Neuer gebrauchter T4 mit Problemen: Standgas, Leichtes Rucke

Alles über Umrüstungen und Umrüster von Erdgasfahrzeugen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Malte
Beiträge: 20
Registriert: 01.03.2016 10:24
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Malte » 02.10.2016 23:04

Ja, vielleicht war es doch nicht so sinnvoll diesen Thread weiter zu führen. Die anderen Beiträge haben mit diesem Fehlernichts zu tun.
im Fahrzeugschein steht Druckminderer Tartarin I Typ RP 765E95, Gas-Luft Mischer Tartarini Typ 8050523 . Google sagt mir dazu leider nichts. Ich habe aber nun den Umschalter als Bild im Internet gefunden. Es ist wohl ein Tartarini Commel. Aber zur Bedienung habe ich nichts gefunden.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29062
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.10.2016 23:56

Na, zum Stichwort Commel findest Du ja weiter oben schon einige Hinweise. Wie man DIE einstellt, weiß ich nun wirklich nicht. Ich hoffe, dass sich Forenkollege dridders dazu noch einklinkt.

Und was soll denn der blöde Taster da leisten? Die Verkabelung wird nicht versagt haben. Die Teile im Bediengerät auch nicht.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 04.10.2016 08:10

Die Teile im Bediengerät auch nicht.
Doch, genau die haben versagt. Oder besser gesagt: der winzige Spannungsstabi da drin. Ist die Commel beruehmt fuer. Der Umschalter ist zeitgleich auch das Steuergeraet, drin sitzt ein kleiner 7805 mit gerade mal 100mA, der mit der Zeit den Hitzetod stirbt. Die Steuerung zeigt dann allemoeglichen komischen Effekte. Jemand mit Ahnung von Elektronik kann das Teil ersetzen, dann duerfte es wieder gehen.

Anlernen? Ja, da ist die Commel wohl leider auch sehr eigenwillig... nachdem sie Strom verloren hat (was dank defektem 7805 eben immer wieder mal passiert) muss man sie wohl mit ein paar Mal Gaspedal durchtreten anlernen, wenn ich es richtig in Erinnerung hab. Daemlich halt wenn es waehrend der Fahrt passiert, denn laeuft der Hobel wie ein Sack Nuesse.

Sinnvollste Loesung wenn die Kiste noch mal als ein paar Tage bewegt werden soll waer wohl der Umbau auf eine (auch nicht dolle) Tec97. Druckminderer etc sollten bleiben koennen, Verkabelung muss neu... und Eintragung.

Malte
Beiträge: 20
Registriert: 01.03.2016 10:24
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Malte » 12.10.2017 16:43

Ich muss dieses Thema noch einmal aufwärmen, leider mit einer gewissen Dringlichkeit. Der Bus läuft nicht mehr, steht seit einiger Zeit in der Werkstatt und keiner weiß so richtig Rat. Folgendes ist passiert, während der Fahrt fingt das Steuergerät/bzw. der Umschalter für Gas/Benzin wild hin und her zu schalten, der Bus ging aus und das Relai für die Einspritzpumpe (vielleicht auch Benzinpumpe) fing auch wild an zu klackern. Der ADAC hat mich dann nach Hause gebracht. Es wurde dann das Relai für das Motorsteuergerät und das für die Einspritzpumpe ausgewechselt und ich konnte wieder fahren. Nach 100 km das selbe Problem und der Abschlepper kam. Die Werkstatt hat nun eine ganze Zeit rumprobiert (leider keine Werkstadt für Gasanlagen) und auch mal das Steuergerät/Umschalter für die Gasanlage abgezogen. Die Hoffnung war, falls es ein Problem mit der Gasanlage ist würde er dann starten, dem war aber nicht so. Nun kann man aber auf der Platine des Gasanlagen-Steuergeräts sehen, dass es an einigen stellen heiß geworden ist (leicht dunkel gefärbt). Nachdem ich nun die vorherige Antwort erneut gelesen habe, stelle ich mir die Frage, ob dort etwas mit dem 7805 (habe leider kein Plan was das ist) los ist oder irgend etwas anderes auf der Platine kaputt sein kann, was man dann hoffentlich reparieren kann. Bekomme ich so ein Steuergerät noch irgendwo? Die Werkstatt spricht nämlich schon davon die Gasanlage still zu legen:(
Bin über jede Hilfe dankbar

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7362
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 12.10.2017 16:45

Reparaturmöglichkeit für Steuergeräte gibt es bspw. bei ecu.de.
Wäre wohl ein Versuch wert, sich mal ein Angebot einzuholen.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Malte
Beiträge: 20
Registriert: 01.03.2016 10:24
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Malte » 12.10.2017 17:48

vielen dank für den Tipp. Ich habe festgestellt, dass Tatarini in Bottrop (das ja nun nicht so weit weg von Duisburg) sitzt und die auch einen Service anbieten. Die werde ich auch mal kontaktieren. Ein großes Problem ist leider, dass das Fahrzeug auch nicht auf Benzin starten will. Kann das sein, wenn das Steuergerät der Gasanlage kaputt ist? Gibt es eine einfache Möglichkeit das Gerät aus der Fahrzeugelektronik rauszunehmen? Kann mir jemand einen Tipp geben, wo das zwischengeschaltet ist? Ich habe die Hoffnung, dass ich dann zumindest erstmal auf Benzin fahren kann und ich das Fahrzeug irgendwo hinbringen kann.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.10.2017 09:48

Das Gassteuergerät muß ja die Benzinzufuhr unterbrechen können, somit kann damit auch der Benzinbetrieb flöten gehen, erstrecht wenn das Steuergerät einfach abgestekt wird. Wie genau das erfolgt ist leider immer recht individuell, gerade bei den alten Venturis.

Mein erster Tip wäre: such dir jemanden in der Verwandschaft/Bekanntschaft der löten kann. Wenn es da keinen gibt, dann such nach einem Radio/Fernsehtechniker, irgend ein Laden der noch selbst repariert... also nicht so'n Humbug wie bin-doch-so-blöd-Markt. 'nen popeligen 78L05 kann der problemlos tauschen, das Teil selbst kostet Cent-Beträge, selbst beim blauen C.

Zum Benzinbetrieb: schau mal ob sich am Stecker 2 gelbe Kabel finden. wenn ja verbinde die testweise mal miteinander und schau ob er dann startet. Teilweise lief die Benzinunterbrechung da drüber. Ansonsten bleibt nur die Leitungen von Benzinpumpe sowie Einspritzdüsenplus verfolgen, oder schauen ob noch ein weiteres Steuergerät (AEB, Tartarini,...) verbaut ist welches die Düsen unterbricht... das wäre dann in den Signalleitungen (Masse) der Düsen.

Bei Tartarini fürchte ich irgendwie das du nicht viel Erfolg haben wirst... Ersatz-Steuergeräte für das alte Ding wirds keine mehr geben, und reparieren werden die eher nicht machen, mit sowas haben die eher nichts zu tun...

Antworten