Leon TGI 1,5

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von gato311 » 09.04.2019 16:43

Offiziell dürfen alle Seat-Werkstätten an die CNG Autos.

Praktisch sind die Kenntnisse nach meinen Erfahrungen eher gering bis nicht vorhanden.

Klumpen72
Beiträge: 9
Registriert: 11.08.2018 03:56
Wohnort: Garbsen

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Klumpen72 » 09.04.2019 17:51

Also mel nen gruss in die gemeinde sende, nach sage und schreibe 240 tagen oder 8 Monaten ist heute am 09.04.2019 mein spanier beim händler meines Vertrauens eingetroffen nun muss das gute stück noch die ahk und die zulassung bekommen und wenn alles gut läuft denke ich wird es nächste woch oder spätestens übernächste woche so weit sein
freu mir schon endlich gasen und nicht mehr dieseln freue mich auch auf nette unterhaltungen hier gruss der Klumpen aus Garbsen :clap:
Seat Leon ST, 1,5 TGI 130 PS,7 Gang DSG,EZ 4/19,Eclipse Orange Metallic,AHK Abnehmbar,Ausspiegel elt.anklapp.inkl Beifahrerabsenkung,Carmani 16 Zoll 11 Rush Black Matt,Reeling Schwarz,INFOTAIN,Licht-Sicht Paket,PDC Vorn-Hinten,Rückkamera,Kessy,Garantie zusätz.3 Jahre

Jaegerma
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2019 10:26

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Jaegerma » 09.04.2019 22:23

Glückwunsch! Ich muss leider noch bis nach Ostern für meinen Golf TGI warten. Heute sind es nun 411 Tage seit Bestellung, aber jetzt ist's nicht mehr lang...

golfrenner
Beiträge: 21
Registriert: 13.11.2018 07:57

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von golfrenner » 12.04.2019 11:56

Herzlichen Glückwunsch - ich hoffe wir bekommen alle hier einen Fahrbericht :D
Fahre z.Z. noch einen Skoda Octavia 1.9 TDI und schaue bisschen in Richtung Seat Leon ST 1.5 TGI

tottesy
Beiträge: 137
Registriert: 21.11.2013 13:34

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von tottesy » 15.04.2019 09:47

ECO UP!
2,92 kg/100 km (ø auf 80 Mm)

Klumpen72
Beiträge: 9
Registriert: 11.08.2018 03:56
Wohnort: Garbsen

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Klumpen72 » 22.04.2019 07:03

moin moin also nach kurzem gerangel auf dem hof des händlers lach nein alles ganz friedlich
dank der ostern und der K woche bekomme ich ihn am 29.04.2019 in die hände konnte aber schon vorher ein bild machen wie er mit neuen pellen die ich bereits vorbeigebracht hatte auf dem hof stand freue mich echt im ganzen jetzt 260 TAGE gewartet aber ich denke des hat sich gelohnt
klar werde ich weiter berichten :prost:
Seat Leon ST, 1,5 TGI 130 PS,7 Gang DSG,EZ 4/19,Eclipse Orange Metallic,AHK Abnehmbar,Ausspiegel elt.anklapp.inkl Beifahrerabsenkung,Carmani 16 Zoll 11 Rush Black Matt,Reeling Schwarz,INFOTAIN,Licht-Sicht Paket,PDC Vorn-Hinten,Rückkamera,Kessy,Garantie zusätz.3 Jahre

Klumpen72
Beiträge: 9
Registriert: 11.08.2018 03:56
Wohnort: Garbsen

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Klumpen72 » 01.05.2019 07:00

so 29.04.2019 16.50 Uhr der klumpen fähr mit seinem baby vom hof des händlers alles wunderbar schnurrt wie ein kätzchen smile so soll es ja sein habe bist jetzt auch schon 130 km abgespult lach geht gut läuft gut und gestern am hausberg in hannover auf ca. 95 meter über NN schöne fotos gemacht
Seat Leon ST, 1,5 TGI 130 PS,7 Gang DSG,EZ 4/19,Eclipse Orange Metallic,AHK Abnehmbar,Ausspiegel elt.anklapp.inkl Beifahrerabsenkung,Carmani 16 Zoll 11 Rush Black Matt,Reeling Schwarz,INFOTAIN,Licht-Sicht Paket,PDC Vorn-Hinten,Rückkamera,Kessy,Garantie zusätz.3 Jahre

Fixi
Beiträge: 16
Registriert: 17.10.2006 14:03

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Fixi » 04.05.2019 08:37

xl8lx hat geschrieben:
04.04.2019 06:46
Alle 15.000km nur Öl.
Jeden Service kann jede Werkstatt machen, welche es nach Herstellervorgaben macht, ohne dass die Garantie verfällt.
Auch mit CNG kennen sich keine (Seat-)Werkstätten aus.
Dass die Werkstätten keine Ahnung von CNG haben finde ich ziemlich bescheiden. Wie kann man denn Autos herstellen/verkaufen, aber die Werkstätten nicht darauf schulen?
Was macht man denn, wenn Probleme mit der CNG Anlage auftreten? :confused:

Hat jemand zufällig positive Erfahrungen im Raum Frankfurt am Main mit Werkstätten gemacht?

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4242
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Sven2 » 04.05.2019 12:38

Ich würde das Thema jetzt nicht überbewerten - die Werksanlagen laufen anscheinend sehr stabil und es gibt -zumindest bei VW- keine planmäßigen Wartungsarbeiten. Opel hatte mal einen Ölabscheider, der regelmäßig gewechselt werden musste.
Meine Erfahrung (fahre CNG seit 2010): Werkstattaufenthalte, welche durch die Gasanlage bedingt waren: Keine.
Öl und Zündkerzen dürfen auch nicht gasgeschulte Mechaniker wechseln.
Evtl. den Reifenservice nochmal gesondert darauf hinweisen, dass das FZG wirklich nur an den Schwellern und nicht an den Gastanks angehoben werden darf.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD

Tobi82x
Beiträge: 156
Registriert: 02.06.2013 23:06
Wohnort: Westfalen

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Tobi82x » 04.05.2019 13:01

Genau!
Wobei: Alle 3 Jahre ist auch von VW gemäß Serviceheft die Prüfung der Erdgasanlage fällig. Das Kuriose ist, dass manche Werkstätten das durchführen und abrechnen, aber dafür keine Bescheinigung ausstellen. Also muss man das beim TÜV noch einmal bezahlen. Ist zwar nicht die Welt (knapp 30 Euro), aber wenn man es weiß, kann man sich die entsprechende Werkstatt aussuchen, die das in einem Aufwasch macht.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4242
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Sven2 » 05.05.2019 06:30

Ich lass die GWP immer beim TÜV mitmachen. Kostet -wenn ich es richtig im Kopf habe- 11 € Aufpreis.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD

gato311
Beiträge: 1368
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von gato311 » 05.05.2019 08:31

Eher 23 €.
Die Gründlichkeit unterscheidet sich stark von Prüfer zu Prüfer.
Das gilt aber auch für die Prüfung in der Vertragswerkstatt.

Die GWP muss man nur von Gesetzes wegen sowieso machen, die 30 Euro Aktion in der Werkstatt kann man sich schenken, wenn sowieso keinen Wert auf Kulanz legt.

DerRaucher
Beiträge: 661
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von DerRaucher » 05.05.2019 11:50

Fixi hat geschrieben:
04.05.2019 08:37
xl8lx hat geschrieben:
04.04.2019 06:46
Alle 15.000km nur Öl.
Jeden Service kann jede Werkstatt machen, welche es nach Herstellervorgaben macht, ohne dass die Garantie verfällt.
Auch mit CNG kennen sich keine (Seat-)Werkstätten aus.
Dass die Werkstätten keine Ahnung von CNG haben finde ich ziemlich bescheiden. Wie kann man denn Autos herstellen/verkaufen, aber die Werkstätten nicht darauf schulen?
Was macht man denn, wenn Probleme mit der CNG Anlage auftreten? :confused:

Hat jemand zufällig positive Erfahrungen im Raum Frankfurt am Main mit Werkstätten gemacht?
Leider wird oftmals alles verallgemeinert. Weil jemand einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat bedeutet es aber nicht das alle keine Ahnung haben. Und eine Schulung ist normalerweise nur Theorie, die Erfahrung sammelt man dann erst in der Praxis. Und die meiste Praxis bekommt man mit der Fehlersuche. Jedoch fahren a) zu wenig CNG Autos rum und b) scheint der 1.4 TGI ja recht zuverlässig zu sein.
Und man darf auch nicht vergessen das es noch andere Autos gibt die andere Vorgaben haben (TSI alt, TSI neu, TDI alt, TDI neu, CNG, Hybrid etc.) Wenn also eine Werkstatt mal nach einem Ölwechsel den Intervall auf Long, war es evt nur ein Versehen da der Monteur ne Stunde vorher nen Ölwechsel am TSI gemacht hatte und da die Routine durchkam.

Mircka
Beiträge: 22
Registriert: 01.01.2013 19:44
Wohnort: NRW

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Mircka » 05.05.2019 21:04

DerRaucher hat geschrieben:
05.05.2019 11:50
Fixi hat geschrieben:
04.05.2019 08:37
xl8lx hat geschrieben:
04.04.2019 06:46
Alle 15.000km nur Öl.
Jeden Service kann jede Werkstatt machen, welche es nach Herstellervorgaben macht, ohne dass die Garantie verfällt.
Auch mit CNG kennen sich keine (Seat-)Werkstätten aus.
Dass die Werkstätten keine Ahnung von CNG haben finde ich ziemlich bescheiden. Wie kann man denn Autos herstellen/verkaufen, aber die Werkstätten nicht darauf schulen?
Was macht man denn, wenn Probleme mit der CNG Anlage auftreten? :confused:

Hat jemand zufällig positive Erfahrungen im Raum Frankfurt am Main mit Werkstätten gemacht?
Leider wird oftmals alles verallgemeinert. Weil jemand einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat bedeutet es aber nicht das alle keine Ahnung haben. Und eine Schulung ist normalerweise nur Theorie, die Erfahrung sammelt man dann erst in der Praxis. Und die meiste Praxis bekommt man mit der Fehlersuche. Jedoch fahren a) zu wenig CNG Autos rum und b) scheint der 1.4 TGI ja recht zuverlässig zu sein.
Und man darf auch nicht vergessen das es noch andere Autos gibt die andere Vorgaben haben (TSI alt, TSI neu, TDI alt, TDI neu, CNG, Hybrid etc.) Wenn also eine Werkstatt mal nach einem Ölwechsel den Intervall auf Long, war es evt nur ein Versehen da der Monteur ne Stunde vorher nen Ölwechsel am TSI gemacht hatte und da die Routine durchkam.
Das ist leider war auch zu a und b obwohl ich nur gutes gehört habe vom 1,4 TGI! Letztens stand einer bei Mobile drinne mit 300Tkm BJ 2016 sah gut aus auch in der Taxi Szene haben sie hohe Kilometer abgespuhlt 400-500 TKM! Aber ganz ehrlich Garantiezeit einfach was austauschen ohne Fehler Suche und dann wundert man sich warum die Werkstatt keine Erfahrung hat! Achja die Routine halt sie haben Garantie? Dann wird einfach etwas ausgetauscht! Deshalb fahren Leute leasing? Schmeiß weeg kauf neu! Naja in den USA werden CNG Schulung angeboten https://youtu.be/FCjypiRWA3g

und hier alles auf E! es wird lustig wenn ein Elektroauto Probleme macht! Und dann zur Werkstatt muß besonders bei Tesla 😅 sind ihre Mitarbeiter für Elektroautos geschult was passiert mit der Batterie wenn sie verbraucht ist und und und.. Naja fahr mal ein CNG Fahrzeug weil man nicht in der Lage wahr und ist nachzusehen ob ich nee Meldung im Display bekomme oder nicht weiß ich wann die Autos in die Werkstatt muß!
Außerdem kostet Fehlersuche Geld und Zeit der tägliche Wahnsinn wenn man in der Automobilindustrie tätig ist! Ist nicht mehr so wie früher die Fehler Suche!
Bin auch nicht mehr auf den aktuell stand der Dinge.
Ab 20.3.2019 mit dem Neuen Skoda Octavia 1.5 TGI unterwegs #LiebermitCNG mit #Biomethan aus RNG Quellen und PtG!

Robert
Beiträge: 2075
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Leon TGI 1,5

Beitrag von Robert » 05.05.2019 21:47

Natürlich werden die Leute geschult, auch bei Seat. Aber Erfahrung ist nun einmal nicht zu ersetzen, auch nicht durch gute Schulungen.
Darum ist ein gewisser Vorbehalt gegenüber neuen Modellen angebracht, dabei sollte man das aber eher spezifizieren auf neue Technologie.

Antworten