Im Sommer 2018 endet Volvo Biogas Autos zu verkaufen

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
rizzo
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2015 16:40

Im Sommer 2018 endet Volvo Biogas Autos zu verkaufen

Beitrag von rizzo » 10.07.2017 08:01

"Im Sommer 2018 endet Volvo Cars produzieren Autos, die in Biogas umgewandelt werden können, so Bi-Fuel genannt. Die Ankündigung kommt in der gleichen Woche , dass Volvo den neuen Fokus auf Elektroautos."

Weiter: https://www.svd.se/volvo-satsar-framat- ... iogasbilar

Hier die Überzetsung zu lezen von Google Translate: https://translate.google.nl/translate?h ... &sandbox=1

Also, dann keine V60 oder V90 BiFuel mehr.

Benutzeravatar
wumpel
Forums-Sponsor
Beiträge: 405
Registriert: 13.08.2015 14:37
Wohnort: Stormarn

Beitrag von wumpel » 04.12.2017 18:03

Eben bei Westport gefunden:

http://www.westport.com/news/2017/westp ... luxembourg

Demnach haben sie schon noch einiges vor in Europa. :D
Mal sehen, wie das in der Realität dann aussieht ;-)
Volvo V70 III 170kW Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.

laurahall
Beiträge: 1
Registriert: 05.12.2017 16:49
Kontaktdaten:

Beitrag von laurahall » 06.12.2017 10:37

Es wird interessant sein zu sehen, was passiert

Exmitsufahrer
Beiträge: 127
Registriert: 05.07.2015 14:25

Beitrag von Exmitsufahrer » 06.12.2017 16:21

Reine Lippenbekenntnisse. Volvo steigt aus CNG aus. Ziel Elektro und Hybrid. Zwar kann Westport weiterhin in Eigenregie umrüsten wie bisher. Was das im Falle eines Mangels an der Anlage bedeutet haben ich und einige andere hier ja bereits erfahren dürfen. Und die Dichte an CNG kompetenten Werkstätten wird sich damit auch nicht erhöhen. Leider.

einherzfuerCNG
Beiträge: 193
Registriert: 17.08.2017 18:52

Beitrag von einherzfuerCNG » 06.12.2017 16:30

Exmitsufahrer hat geschrieben:Reine Lippenbekenntnisse. Volvo steigt aus CNG aus. Ziel Elektro und Hybrid. ...
https://ecomento.de/2017/12/06/volvo-re ... s-neue-ps/

Leider wahr ... soviel zum Thema Technologieoffenheit. Volvo hatte gute, im Verhältnis zu anderen Verbrennern (und sogar vielen E-Autos) sehr saubere und sogar Leistungsstarke Verbrenner mit Gasumbau ab Werk, für die Reichweite kein Thema ist ... und dafür sogar eine kleine, aber treue Kundschaft. Na gut, dann machen Audi, VW und andere Marken eben dieses Geschäft. Trotzdem schade, dass da so viel Know How und Potential für saubere Antriebe einfach in der Tonne landen.

Benutzeravatar
wumpel
Forums-Sponsor
Beiträge: 405
Registriert: 13.08.2015 14:37
Wohnort: Stormarn

Beitrag von wumpel » 06.12.2017 19:44

Ja, das ist wirklich schade. Das Bessere setzt sich leider nicht immer gegen das Schlechtere durch (siehe Betamax vs. VHS vs. Video2000).
Volvo V70 III 170kW Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.

ZafiraCNG
Beiträge: 934
Registriert: 16.01.2013 20:32

Beitrag von ZafiraCNG » 06.12.2017 21:34

wumpel hat geschrieben:Das Bessere setzt sich leider nicht immer gegen das Schlechtere durch (siehe Betamax vs. VHS vs. Video2000).
Der Elektro ist die Zukunft im KFZ-Bereich. Die Entscheidung von Volvo ist daher nachvollziehbar, wenn in der Forschung langfristig gedacht wird. Die Volvos hatten gute Motoren, aber mickrige Reichweiten. Das "Bessere" waren diese CNG-Entwicklungen definitiv nicht. Trotzdem schade, wenn jemand im CNG Bereich aufhört.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1415
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 07.12.2017 07:46

ZafiraCNG hat geschrieben:Der Elektro ist die Zukunft im KFZ-Bereich. Die Entscheidung von Volvo ist daher nachvollziehbar, wenn in der Forschung langfristig gedacht wird.
Das langfristig bezieht sich dabei auf einen Zeitraum von mehreren Dekaden, oder? Ich kann ehrlicherweise nicht sehen, dass in den nächsten 10 Jahren ausreichend viele öffentliche Ladeplätze, Schnelllader an Autobahnen und entsprechende Infrastruktur für die Gewinnung und Verteilung von Ökostrom ("Überlandleitungen/Solarkraftwerke/Windräder ja bitte, aber gefälligst nicht vor meiner Tür/in meiner Sichtweite.") geschaffen werden, als dass es irgendwie sinnvoll wäre, jetzt auf die sofort verfügbare Möglichkeit von CO2-armer Mobilität mit voller Langstreckentauglichkeit zu verzichten.

Wenn ich mich hier im Büro umschaue, hätte zwar jeder das Geld für einen e-Golf o.ä., aber ein großer Teil keine sichere Lademöglichkeit, da daheim der eigene PKW-Stellplatz mit Stromanschluss fehlt. Und im Büro gibt es auch keine Lademöglichkeiten für die Mitarbeiter und ich weiß auch nicht, wer die Leitung legen will, um hier vor Ort ein paar Hundert e-Autos mit Strom zu versorgen (denn es würden jeden morgen alle Ladesäulen belegt werden, wer weiß schon, ob er am folgenden Tag eine freie erwischt...).
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Schöni
Beiträge: 39
Registriert: 12.01.2012 12:37
Wohnort: 79365 Rheinhausen

Beitrag von Schöni » 07.12.2017 15:29

Das ist schade. Ich habe bereits mit einem gebrauchten V90 in 2-3 Jahren geliebäugelt. Wichtig sind für mich 1800 kg Anhängelast (Stützlast 110kg!), viel Platz als Kombi, Automatikgetriebe , 350 Nm Drehmoment.
Somit wird das Angebot vermutlich überschaubar bleiben.

Gastra
Beiträge: 617
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 07.12.2017 19:01

ZafiraCNG hat geschrieben:
wumpel hat geschrieben:Das Bessere setzt sich leider nicht immer gegen das Schlechtere durch (siehe Betamax vs. VHS vs. Video2000).
Der Elektro ist die Zukunft im KFZ-Bereich. Die Entscheidung von Volvo ist daher nachvollziehbar, wenn in der Forschung langfristig gedacht wird. Die Volvos hatten gute Motoren, aber mickrige Reichweiten. Das "Bessere" waren diese CNG-Entwicklungen definitiv nicht. Trotzdem schade, wenn jemand im CNG Bereich aufhört.
man muss schon ein bisschen genauer lesen, auch wenn dazu noch nicht einmal die deutschen Journalisten in der Lage sind. Wenn Volvo ankündigt, dass zukünftig jedes Auto mit einem Elektromotor versehen wird, bedeutet dies keineswegs ,dass es nur noch E-Autos geben soll, dies beschreibt genausogut einen Verbrenner mit Start Stop.

Auffällig ist auch, dass die reinen E-Antriebe als hochpreisige Fahrzeuge unter "Polestar" vermarktet werden sollen als Konkurenz zu Tesla. Mit der durchgehenden Elektrifizierung einschließlich des Massenmarktes ist es wohl noch lange nicht so weit.

Volvo hat auch angekündigt keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln zu wollen (dies wurde als Umschwenken auf E:Mobilität interpretiert) ein paar Tage später war die Rede davon dass Volvo VW Motoren verwenden möchte..

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 381
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 09.12.2017 18:16

Volvo gehört jetzt Chinesen. Die haben die Marke gekauft. Volvo macht demnächste keine eigene Verbrennernneuentwicklung und wird auch keine Dieselmotoren zukaufen ab 2022. Die Chinesen wollen mit Volvo auch auf den chinesischen Markt und da gehen Diesel gar nicht und Verbrenner nur über Lotterie. Das heißt die Kunden hätten gerne ein Auto, bekommen aber keinen Verbrenner, sonder maximal ein Elektroauto, dass sie dann auch nehmen, sonst hätten sie gar keines.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Exmitsufahrer
Beiträge: 127
Registriert: 05.07.2015 14:25

Beitrag von Exmitsufahrer » 12.12.2017 12:39

Gastra hat geschrieben:Volvo hat angekündigt keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln zu wollen (dies wurde als Umschwenken auf E:Mobilität interpretiert) ein paar Tage später war die Rede davon dass Volvo VW Motoren verwenden möchte..
Na ja, solange es keine TDI´s sind :lol:

Spass beiseite. Auf die nächsten Jahre ist in Sachen Elektro ohnehin nur mit Hybrid etwas zu stemmen, da die Ladesituation und die Reichweite das sonst gar nicht hergeben. Und im Hybrid benötigt es keine 5 Zylinder mit über 200 PS. Da reichen die 1.2 TSI Motörchen aus. Warum da selbst was entwickeln?

Frage mich nur, warum die von VW zukaufen wollen und nicht von Ford, wo doch fast alle Volvo Werkstätten gleichzeitig Ford Händler sind. Da wäre doch der Service viel einfacher zu stemmen. Ein Zeichen für die zukünftige Ausrichtung von Volvo??????
:confused:

LG

Benutzeravatar
wumpel
Forums-Sponsor
Beiträge: 405
Registriert: 13.08.2015 14:37
Wohnort: Stormarn

Beitrag von wumpel » 25.12.2017 22:41

Tscha, in welche Richtung sich das mit der Marke Volvo im PKW-Bereich hin entwickelt, bleibt rätselhaft. Also hilft wohl nur die Strategie, das eigene Fahrzeug möglichst sorgsam und lange zu fahren :cool:
Volvo V70 III 170kW Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.

Antworten