Sprinter w906 NGT - WEH Tanknippel undicht

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
h0mbre
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2018 01:38

Sprinter w906 NGT - WEH Tanknippel undicht

Beitrag von h0mbre » 21.08.2018 20:47

Auch ich wurde vor zwei Wochen (scheint ja ein wetterbedingtes Phänomen) oder ein Konstruktionsfehler zu sein) mit einem undichten Tankventil bei einem Sprinter W906 und ca. 160 tkm "beglückt" worden zu sein.

Nach dem Beenden des Tankens und herausziehen des Betankungsschlauches hört man ein hörbares zischen.
Es roch auch sofort nach Methan und der Wurstfinger auf dem Tanknippel lokalisierte die Analyse bzw. den Defektort einwandfrei !

Panik , Horrorgedanken und Kopfkino machte sich breit...... "hoffentlich ist keiner mit einer Kippe nebenan oder kommt" in der Zeit in der man zur Kasse geht und wieder zurück kommt.
Hoffentlich geht die Kiste nicht beim Starten wie in den Hollywood Filem hoch......

Hier im Forum habe ich gelesen, dass jemand WD40 in den Tanknippel träufelte (betonung liegt auf Träufelte) und am nächsten Tag gings wieder. Das habe ich ausgelassen bzw. zu spät erfahren. Ich wechselte die Tankstellen und die Betankungsventile der Tankstelle. Der Automatisch macht ja einen Bums und der handbediente zischt sanft rein....

In der Tat, zwei Tage später war es wieder dicht..... (Freude kam auf).
Doch gleich zwei Tage später löste sich die Freude wieder auf, denn das Miststück war wieder undicht.


Ich habe verucht die Firma WEH zu kontaktieren, mit einer Reklamation, denn ich erinnere mich vor Jahren mal gelesen zu haben, dass die EU Richtlinie R110 besagt, dass mindestens 2000 Tankvorgänge durch die Komponenten /Flaschen und Ventil) auszuhalten seien.
Diese hat mein Tankventil mit nur 160tkm ja sicherlich noch nicht. Ein zugesagter Rückruf erfolgte bisher nicht. Antwort bleibt bisher noch aus. Ich hacke da mal nach und berichte!

Also habe ich das Teil mal auseinander genommen und wollte es gegen eines aus einem VW tauschen. Die Ursache ist ein O-Ring im inneren des Tankventils. (Fotos folgen).

Hier im Forum gibt es tolle aussagekräftige Posts und Fotos zu dem Thema. Vielen Dank dafür.
Doch es gibt einige Modelle der Tanknippel wie sich herausstellt.


Daher poste ich später noch Fotos zu meinem und den Unterschieden zu dem VM Nippel und wie ich das Problem gelöst habe. Aktuell habe ich in einem anderen Post ein dringenderes Problem.... daher erst später.

Das Problem hatte auch ein MitForen Genosse einen Post zuvor. Dort hat er eine Quelle bei der man das Betankungsventil für ca 250 € bekommt. Ich bitte hier die Bezugsquelle zu nennen oder mich mit einer privaten Nachricht damit zu beglücken.

DANKE :-)

Ich habe meines zwar mit einer unkonventionellen RedNeck Methode vorerst gelöst und poste später auch wie, damit andere auch über diese Option bescheid wissen.
Alle sagen DAS GEHT NICHT! ......und dann kam einer der wusste davon nix und machte es einfach!

Antworten