Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Erdgas4Fahrer
Beiträge: 12
Registriert: 04.06.2015 11:15

Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von Erdgas4Fahrer » 22.04.2019 12:26

Hallo allerseits,

an vielen Stellen hier im Forum wird empfohlen die Edelstahl-Gastanks von VW mit Fluid Film vor Rost zu schützen. Das macht aus meiner Sicht auch viel Sinn solange es um Stellen aus Stahl bei den Flaschen geht.

Unsicher bin ich mir jedoch, ob folgende Stellen auch mit Fluid Film geschützt werden sollten, oder ob Fluid Film hier eher etwas zerstört:
a) Ventile: Können die Ventile ganz eingesprüht werden, oder nichts davon oder nur die Übergänge zu den Stahltanks?
b) Haltebänder der Stahltanks: Auf einigen Fotos sieht es so aus, als ob zwischen den Haltebändern und den Stahltanks noch eine Art Hartgummi-Schicht (Moosgummi?) gibt. Darf dieses Gummi auch eingesprüht werden oder würde das Fluid Film es zerstören?

Aktuell würde ich eher vorsichtig sein und die Gummis der Haltebänder nicht einsprühen sowie nur die Ansätze der Ventile einsprühen.

Was meint ihr?

Danke und beste Grüße

Markus

Erdgas4Fahrer
Beiträge: 12
Registriert: 04.06.2015 11:15

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von Erdgas4Fahrer » 22.04.2019 19:01

Ich habe hier den Hinweis gefunden, dass am besten der Ventilhals, aber nicht das Ventil selbst mit Fluid Film eingesprüht werden sollte: viewtopic.php?f=5&t=8894&sid=c3b9fe229b ... &start=630
Werde dann an dem Ventilhals auf eine besonders dichte Schicht Fluid Film achten.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6239
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von dridders » 23.04.2019 07:25

Nur soviel: nach Kontakt mit Fluidfilm A waren meine Scheibenwischergummis Wellaflex und die Gummiteller meiner Buehne eine Kraterlandschaft. Das Zeug greift Gummi an und laesst es weich werden und quellen.

gasophil
Beiträge: 173
Registriert: 18.11.2017 16:38

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von gasophil » 23.04.2019 10:20

Interessant, wusste ich nicht. Habe nachgelesen. Der Hersteller selbst hat das Problem erkannt und empfiehlt, vor allem bei Naturgummi aber auch bei PU und Nitrilkautschuk vorsichtig zu sein und die Teile vor dem Sprühen abzukleben. Inwiefern solche problematischen Materialien (Kunstoff-Folie unter den Haltebändern) bei den Gastanks verarbeitet sind weiss ich jetzt nicht mit Sicherheit. Ich werde das bei Gelegenheit mal kontrollieren. Hatte die Teile nämlich nicht abgedeckt.

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von gato311 » 23.04.2019 12:37

Ventile müssen natürlich nicht eingesprüht werden (schadet wohl auch nicht), es geht ja im den Ventilhals, der halt zu versorgen ist.

Die seitens des Herstellers von FF genannte Gummiproblematik ist mir bekannt. Ich habe diesbzgl. aber noch keine Probleme gehabt.

Aufgrund der Erfahrung, dass es in der Vergangenheit immer schön unter den Haltebändern gegammelt hat, hatte ich mir gedacht, dass ein bißchen quellende Dämpfgummis an den Haltebändern vermutlich das kleinere Übel sind als eine an der Stelle nicht versorgte Flasche, die bei jeder Miniverletzung gleich gammelt.

Folglich habe ich bei meinem 2013er Mii 2014 es riskiert und auch alle Haltebänder großzügig behandelt und alle 2-3 Jahre auch mal nachgesprüht, bis jetzt ohne negative Effekte...

Sollte sich sowas zeigen, werde ich das auch posten. Da ich noch einen kompletten Satz Flaschen inkl. Rahmen und Haltebänder nur für den Fall der Fälle auf Halde liegen habe.
Ich habe da keine Vorbehalte, einen etwaigen "Mißerfolg" der ganzen Aktion auch ggf. zuzugeben.

Nach jetzigem Stand würde ich weiter die Haltebänder mit einsprühen.

Erdgas4Fahrer
Beiträge: 12
Registriert: 04.06.2015 11:15

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von Erdgas4Fahrer » 23.04.2019 13:06

Danke für die Hinweise. :D

Ich habe bezüglich Fluid Film auch noch weiter gesucht und den Hinweis bekommen, dass Fluid Film wohl weiches Gummi angreift, wohingegen härteres Gummi wohl keine negativen Effekte zeigt.
Das heißt für mich, dass die Haltebänder wohl eingesprüht werden können, da Hartgummi. Werde das dann auch so machen und dazu insbesondere die Flaschenhälse gut abdichten. Hoffentlich ist da in den letzten drei Jahren noch kein Rost entstanden... :-/

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von gato311 » 23.04.2019 16:01

Ich habe mal eben die Abdeckung hinten losgemacht.

Die Hartgummiunterlage unter den Haltebändern ist im Vergleich zu meinen unbehandelten Flaschen in den 5-6 Jahren definitiv weicher geworden. Man kann das Zeug mit dem Daumennagel eindrücken, was bei dem originalen Zeug zumindest im jetzigen Zustand (Ersatzflaschen sind aus 2014) jetzt nicht mehr geht.

Das führt natürlich zu einer gewissen theoretischen Beweglichkeit der Flaschen unter den Haltebändern zur Seite, die ich aber für kaum relevant halte, da die G-Kräfte in Kurvenfahrten bei dem Auto nie besonders hoch werden können und beim Unfall von der Seite sowieso Kräfte wirken, die die Haltebänder zur Seite nicht halten können.

Man sieht aber, dass eine gewisse Bewegung drin ist und man hin- und wieder schauen, sollte, ob die Gummiunterlagen noch an Ort und Stelle sind.

Ganz revisionsfrei ist das ganze nicht. Schlimmstenfalls muss man die Haltebänder kurz lösen und neue Unterlagen druntertun oder mal nachziehen. Kann ich persönlich verkraften im Gegensatz zum dauernden Risiko, dass die Flasche gammelt.

Muss also jeder selber wissen, ob der die Haltebänder bearbeitet.

An den Ventilsitz gehört Fluid Film aber meiner Meinung nach immer hin und verrichtet auch besser den Dienst als irgendein aushärtendes Wachs.
Dateianhänge
IMG_20190423_164049.jpg
IMG_20190423_164049.jpg (194.03 KiB) 697 mal betrachtet
IMG_20190423_164531.jpg
IMG_20190423_164531.jpg (184.09 KiB) 697 mal betrachtet
IMG_20190423_164100.jpg
IMG_20190423_164100.jpg (219.99 KiB) 697 mal betrachtet
IMG_20190423_164033.jpg
IMG_20190423_164033.jpg (140.85 KiB) 697 mal betrachtet
Zuletzt geändert von gato311 am 23.04.2019 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

Erdgas4Fahrer
Beiträge: 12
Registriert: 04.06.2015 11:15

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von Erdgas4Fahrer » 23.04.2019 16:10

Danke für deine Mühe, sehr gutes Feedback. :D

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von gato311 » 23.04.2019 16:29

Ist in dem Fall ja auch im eigenen Interesse und war gerade mit meinem Kram durch und das Wetter gut (Aktion von 2 Minuten).

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6239
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von dridders » 23.04.2019 17:01

es gibt ja auch elastisches Unterbodenschutzwachs, da muß ja kein aushärtender Bitumenmist drauf, durch den dann auch keiner durchschauen kann (und der dann zum DÜV wieder runter darf). Fluid Film nur auf den Flaschenhals aufzutragen kannst du vermutlich vergessen, dafür ist die Kriechwirkung zu groß von dem Zeug. Das findet sich bei mir überall im Innenraum, obwohl ich es da nie hingesprüht hab, sondern nur in die Hohlräume.
Flaschenbänder lösen und neu montieren sollte aber auch nur jemand erledigen der weiß was er tut, die passenden Anzugmomente kennt und auch das Werkzeug hat sie einzuhalten. Sonst ist die Flasche hinterher entweder zu lose oder das Band läuft Gefahr zu reißen oder sich zu dehnen und dadurch Festigkeit zu verlieren. Auch ein Verdrehen der Flaschen soll ja verhindert werden, damit zwischen Ventil und Leitung keine Spannungen entstehen.
Intakt können die Bänder bei korrektem Drehmoment durchaus einiges halten, wenn sie aber weicher und noch dazu von Fluidfilm unterlaufen werden läßt das deutlich nach. Bei einer normalen Kurvenfahrt sollte das keine Rolle spielen, nichtmals im Sportwagen. Beim Unfall dagegen kann das schon darüber entscheiden ob die Flaschen da bleiben wo sie sollen oder Geschoss spielen.

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Fluid Film - was darf bei Gastanks damit eingesprüht werden?

Beitrag von gato311 » 18.05.2019 16:43

Es gab übrigend wieder einen Fall bzgl. Tankrost beim Up:

https://www.motor-talk.de/forum/problem ... 64431.html

Antworten