Test Arona TGI

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
jarre
Forums-Sponsor
Beiträge: 1454
Registriert: 07.08.2005 08:53
Wohnort: Schweiz

Test Arona TGI

Beitrag von jarre » 08.05.2019 13:17

https://auto360.de/arona-tgi-das-erste- ... v-von-seat

Wie gedacht nur mässig motorisiert, und nur etwa 300 km reale Reichweite!! Kofferraum massiv kleiner !
Schade guter Ansatz schlecht umgesetzt! Da ist mit der caddy lieber !!
seit 27.12.17 Caddy Higline TGI !
[ externes Bild ]

29.11.13 bis 27.12.17 VW Touran TSI 5 Plätzer Highline und DSG !
[ externes Bild ]

von 8.2.13 bis 2.9.14 ECOUP! : 3.64 Kg Durchschnittsverbrauch

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Test Arona TGI

Beitrag von gato311 » 08.05.2019 18:54

Naja, der große Unterschied beim Kofferraumvolumen auf dem Papier ergibt sich ja in erster Linie aus der wegfallenen in der Praxis wenig genutzten großen Reserveradmulde.

Robert
Beiträge: 2075
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Test Arona TGI

Beitrag von Robert » 08.05.2019 19:16

Ich kann immer nicht nachvollziehen, warum eine Reserveradmulde wenig genutzt sein sollte. Bei mir ist es der am häufigsten genutzte Stauraum (natürlich beim anderen Auto, nicht beim EcoUp und beim EcoUp hasse ich es, dass es keine gibt, weil da alles was man so braucht, lose im Kofferraum rumfliegt.

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Test Arona TGI

Beitrag von gato311 » 08.05.2019 19:20

Ich nutze sie auch gerne, wenn sie da ist.
Wenn ich aber mal Autos von anderen sehe oder auch in der Familie, findet sich kaum was in der Mulde...
Ach, da müsste man ja dann was hochklappen... nee doch lieber nicht.

Bei meinem Mii ist dieses Styroporteil im Boden am 1. Tag rausgeflogen, um überhaupt meinen Kram halbwegs unter dem Teppich unterbringen zu können (nötigstes Werkzeug, Abschleppseil, Handschuhe, Expander, etwas Öl, etwas Scheibenfrostschutz...

Robert
Beiträge: 2075
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Test Arona TGI

Beitrag von Robert » 08.05.2019 19:35

gato311 hat geschrieben:
08.05.2019 19:20
Bei meinem Mii ist dieses Styroporteil im Boden am 1. Tag rausgeflogen, um überhaupt meinen Kram halbwegs unter dem Teppich unterbringen zu können (nötigstes Werkzeug, Abschleppseil, Handschuhe, Expander, etwas Öl, etwas Scheibenfrostschutz...
Wie hoch ist diese Styroporgeschichte? Ich gebe zu, ich habe die nie raus genommen, aber sie war gefühlt auch nich mehr als 2cm hoch. Sprich Handschuhe, vielleicht etwas Werkzeug ... das geht, aber Öl oder Scheibenfrostschutz sicher nicht. Und Dinge wie Warndreieck (das ginge vielleicht auch) oder Verbrandkasten hätte ich halt auch gerne nicht freifliegend im Kofferraum.

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Test Arona TGI

Beitrag von gato311 » 08.05.2019 19:45

Die nur 2 cm sind es vielleicht ab dem höchsten Punkt des Blechs um die CNG-Flaschen.

Zum tiefsten Punkt sind es aber schon so 7 cm.

Ich muss mal nachschauen, da ich das Styroporteil mehr als 5 Jahre nicht mehr in der Hand hatte.

Robert
Beiträge: 2075
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Test Arona TGI

Beitrag von Robert » 08.05.2019 19:51

Danke, guter Hinweis, dass da noch was rauszuholen ist.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1678
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Test Arona TGI

Beitrag von bljack » 09.05.2019 06:09

Robert hat geschrieben:
08.05.2019 19:35
[...]
Und Dinge wie Warndreieck (das ginge vielleicht auch) oder Verbandkasten hätte ich halt auch gerne nicht freifliegend im Kofferraum.
Da ich vor dem gleichen Problem stand, habe ich auf den Teilen Klettverschluss aufgeklebt und befestige sie damit an beliebiger Stelle auf dem Kofferraumboden :D

(Das Warndreieck wird zusätzlich durch die Lage noch zweckentfremdet um eine kleine Tasche im Kofferraum halbwegs rutschfest platzieren zu können.)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Robert
Beiträge: 2075
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Test Arona TGI

Beitrag von Robert » 09.05.2019 08:55

Wobei es mir weniger um das Herumrutschen geht, sondern es ist mehr die pure Anwesenheit dieser Gegenstände. Wenn ich z.B. meine Einkäufe einlade, dann mag ich es nicht, wenn die Kiste Wasser schief steht, weil noch ein Warndreieck drunter ist. Und das ist deshalb immer ein hin und her Geschiebe.

venator
Beiträge: 195
Registriert: 12.02.2013 20:45
Wohnort: Hunsrück

Re: Test Arona TGI

Beitrag von venator » 10.05.2019 08:39

Für mehr Ordnung gibt es auch Kofferraumtaschen. Z.b.
https://www.walser-shop.com/komfort-rei ... comfort-l/
So was haben wir in den MIIs.

Venator

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Test Arona TGI

Beitrag von gato311 » 10.05.2019 08:42

Bei meiner Methode haste zwar dann keinen völlig geraden Ladeboden mehr, neigt sich je nach Verteilung des Zeugs darunter in der Regel etwas nach oben zum Heck hin.
Aber es ist auf jeden Fall besser, als den Kram direkt oben im Kofferaum mit rumfliegen zu haben.

Das war ehrlich gesagt für mich eine der Hauptumstellungen mit dem CNG Fahrzeug, da ich in der Regel die nötigsten Dinge, um eine Panne zu beheben schon in der Reserveradmulde liegen habe. Mag daran liegen, dass ich schon öfter vor alle im Urlaub bei Mietwagen stark improvisieren musste in Gegenden, wo die Automobilclubs nur in der Stadt fahren und man an der Straße auch mal 3 Stunden warten kann, bis ein Auto vorbeikommt.

Wenn Du einmal 120 km auf Schotter an einem umfunktionierten Treckerkeilriemen abgeschleppt wurdest (mit entsprechenden Folgeschäden wie Steinen im Motorlüfter usw.), nur weil es an Kabelbindern und ein paar grundlegenden Werkzeugen fehlte, ändert man das halt.

Hat mir letztlich dann auch in Mitteleuropa schon viel nervige Wartezeit auf Pannenhelfer und unnötige Abschleppaktionen (weil der Pannenhelfer auch ohne Werkzeug kam) erspart.

Einmal hatte eine Werkstatt das Gewinde eines Motorhalters rundgedreht und einfach die Batterie drüber gebaut und nix gesagt. Da hatte ich dann auch die Möglichkeit, an der Straße den Motor wieder mit Wagenheber anzuheben und mit einem anderen Bolzen + Mutter das Motorlager zu befestigen.


Tipp:
Nimm das Tirefit raus: Das platzt nach ein paar Jahren an einem heißen Tag sowieso und verursacht eine riesige Schweinerei (mir passiert).
Ich nehme stattdessen immer so ein Chinaflickzeug mit den Gummiwürsten mit. Das funktioniert hervorragend und richtet den Reifen nicht hin.

P.S.
So ne Kofferraumtasche habe ich auch von nem Nachbarn geerbt. Benutze ich für den Autoputzkram. Wäre mir aber zu groß, um das immer im Auto zu haben. Dazu ist der Kofferraum im Mii zu klein. Wir nutzen das Auto oft voll besetzt und mit Gepäck, weil eben doch sparsamer und besser zu parken als die anderen größeren Autos.

born_hard
Beiträge: 67
Registriert: 20.08.2013 12:31
Wohnort: Deutschland

Re: Test Arona TGI

Beitrag von born_hard » 11.05.2019 15:02

Hallo, welches Chinaflickzeug mit den Gummiwürsten ? Kannst du das verlinken bitte? Danke

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Test Arona TGI

Beitrag von gato311 » 11.05.2019 16:25

https://www.ebay.de/itm/322995855310?ul_noapp=true

Gibts natürlich auch mit Versand aus D...

Antworten