Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 50
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Beitrag von Pirx » 18.04.2019 09:59

Hallo Forum!

Ich habe eine Frage zum Motoröl für den Motor meines VW Caddy 2,0 Ecofuel. Ich habe das Forum durchsucht, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Die geforderten Spezifikationen für das Öl sind mir klar. Laut meiner Betriebsanleitung ist vorgeschrieben:
- bei Longlife-Wechselintervall Motoröl nach VW 503 00 (veraltet) oder VW 504 00 (aktuell)
- bei Standard-Wechselintervall Motoröl nach VW 501 00 (veraltet) oder VW 502 00 (aktuell) oder 504 00 (ist eigentlich ein Longlife-Öl)

Allerdings schweigt sich meine Betriebsanleitung über die VIskosität aus. Motoröl nach VW 504.00 gibt es anscheinend nur als 0W-30 und 5W-30. Öl nach VW 502.00 gibt es in 5 verschiedenen Viskositätsklassen.

Mir stellt sich jetzt die Frage, welche Viskosität richtig ist (als Ganzjahresöl in Deutschland)? Mein Caddy ist auf das Standard-Wechselintervall eingestellt und ich möchte ein Öl nach VW 502 00 einfüllen. Da CNG-Motoren heißer laufen als Benziner, scheint mir eine Viskosität von 30 aber eher ungeeignet. 40 wäre schon besser, oder? Ich würde ein 10W-40 oder 5W-40 für richtig halten?

Wer kennt sich aus und kann mir einen Rat geben?

Danke schon mal,

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,7 kg/100 km

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4222
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Beitrag von Sven2 » 19.04.2019 04:01

Da Du hauptsächlich Bedenken bzgl. Hochtemperaturfestigkeit hast, ist es egal, ob Du ein 5W-40 oder 10W-40 verwendest. Diese Öle sollten bei hohen Temperaturen ähnliche Viskositäten aufweisen.
guckst Du hier: https://www.motoroel-test.com/wofuer-st ... rzung-sae/
Deine Bedenken sind m.E. unbegründet: Der alte 2,0EF Motor gilt als unzerstörbar. Wir hatten hier im Forum mal einen User, der Caddys 2,0EF kommerziell nutzte und bis 500.000 km fuhr. Bin jetzt aber zu faul, nach dem entsprechenden Beitrag zu suchen. Ich unterstelle: Besagte FZGe wurden so wenig wie möglich gewartet und liefen folglich mit LL-Öl.

PS: Ich verwende seit Jahren ein 0W-40, welches VW 502.00 und MB 229.5 erfüllt. Fahre aber auch oft Kurzstrecke und möchte nach einem Kaltstart schnellstmöglich flüssiges Öl. Ob man dafür in Mitteleuropa wirklich ein 0W Grundöl braucht, ist eine andere Frage.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

eetarga
Beiträge: 87
Registriert: 15.03.2014 13:00
Wohnort: Palamuse

Re: Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Beitrag von eetarga » 19.04.2019 08:39

Ich würde, wenn der als unkaputtbar beschriebene Motor einen leicht erhöhten Ölverbrauch zeigt, auf das 10/40er Öl umölen.
Mein seeliger Golf Special 2,0 dankte das mit geringerem Ölverbrauch.

Was man da reinkippt spielt im Grunde keine Rolle, nur eben nicht das Billigste vom Billigen.
Der Motor wird ja relativ schnell warm beim 2,0.

Gastra
Beiträge: 1318
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Beitrag von Gastra » 19.04.2019 11:11

die erste Zahl gibt die Viscosität des Öls bei niedriger Temperatur an, die zweite die bei hoher Temperatur. Wenn die Zahlen am Ende gleich sind, sollten die Öle das gleiche Hochtemperaturverhalten aufweisen. Übrigens, Gasfahrzeuge haben niedrigere Verbrennungstemperaturen als Benziner, das nur mal am Rande...

Öle enthalten Additive die dafür sorgen, dass sie bei hohen Temperaturen zähflüssiger werden als das Grundöl (sonst wären es 10 W 10 Öle aber keine 10 W40 Öle). Diese Additive zersetzten sich mit der Zeit, wodurch die Öle dünnflüssiger werden. Bei Benzinern und Diesel hilft die Rußeinlagerung etwas diesen Effekt zu kompensieren, bei CNG fehlt aber die Rußbildung (Huhu Robert) wodurch die Öle tendenziell immer dünnflüssiger werden. Um ein Öl länger zu fahren (bei mir bleibt es ca. 25.000 entsprechend ein Jahr lang) würde ich ein billigeres Öl mit höherer Grundviskosität bevorzugen (also besser 10 W 40 als 0 W 40).

Bei Flugmotoren werden übrigends bevorzugt Einbereichsöle eingesetzt um eine stabile Hochtemperaturviskosität zu behalten.

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 50
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Beitrag von Pirx » 20.04.2019 11:34

Vielen Dank für Eure Beiträge. Ich werde mich dann nach einem 10W-40-Öl umsehen.

Die Bedeutung der Zahlen in der Viskositätsklasse ist mir übrigens durchaus bekannt, das hätte ich vielleicht erwähnen sollen.

Schöne Feiertage!

Pirx

P.S.: Bin gerade in L-Gas-Land und hoffe, ohne hier tanken zu müssen, wieder in zivilisierte Gebiete zu kommen.
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,7 kg/100 km

DerRaucher
Beiträge: 652
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Motoröl für VW 2,0 Ecofuel-Motor

Beitrag von DerRaucher » 20.04.2019 13:50

Pirx hat geschrieben:
20.04.2019 11:34
P.S.: Bin gerade in L-Gas-Land und hoffe, ohne hier tanken zu müssen, wieder in zivilisierte Gebiete zu kommen.
no comment

Antworten