also nach Blick auf meine Tankstatistik kann ich bei den Werten >13kg H-Gas nicht direkt feststellen, dass es nicht jahreszeitabhängig wäre ;-)

Absoluter Rekord:
07.06.2015, 14,25kg bei der Esso in Hannover (als ich da noch regelmäßiger getankt habe, hatte die meiner Erinnerung nach auch immer einen sehr guten Druck)

Auf den folgenden Plätzen:
06.04.2015, 14,06kg bei EVS in Westerland
03.01.2015, 13,82kg bei Aral in Witten
14.05.2014, 13,81kg bei Esso in Hannover (vorher Benzinbetrieb)
03.12.2014, 13,53kg bei Esso in Sindelfingen (vorher Benzinbetrieb)
03.01.2017, 13,24kg bei Total in Hagen
24.09.2013, 13,23kg bei Esso in Sindelfingen
25.03.2016, 13,00kg bei Tucht in Hagen

Macht dann in Summe für
Frühling (März - Mai): 3
Sommer (Juni - August): 1
Herbst (September - November): 1
Winter (Dezember - Februar): 3

Ok, der absolute Spitzenwert war im Juni, aber die beiden nächsten dann April bzw. Januar und auf Platz 4 im Mai wieder die Esso in Hannover.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 25.07.2017 13:10

So, fahre ja auch seit 1,5 Jahren eine B-Klasse mit Erdgas.
Bin soweit zufrieden (Preise könnten hier billiger sein, aber naja, fahre ja nicht (nur) zum sparen).

Bislang jetzt 60.000km auf der Uhr, auch schon längere Strecken gefahren und alles kein Problem.
Wartung gut und relativ günstig.

Mit dem Tankinhalt ist mir auch schon aufgefallen, mal passt bei komplett leer gerade so 17kg rein, dann sind noch so 3kg drin und bei der anderen Tanke gehen dann noch 19kg rein.

Verbrauch ist ganz ok, allerdings Stadt ist eher ein NoGo mit Stop&Go frisst er mir dann doch eigentlich zu viel. landstraße ist Top, 3,5kg, Autobahn wenn man nicht rast (~130-140) mit ~4,x kg auch im Rahmen.

Overall komme ich so 400-450 kg weit je nach Tankbefüllung und Strecke.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 12.10.2017 14:57

Winterreifen
Kürzlich habe ich dem MBB einen neuen Satz Winterreifen in 205/55R16 spendiert.
Conti TS860, mehrfacher Testsieger
Erkenntnis: Auf der B-Klasse macht besagter Conti gar keinen guten Eindruck: Extrem schwammiges Lenkverhalten auf trockener Straße, was auf der BAB zu ständigen Korrekturen führt und den Müdigkeitswarner auslöst.
Positiv: Die sind leise wie ein Sommerreifen.

Vorher war der alte Kleber Krisalp HP2 drauf. Damit ordentlicher Geradeauslauf, aber Krach.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

TÜV

Beitrag von Sven2 » 01.12.2017 17:37

Bevor die TÜV Gebühr 2018 steigt: Schnell noch im alten Jahr die Plakette holen.
Wie immer beim TÜV Süd.
Nach dem Check der Bremsen berät sich der Prüfer noch kurz mit einem Kollegen, dann steht das Ergebnis fest: HU respektive GWP nicht bestanden!
Begründung: Tanks sind durch Verkleidung abgedeckt.
Empfehlung: Bei einer auf Gas spezialisierten WS die GWP machen lassen und nochmal wiederkommen. Alternativ störende Teile demontieren lassen und ohne Verkleidung zum TÜV fahren.
Gegenvorschlag meinerseits: Die paar Schrauben lösen und die Verkleidung vor Ort demontieren. Wurde akzeptiert unter der Bedingung, dass ich schraube. Aber gerne doch. Die Alternative zur Hebebühne in der geheizten TÜV Halle ist eine kalte Garage mit Grube.
Nach 8 Schrauben (Nuss mit SW 8 erforderlich) kann zuerst die rechte Verkleidung abgenommen werden. Damit waren zwar nicht die Ventile einsehbar, aber die GWP möglich. Der Prüfer ist der Boss...
Ergebnis der Sichtprüfung: Die Tanks sehen ja richtig gut aus und sind auch sehr ordentlich befestigt! (Die B-Klasse hat in der Werksversion Komposit-Tanks.)
Nach gründlicher Gasdetektorprüfung durfte ich wieder alles zusammenbauen und das FZG bestand dann doch die GWP. Geht doch!
Kosten: TÜV + GWP: 121 €.

PS
Früher (vor Duderstadt) ist der TÜVler mal lässig mit dem Gasdetektor unterm 1T (Stahltanks hinter der Verkleidung) durchgelaufen, hat durch die Ablauföffnungen reingeguckt und gut wars. Im Smalltalk hat der Blaukittel dann noch eingestanden, dass der TÜV die Prüfer bzgl. GWP "nachgeschärft" hat.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1607
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 04.12.2017 07:33

Früher (vor Duderstadt) ist der TÜVler mal lässig mit dem Gasdetektor unterm 1T (Stahltanks hinter der Verkleidung) durchgelaufen, hat durch die Ablauföffnungen reingeguckt und gut wars.
Und das ohne vorherige Kontrolle ob die Erdgastanks überhaupt unter Druck stehen und der Motor mit Erdgas läuft. Auf meine Frage wie er das feststellen könnte, kam vom PI ein langes Gesicht mit Schulterzucken. So war es jedenfalls beim ersten TÜV Termin 2011. Danach hab ich den TÜV immer in einer Werkstatt machen lassen.
Bertolt Brecht:"Scharfes Denken ist schmerzhaft, der vernünftige Mensch vermeidet es, wo er kann"

[ externes Bild ] VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 237.000km
[ externes Bild ] Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 67.000km

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Wartung

Beitrag von Sven2 » 20.12.2017 10:58

Noch nachzureichen: Anfang Dezember quengelte der MB_B mal wieder nach einer Wartung A. Auf Deutsch: Ölwechsel. Außerdem sind bei MB Gasmotoren nach 50 Tkm die Zündkerzen fällig.
Kosten:
246 € in der WS
30 € beim Versandhandel fürs günstige 0W-40 Öl nach MB Norm 229.5

Nebenerkenntnis: Bremsbeläge vorn runter auf 10%. So viel zum Thema Taxi und erhöhter Verschleißvorrat der Bremse. Nächsten Sommer wird Conti mir wohl einen Satz ATE Ceramic Beläge verkaufen müssen.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 08.02.2018 22:17

Abgas, TÜV, kleine Wartung usw auch alles fällig.
Bremsflüssigkeit war fällig sowie Zündkerzen
Dazu war das Tagfahrlicht (beide!) kaputt :(

Kosten alles zusammen ~1270 Euro
So kann man auch das neue Jahr beginnen.

Wenigstens gibt es einen Teil von der Versicherung wegen der Lichter wieder.

Ansonsten weiterhin zufrieden, die Tanken hier in der Nähe haben alle irgendwie mehr Druck, bekomme jetzt immer so 22kg rein, das reicht für 440-450km

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 09.02.2018 13:31

Du hast doch den MoPf mit TFL im Scheinwerfer?
Also 2x Scheinwerfer gewechselt?
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 09.02.2018 20:32

Hab doch keinen MoPf, hab nur nicht die 1 Version der B-Klasse (T245).
Ist noch 242 nicht 246 :)

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 10.02.2018 03:06

Die TFL sind ungeschickt tief positioniert, war wohl ein Design Gag. Darüber hinaus gelten insbesondere die stabförmigen TFL als nicht besonders haltbar. Wenn ich mich recht entsinne, stammen die von einem slowenischen Zulieferer.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3964
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

maßgeschneiderte Koffer für den B200 NGD

Beitrag von Sven2 » 03.05.2018 11:45

Das Kofferraumvolumen beim B200 NGD/c ist im Vergleich zu den Flüssigtankern leicht reduziert. Evtl. vor Beginn der Urlaubssaison wichtig: Es gibt maßgeschneiderte Koffer !
Die im Bild direkt hinter der Rücksitzlehne stehenden Koffer (hellblau+rot) haben folgende Maße:
Höhe 75 cm
Breite 52 cm
Tiefe 31 cm
Ist ein in der BRD gängiges (Marken)Produkt.
Zwischen diesen Koffern und der Heckklappe bleibt dann noch Platz für 2 weitere Koffer mit 25...30 cm Tiefe, die bzgl. Höhe aber nur bis Unterkante Heckscheibe reichen dürfen. Alternativ kann man die formschlüssige Ladungssicherung auch mit 2 Handgepäcktrolleys sicherstellen.
Die Gepäckraumabdeckung muss für die gezeigte Gepäckanordnung demontiert werden. Ist mit einem Handgriff machbar: Zusammendrücken und dann rausnehmen.
[ externes Bild ]
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Antworten