Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

AndyMu97
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2019 05:55

Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von AndyMu97 » 19.06.2019 06:05

Hallo an alle,

vorgestellt habe ich mich schon: viewtopic.php?f=17&t=17491
Jetzt hätte ich auch gleich noch eine konkrete Frage...

Ich interessiere mich gerade für einen Skoda Citigo, der bei einem Skoda-Händler zum Verkauf angeboten wird; leider etwas weiter weg.
Eckdaten: 12/2014 und rd. 70.000km Laufleistung. Erste Hand und wohl scheckheftgepflegt

Gelesen habe ich (in negativer Hinsicht) schon viel hinsichtlich Gasdruckregler, die Flaschen sollen ja ggü. den Touran/Caddy e.t.c. dank guter Wachsschicht bei den Kleinen unauffällig sein.
Beim GDR bin ich mir nicht sicher, wie das jetzt ist... man liest von ersten mechanischen, dann elektrischen der 1. und 2. Generation.
Der aktuellste ist wohl der mit der Teilenummer ...11A, aber ich habe nichts darüber finden können, ab wann der serienmäßig verbaut wurde. Es könnte lt. meinen Recherchen mit KW43/2014 gewesen sein, aber gesichert ist das nicht.

Meine Frage daher: ist das Risiko, mit dem Vorgängermodell ...11 (ohne "A"), signifikant oder gibt es da nicht mehr soviele Probleme wie bei den mechanischen?
Was würde im Ernstfall ein Austausch kosten, und ist Skoda bei dem Alter (4,5 Jahre) zur Not auch zu Kulanzregelungen zu bewegen? Bringt mich zum Thema Scheckheftgepflegt: ist er wohl, aber was wenn nicht bzw. wenn es in einer Freien und nur nach Herstellervorgaben gemacht wurde? Ölwechsel alle 15.000km z.B. muss verbrieft sein.

Vielleicht könnt ihr mir noch ein wenig die Sorgen nehmen und auch mit weiteren Infos bzw. Themenverweisen helfen, auf welche Punkte man noch schauen sollte bzw. wie man was prüfen kann. Was davon lässt sich bereits am Telefon klären, damit ich mir u.U. den weiten Weg sparen kann.

Mein Fahrprofil: Mo-Fr täglich ca. 40km einfach zur Arbeit und wieder zurück (alles Landstraße), auf der Strecke 3 Tankstellen unseres lokalen Energieversorgers (1,02 EUR/kg)

Vielen Dank!
Andy

SparAstra
Beiträge: 280
Registriert: 20.08.2009 07:17
Wohnort: St. Leon-Rot

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von SparAstra » 19.06.2019 06:38

Wir fahren als Zweitwagen den Seat Mii (der ja identisch mit VW up und Skoda Citigo ist).
Verbrauch bei etwa 3 kg/100km, d.h. der 11kg-Tank reicht für 366 km. Volltanken dann bei deinen CNG-Preisen für etwa 11 Euro.
Haben vor einem Jahr gekauft und inzwischen 15000 problemlose km hinter uns.

Gruß
SparAstra

SparAstra
Beiträge: 280
Registriert: 20.08.2009 07:17
Wohnort: St. Leon-Rot

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von SparAstra » 19.06.2019 06:39

Wir fahren als Zweitwagen den Seat Mii (der ja identisch mit VW up und Skoda Citigo ist).
Verbrauch bei etwa 3 kg/100km, d.h. der 11kg-Tank reicht für 366 km. Volltanken dann bei deinen CNG-Preisen für etwa 11 Euro.
Haben vor einem Jahr gekauft und inzwischen 15000 problemlose km hinter uns.

Gruß
SparAstra

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1676
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von bljack » 19.06.2019 08:33

AndyMu97 hat geschrieben:
19.06.2019 06:05
[...]
Gelesen habe ich (in negativer Hinsicht) schon viel hinsichtlich Gasdruckregler, die Flaschen sollen ja ggü. den Touran/Caddy e.t.c. dank guter Wachsschicht bei den Kleinen unauffällig sein. Beim GDR bin ich mir nicht sicher, wie das jetzt ist... man liest von ersten mechanischen, dann elektrischen der 1. und 2. Generation.
Der aktuellste ist wohl der mit der Teilenummer ...11A, aber ich habe nichts darüber finden können, ab wann der serienmäßig verbaut wurde. Es könnte lt. meinen Recherchen mit KW43/2014 gewesen sein, aber gesichert ist das nicht.
[...]
Das es verschiedene GDR beim up/Mii/Citigo gab ist mir nicht bekannt. Er pfeift gerne mal im höheren Alter bei vollen Gastanks und niedriger Last, das scheint aber aktuell nur ein Komfortproblem zu sein, Ausfälle hab ich da keine auf dem Schirm. (Ich konnte das Pfeifen auch schonmal auf Benzin reproduzieren, daher bin ich mir inzwischen garnicht mehr so sicher, ob es rein vom GDR kommt... Konnte die Vermutung aber noch nicht zufriedenstellend verifizieren, da ich zu wenig Benzin verfahre... ;-) )

Bzgl. Flaschen: es sind inzwischen wohl zwei bekannte Fälle, in denen die Flaschen bemängelt wurden, da Rost am Ventilsitz zu sehen war (meine waren Fall 1, soweit ich weiß); mein Tausch bei VW lief komplett auf Kulanz (3 Jahre, 105tkm), beim zweiten hab ich auch nix Gegenteiliges im Kopf. Also wenn möglich am besten am Flaschenventil mal nach der Wachsschicht schauen - das ganze geht sicher auch per Foto vom Händler, falls der sich unter's Auto legen kann/will.

Was würde im Ernstfall ein Austausch kosten, und ist Skoda bei dem Alter (4,5 Jahre) zur Not auch zu Kulanzregelungen zu bewegen? Bringt mich zum Thema Scheckheftgepflegt: ist er wohl, aber was wenn nicht bzw. wenn es in einer Freien und nur nach Herstellervorgaben gemacht wurde? Ölwechsel alle 15.000km z.B. muss verbrieft sein.
:bassm: Wie schon geschrieben: ich hab keine Austausche des GDR auf dem Schirm, folglich auch keine Infos zu möglicher Kulanz (die ja auch wieder sehr stark vom Einzelfall und Sachbearbeiter abhängen kann...); da die Flaschen primär unabhängig vom Service sind, würde ich da wenig Probleme erwarten (außer sie würden sich auf mangelhafte Prüfung/Erneuerung der Wachsschicht am Ventilsitz berufen wollen :ka: )

Vielleicht könnt ihr mir noch ein wenig die Sorgen nehmen und auch mit weiteren Infos bzw. Themenverweisen helfen, auf welche Punkte man noch schauen sollte bzw. wie man was prüfen kann. Was davon lässt sich bereits am Telefon klären, damit ich mir u.U. den weiten Weg sparen kann.

Mein Fahrprofil: Mo-Fr täglich ca. 40km einfach zur Arbeit und wieder zurück (alles Landstraße), auf der Strecke 3 Tankstellen unseres lokalen Energieversorgers (1,02 EUR/kg)
Die Drillinge sind soweit eigentlich recht haltbar (bis jetzt). Das Wärmeabschirmblech an der Abgasanlage reißt hin und wieder mal an der Verschraubung ein (da wurde aber, soweit ich das bei Autobild gelesen hab, die Wandstärke erhöht, damit das Problem nicht mehr auftritt), ist aber mit einer großen U-Scheibe schnell zu beheben.
Kupplung/Getriebe rasseln gern mal - scheint auch nur ein Komfortproblem zu sein, angeblich gibt es da auch eine überarbeitete Kupplung, die das Geräusch reduzieren soll (meiner rasselt seit Auslieferung - fährt aber auch noch wie bei Auslieferung bei akt. 187tkm :mrgreen: )
Ab MJ?? gab es auch auf der Fahrerseite einen Schalter für den Fensterheber Beifahrerseite, sowie Kofferraumbeleuchtung und Bändchen für die Hutablage.

Sonst fällt mir gerade nicht so richtig viel ein - man ließt halt i.A. nix großartig schlechtes über die Autos - die fehlende Leistung ist ein Thema, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, kann man auch damit leben; es entschleunigt etwas...
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

tottesy
Beiträge: 137
Registriert: 21.11.2013 13:34

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von tottesy » 19.06.2019 08:33

Die Drillinge (up!, citigo, mii) haben alle einen elektronischen GDR.
Die einzige Auffälligkeit die mir diesbezüglich bekannt ist, ist ein hochfrequentes Pfeiffen des GDR bei bestimmten Strömungsverhältnissen. Das ist aber kein funktionelles Problem. Bei unserem wurde damals noch auf Garantie der GDR gewechselt. Nach einigen Monaten zeigte der neue allerdings auch wieder dieses Verhalten. Da es sehr selten auftritt und auch nicht übermäßig störend ist; schon das Radio in normaler Lautstärke übertönt das Geräusch, haben wir nichts weiter machen lassen.

Wir hatten in den letzten 6 Jahren ansonsten keinerlei Probleme mit dem Kleinen, sind allerdings auch erst ca. 80 Mm mit ihm gefahren.

EDIT
Uuuups, da war ich wohl zu langsam…
ECO UP!
2,92 kg/100 km (ø auf 80 Mm)

AndyMu97
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2019 05:55

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von AndyMu97 » 19.06.2019 09:51

Vielen Dank für die ganzen Antworten!
Ich habe gerade mit dem Autohaus telefoniert, es ist ein GDR mit der Teilenummer 1S0.906.009 E verbaut.
Wäre hilfreich zu wissen, ob das die Version ist die auch in neueren Modellen verbaut wird und nur ein Pfeiff-Problem aber kein generelles Funktionsproblem hat, das einen Austausch bedeuten würde.
Kostenpunkt vermutlich 1.200 EUR?

miiecofuel
Beiträge: 284
Registriert: 14.12.2012 12:44
Wohnort: Zw. Neumünster+Bad Segeberg

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von miiecofuel » 19.06.2019 12:19

Bei mir wurde 2016 die Version 906.011.A eingebaut, der verhält sich ruhig. Die Versicherung hat dafür 780 € bezahlt.
Eine Funktionsstörung gab es eigentlich nie, nur eben das unterschiedlich starke Pfeifen nach dem Tanken während der Fahrt.
Ich würde eine Probefahrt machen und dabei Volltanken. Wenn es danach ruhig ist, dann kaufen wenn der Preis und der sonstige Zustand stimmt.
Beim Fahren auf der AB pfeift es auch leise, das hab ich aber auch im Bezinbetrieb.
Mii Ecofuel [ externes Bild ]

Golf 3 Variant BJ 1998 1,8l Durchschnittlich 4,8Kg/100km (fährt Frau) seit 13.07.2017 abgemeldet und im Export

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von gato311 » 19.06.2019 17:31

Im Citigo gab es keinen GDR, der ein "generelles" Problem hat. Sie pfeifen halt alle mehr oder weniger je nach Gehör des Fahrers, Alter, Wetterlage, Tankdruck, Last, usw.

Schau Dir beim Kauf die Ventilsitze der Flaschen an. Also da, wo die Ventile in die blaue Flasche reingeschraubt ist. Da muss Wachs oder Fett sein, kein Rost. Flaschen sind auch teurer als ein GDR.

Gruß

Tobi82x
Beiträge: 156
Registriert: 02.06.2013 23:06
Wohnort: Westfalen

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von Tobi82x » 20.06.2019 06:56

Also den GDR sehe ich nicht so als Problem an.
Der sollte auch nicht so teuer sein und gut auszubauen ist der doch auch.
Kaputt gehen kann alles mal. Ich würde das Problem auch eher bei den Flaschen sehen, aber der Tausch wurde bisher relativ kulant gehandhabt.

So wie ich sehe, hat der ja dann nur noch 6 Monate TÜV, wenn du den jetzt kaufst. Im Zuge des TÜVs ist ja auch ne Gasanlangenprüfung notwendig. Kannst mit dem Händler nicht verhandeln, dass er noch neu TÜV macht, dann musst nicht in nem halben Jahr da hin und hast die Bestätigung, dass von den Flaschen her alles passt.

Welcher Preis wird dafür aufgerufen?
Wenn der passt: kaufen!

AndyMu97
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2019 05:55

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von AndyMu97 » 20.06.2019 08:54

So, es ist jetzt (nahezu) amtlich, der hier wird es: https://suchen.mobile.de/auto-inserat/s ... nt=desktop
Es muss noch TÜV gemacht werden (damit dann auch die Gasprüfung und Überprüfung Flaschen).
Das Scheckheft ist sauber, erste Inspektion nach 2 Jahren und dann jedes Jahr bzw. 15.000 km, alles bei Skoda.

Preis ist für mich im Rahmen, nicht wirklich günstig aber auch nicht zu teuer; in Anbetracht der umfangreichen Ausstattung und 12 Monate Garantie. Ein wenig Luxus darf sein ;-)
Und etwas günstiger als ein anderer Monte Carlo CNG, der zwar leicht jünger aber nicht sauber im Scheckheft ist. Der hätte den ...11 GDR, für die Differenz im Kaufpreis aber bekomme ich auch einen neuen :D

Das Navi ist auch noch aufgetaucht, lag im Handschuhfach...

Abgeholt wird das Auto dann nächste Woche, wenn TÜV bestanden und keine groben Mängel verschwiegen wurden (was ich nicht glaube).
Vielen Dank euch allen erstmal, ich werde hier bestimmt weiterhin mit neuen Beiträgen und meinem "Monty" :lol: aktiv sein.

miiecofuel
Beiträge: 284
Registriert: 14.12.2012 12:44
Wohnort: Zw. Neumünster+Bad Segeberg

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von miiecofuel » 20.06.2019 09:08

Sieht doch gut aus, hat alles was man braucht. Vermutlich hat er sogar 6 Lautsprecher , die Gitter für die Hochtöner in den A Holmen sind ja vorhanden.
Dann mal viel Spaß mit dem kleinen :D
Mii Ecofuel [ externes Bild ]

Golf 3 Variant BJ 1998 1,8l Durchschnittlich 4,8Kg/100km (fährt Frau) seit 13.07.2017 abgemeldet und im Export

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von gato311 » 20.06.2019 09:55

Flaschen bitte selbst anschauen. Bei der HU und Gasprüfung werden die oft gar nicht angeschaut oder mal maximal durch ein Guckloch der Abdeckung gelinst, ob was Blaues zu sehen ist, sondern nur abgeschnüffelt.

AndyMu97
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2019 05:55

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von AndyMu97 » 20.06.2019 13:22

miiecofuel hat geschrieben:
20.06.2019 09:08
Sieht doch gut aus, hat alles was man braucht. Vermutlich hat er sogar 6 Lautsprecher , die Gitter für die Hochtöner in den A Holmen sind ja vorhanden.
Dann mal viel Spaß mit dem kleinen :D
Ja, hat er... gerade die FIN bekommen und das auf einer Seite dazu gefunden, die einem die Ausstattung aufschlüsselt (https://carinfo.kiev.ua/cars/vin/skoda):
8RL Lautsprechereinbau: 6 Lautsprecher (passiv)
Und dann das hier:
RD2 Comfort Fresh Paket for MC
WD3 Urban Paket
Gebaut 27.11.2014, Erstzulassung 17.12.2014

miiecofuel
Beiträge: 284
Registriert: 14.12.2012 12:44
Wohnort: Zw. Neumünster+Bad Segeberg

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von miiecofuel » 20.06.2019 14:23

Würde ich jetzt einen suchen ,hätte ich den auch genommen. Es ist schwierig 4 Türer mit Sound Plus gebraucht und dann noch als Erdgaser zu bekommen.
Wenn es sich zeitlich ergibt, sei beim Tüv dabei und lass die Abdeckung der Tanks von der Werksatt abnehmen .
Flaschen mit Lappen reinigen und Fotos machen oder machen lassen wenn Du keine Zeit hast. .Die Flaschenhälse sollten eine Ladung Wachs bekommen .
Mii Ecofuel [ externes Bild ]

Golf 3 Variant BJ 1998 1,8l Durchschnittlich 4,8Kg/100km (fährt Frau) seit 13.07.2017 abgemeldet und im Export

Robert
Beiträge: 2071
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Kaufberatung: Skoda Citigo G-Tec

Beitrag von Robert » 20.06.2019 21:40

Mach dir bzgl. des Gasdruckreglers nicht wirklich Sorgen.
In meinem Up steckt der Dritte drin (Kostenpunkt 2014 knappe 700€), aber ich mache mir keine Sorgen mehr.
Die Ersten hatten Geräuschprobleme, aber die sind längst behoben oder kommen auch nicht mehr. Das Thema ist durch, auch bei älteren Fahrzeugen, auch wenn ein leichtes Pfeiffen durchaus auftreten kann. Thema wird immer Korrosion an den Gasbuddeln sein. Das kostet richtig Geld und da sollte man hinsehen.

Antworten