Lieber doch kein CNG-Auto?

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Josy
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2019 10:45

Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Josy » 30.06.2019 15:27

Liebe Forummitglieder. Ich war drauf und dran, mir einen Golf Variant CNG (Baujahr 2017 oder 2018) zu besorgen. Die Beiträge hier machten mich aber wieder nachdenklich: Rost ist ja kein Thema mehr, aber Ventilzuverlässigkeit, Gasdruckregler und Tankeinfüllstutzen? Sehr besorgniserregend, was da zu lesen ist. Zumal offenbar Reparaturen - wie beim Gasdruckregler - oft nicht vom Hersteller übernommen wird. Soll ich es lieber lassen? Bitte um Ratschläge.

einherzfuerCNG
Beiträge: 284
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von einherzfuerCNG » 30.06.2019 16:25

Bange machen (lassen) gilt nicht. Jede Technik hat ihre Tücken, aber in Foren schreibt DIE Minderheit, die mal ein Problem hat und nicht die Mehrheit, bei der alles funktioniert. Erdgas gibt es bei VW schon mehr als ein Jahrzehnt und die wesentlichen Kinderkrankheiten sind sicher vernachlässigbar.
Ansonsten kauf einen Wagen, der noch eine Weile Garantie hat oder wo sie noch dazugekauft werden kann.

Es wird auch immer vor Problemen mit dem Direktschaltgetriebe DQ200 und dem Glasschiebedach und noch ein paar Dingen gewarnt. Davon hab ich mich bisher nicht erschrecken lassen und ... nothing happened since now ... und wenn, hab ich 4 Jahre und 100000km Garantieanspruch.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

xl8lx
Beiträge: 169
Registriert: 18.11.2017 17:45

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von xl8lx » 30.06.2019 20:40

Was den sonst?
11.) Seat Leon TGI | 10.) Volvo V40 | 9.) Fiat Tempra | 8.) Opel Kadett | 7.) Fiat Tempra | 6.) VW "Post-Golf" | 5.) Volvo 745 | 4.) Volvo 245 | 3.) VW Golf II | 2.) Simson Schwalbe | 1.) Opel Corsa

c.) Skoda Octavia G-Tec | b.) Jaguar x-Type | a.) Citroen C3

Robert
Beiträge: 2078
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Robert » 30.06.2019 21:02

xl8lx hat geschrieben:
30.06.2019 20:40
Was den sonst?
Kommt auf das Fahrprofil an ...

TukTuk
Beiträge: 303
Registriert: 09.02.2016 11:54

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von TukTuk » 01.07.2019 13:47

Der Golf 7 ist ja generell ein zuverlässiges Auto (da gibt es schlimmere bei VW). Der CNG hat ein paar extra-Risiken.
Ich persönliche würde es so einpreisen:
Lohnt sich die Kiste in den nächsten 5 Jahren selbst bei einem zusätzlichen Schaden von 1000 euro im Vergleich zum Benziner/DIesel? Dann kaufen!
Habe es jetzt mal nicht gerechnet aber würde mal auf 15...maximal 200000km pro Jahr tippen. Je nach Preis des Gebrauchten natürlich.
Ich würde nicht zu einem CNG raten, wenn der Wunsch ist, das Ding 15 Jahre mit 5000km pro Jahr zu fahren.
Unser Golf fährt gerade richtig Gewinn ein. Hatte letztens den Benziner als Mietwagen und war an der Tanke geschockt...

Mathiashuber
Beiträge: 96
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Mathiashuber » 01.07.2019 18:21

Unbedingt CNG fahren, die Umwelt dankt es einem.
Mit einem Gefühl, die dreckige Stadtluft nur mit Autofahren zu reinigen, konsequent Bio Erdgas tankt, wo liegt das Problem(?)

Natürlich darf es auch das normales Erdgas sein, immer noch besser als alle andern Treibstoffe.

Jeder der Cng fährt ist Topp, alles andere ist Flopp.

Gasige Grüsse aus der Schweiz, Stadt Zürich mit grosser Biogas Anlage, Entsorgungsfahrzeuge fahren CNG, aber auch die stellen ihren Fuhrpark um, z.B den Piagio Porter CNG auf Elektro.... Für Stückpreise von über 60‘000 SFR.... auf kosten der ERZ Gebührenzahler...
ERZ Stadt Zürich ist sogar Biogaserzeuger und setzt alles auf Elektro. Unglaublich Teurer so ein Umstieg. Schuster bleib bei deinen Leisten, CNG IST TOPP.

Robert
Beiträge: 2078
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Robert » 01.07.2019 18:41

Mathiashuber hat geschrieben:
01.07.2019 18:21
Mit einem Gefühl, die dreckige Stadtluft nur mit Autofahren zu reinigen,
...
Jeder der Cng fährt ist Topp, alles andere ist Flopp.
Das ist einfach falsch, Elektro ist da klar besser.
Und noch mal: Autofahren ist niemals gut für die Umwelt und am Ende ist es immer ein Kompromiss zwischen Umweltschädigung, Kosten und Vermeidung. Und was da am geeignetsten ist, dafür muss man vor allem mal das Fahrprofil sich ansehen.

P.S.: Luft reinigen ... das bekommt nur Kia hin ... oder nicht? Doch, steht doch drauf!
Kia Air Cleaner 2018.jpg
Kia Air Cleaner 2018.jpg (124.81 KiB) 671 mal betrachtet

einherzfuerCNG
Beiträge: 284
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von einherzfuerCNG » 01.07.2019 19:48

Mathiashuber hat geschrieben:
01.07.2019 18:21
Mit einem Gefühl, die dreckige Stadtluft nur mit Autofahren zu reinigen,
...
Jeder der Cng fährt ist Topp, alles andere ist Flopp.
Robert hat geschrieben:
01.07.2019 18:41
Das ist einfach falsch, Elektro ist da klar besser.
:lol: :lol: :lol: Ihr seid ja beide echt fit im argumentieren. :lol: :lol: :lol:
Leon ST TGI [ externes Bild ]

TukTuk
Beiträge: 303
Registriert: 09.02.2016 11:54

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von TukTuk » 02.07.2019 07:10

Robert hat geschrieben:
01.07.2019 18:41
Und noch mal: Autofahren ist niemals gut für die Umwelt und am Ende ist es immer ein Kompromiss zwischen Umweltschädigung, Kosten und Vermeidung. Und was da am geeignetsten ist, dafür muss man vor allem mal das Fahrprofil sich ansehen.
:2thumbs:
Fahrprofil + Parksituation + Radverkehrsnetz + Öffis.
Für Vielfahrer (nicht Megavielfahrer, für die ist das Tanken nix) ohne Ladeinfrastruktur und mit CNG-Tanke ohne große Umwege ist CNG sicherlich eine der besten oder sogar die beste Lösung.

Robert
Beiträge: 2078
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Robert » 02.07.2019 07:31

TukTuk hat geschrieben:
02.07.2019 07:10
Robert hat geschrieben:
01.07.2019 18:41
Und noch mal: Autofahren ist niemals gut für die Umwelt und am Ende ist es immer ein Kompromiss zwischen Umweltschädigung, Kosten und Vermeidung. Und was da am geeignetsten ist, dafür muss man vor allem mal das Fahrprofil sich ansehen.
:2thumbs:
Fahrprofil + Parksituation + Radverkehrsnetz + Öffis.
:2thumbs:
Genau!
Und im Fall von CNG (du hast es erwähnt): + Tankstellensituation.

CNG_snail
Beiträge: 31
Registriert: 19.09.2016 12:13

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von CNG_snail » 02.07.2019 10:29

Hallo Josy,

wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann kaufe Dir einen Wagen, der noch in der Werksgarantie ist (<2Jahre) und schließe dann die Anschlussgarantie von VW ab (max. 3 weitere Jahre bis max. 150Tkm). Es gibt da auch Varianten mit weniger Kilometern, die dann billiger sind. (Näheres dazu sie auch in diesem Artikel).
Dann hast Du bis zum Fahrzeugalter von 5 Jahren für den Ernstfall vorgesorgt. Und bis dahin wirst Du selbst genug Erfahrung gesammelt haben um zu entscheiden, ob Du weiter Erdgas fährst oder nicht. Ich würde - mit der Garantie im Rücken - CNG auf jeden Fall eine Chance geben.

Natürlich sollten bei Dir mindestens eine CNG-Tankstelle in der Nähe und eine weitere noch erreichbar sein auf Deinen täglichen Wegen.

Josy
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2019 10:45

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Josy » 02.07.2019 11:59

Liebe Ratgeber. Ich finde Eure Antworten sehr hilfreich. Da die Ladestruktur für Elektrowagen in meinem häuslichen Umfeld ziemlich schlecht ist, werde ich mich zum CNG-Golf durchringen, denke ich. Und ich werde versuchen, ausreichend Garantiezeit mitzukaufen. Ich berichte wieder zu gegebener Zeit.

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2644
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von anacronataff » 02.07.2019 12:25

Die ersten Golfs haben Stahltanks. Ich würde nur noch Glasfasertanks nehmen....
Ich warne vor dem 7-Gang-DSG.
Der Golf muss alle 15000km zum Ölwechsel. Wichtig: ÖL Norm beachten! Oft wird falsches Öl eingefüllt. Ja auch (oder besonders?) von VW-Werkstätten!!!
Nicht alle Parkhäuser erlauben Gasautos. Ich behaute sogar, dass die meisten Parhäuser Gasautos die Einfahrt im Kleingeruckten verbieten.
Golf hat nur 15Kg Tanks. In der Stadt musst Du alle 250km tanken.
Oft sind die Tankstellen blockiert oder schlimmer noch defekt.
Garantieversichtungen schließen Defekte und Rost an der Gasanlage meist aus.
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 250000km (2276km Umweg wg Tanken), 5.51 €/100km, Gesamt: 28.00 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

CNG_snail
Beiträge: 31
Registriert: 19.09.2016 12:13

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von CNG_snail » 02.07.2019 14:21

anacronataff hat geschrieben:
02.07.2019 12:25
Oft sind die Tankstellen blockiert oder schlimmer noch defekt.
Das kommt zwar vor, ist aber örtlich sehr verschieden und gilt nicht allgemein. Dass sollte jeder selbst testen in seinem Umfeld. Ich persönlich hatte in den letzten Jahren diese Probleme nur sehr selten.
anacronataff hat geschrieben:
02.07.2019 12:25
Garantieversichtungen schließen Defekte und Rost an der Gasanlage meist aus.
Der Ausschluss von Gasanlagenkomponenten findet sich bei den typischen Gebrauchtwagengarantien von Drittanbietern (habe ich selbst erlebt...).

Die Anschlussgarantie von VW umfasst dagegen das gesamte Fahrzeug (gleich der Werksgarantie).
Zuletzt geändert von CNG_snail am 02.07.2019 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

Robert
Beiträge: 2078
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Lieber doch kein CNG-Auto?

Beitrag von Robert » 02.07.2019 14:26

CNG_snail hat geschrieben:
02.07.2019 14:21
Die Anschlussgarantie von VW umfasst dagegen das gesamte Fahrzeug (gleich der Werksgarantie).
Ja, bis auf Rost, der wird da auch ausgeschlossen. Und das gilt natürlich auch für Korrosion an Erdgaskomponenten, also z.B. Stahlflaschen.

Antworten