Seat Arona TGI

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Robert
Beiträge: 2071
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Robert » 27.06.2019 18:57

AronaTGI2019 hat geschrieben:
26.06.2019 21:09
Der Ibiza als CNG wiegt keine 100 kg weniger. Grade mal 50 und das bei einer geringen Ausstattung. Dabei verbraucht der, laut Seat, das gleiche wie der Arona.
Laut Preisliste verbraucht er 6% mehr. Dass die 10 cm mehr Höhe nun nicht die Welt ausmachen ist klar ... aber es ist ein Trend den ich einfach nicht gut finde, aber es ist erlaubt und deshalb auch ok (bitte nicht falsch verstehen).

AronaTGI2019
Beiträge: 16
Registriert: 19.06.2019 13:09

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von AronaTGI2019 » 27.06.2019 19:13

Innerorts sind die Verbräuche Identisch. Welchen Trend meist du? SUV? Sollten die Modelle verboten werden? Grade in dem Vergleich Ibiza-Arona ist der Unterschied völlig belanglos.

Robert
Beiträge: 2071
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Robert » 27.06.2019 19:31

AronaTGI2019 hat geschrieben:
27.06.2019 19:13
Innerorts sind die Verbräuche Identisch. Welchen Trend meist du? SUV? Sollten die Modelle verboten werden? Grade in dem Vergleich Ibiza-Arona ist der Unterschied völlig belanglos.
Wenn man nur "vom Verbrauch" spricht, dann meint man normalerweise aber den kombinierten Verbrauch. Und klar, bei niedrigem Tempo kann man auch eine Schrankwand spazieren fahren.
Ich will übrigends nichts verbieten, ich hasse die grassierende Verbotskultur. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich mag nur nicht, wenn man sich als Umweltengel feiert, wenn man das nicht ist.

AronaTGI2019
Beiträge: 16
Registriert: 19.06.2019 13:09

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von AronaTGI2019 » 27.06.2019 20:08

Ich gehe vom schlimmsten Wert aus, welcher meiner Erfahrung ansatzweise hinkommt und da sieht es nach Gleichstand aus. Und selbst wenn man die 3,3 zu 3,5 nimmt, ist der Vorteil des Arona bei Größe und Komfort nicht unerheblich. Ach und feiern tue ich nichts und niemand.....;-)

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2803
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Gulbenkian » 27.06.2019 20:10

Robert hat geschrieben:
26.06.2019 20:11
Klar, fangen wir im Hause Seat an: Seat Leon ST TGI. In allen Bereichen überlegen, nur ein paar Euro (ausstattungsbereinig echt nicht viel) teurer, weil eine Klasse höher.
Der ist deutlich größer, verbraucht mehr. Wem ein Kleinwagen reicht, der soll sich ja keinen Kombi kaufen müssen. Das wäre nicht nur unökologisch und auch unökonomisch.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Robert
Beiträge: 2071
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Robert » 27.06.2019 20:52

Gulbenkian hat geschrieben:
27.06.2019 20:10
Der ist deutlich größer, verbraucht mehr.
Nein, der verbraucht nicht mehr, denn der ist keine Schrankwand, wie es bei Suffs leider der Fall ist. Größer ist er allerdings ... zum ökologischen Nulltarif und das wolltest du ja angegeben haben.

DobloFan
Beiträge: 84
Registriert: 24.07.2006 13:26

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von DobloFan » 03.07.2019 00:57

Hallo zusammen,

jetzt haben wir den Arona TGI seit Mitte Mai und ca. 2.200 km. Hier mein Fazit.

Positiv:
Fahrleistung ist besser als ich erwartet habe. Die 160 Nm sind richtig gut, im Vergleich zum Doblo 1.4 Turbo 120 PS, kommt der Arona besser aus dem stand weg.
Auch im weiteren Verlauf bis ca. 130 km/h ist die Beschleunigung mehr als ausreichend (für mich gesehen :-) )
Komfortabel ist der Arona allemal für seine Klasse. Auch wer hinten sitzen muss hat ausreichen Platz.
Die Abstimmung der Gänge ist sehr gut. Man kann ohne Probleme beschleunigen ab einer Drehzahl von 1.500 rpm.
Reichweite ca. zwischen 310 km und 340 km nur Erdgas. Bei Stadtverkehr und Landstraße mit 4 Ampelkreuzung :-) .

Negativ:
Die Anzeige von der Restreichweite ist irreführend, da hier die Restreichweite zusammen mit den Benzinvorrat als große Zahl angezeigt wird und Erdgas nur als kleine Zahl vereinzelt links darunter zu sehen ist.
Finde ich kann besser gemacht werden seitens VW Group.


Zum Verbrauch tue ich mich nicht äußern, da den Arona meine Frau und ich fahren. Jeder fährt das Auto wie er denkt.
Ich gebe gerne mal Gas und fahre auf die Autobahn auch mal das maximale. Das waren 180 km/h :-)

Der Arona ist eine Kaufempfehlung für Familien mit einem Kind und bei denen der Golf / Leon / A4 Kombis nicht unbedingt in deren Budget passt.
Der Arona ist die FR Version, zusätzlich ist reingekommen das Infotain Paket System mit Navi (8 Zoll), Connectivity-Paket "Plus" inkl. WLAN, Paket Sicherheit und DAB+(Toter Winkel- und Ausparkassistent, Parklenkassistent mit Ultraschall-Einparkhilfe vorne inkl. Rückfahrkamera)
Voll LED und 4 Leichtmetallräder "Performance 26/1" Schwarz, 7J x 18''Oberfläche glanzgedreht, Reifen 215/45 R 18.

Insgesamt haben wir knapp 22.000 € inkl. Überführung und Zulassung bezahlt. Hatten Glück beim Händler, der wollte Autos verkaufen. :-)

Hier einige Bilder vom Arona TGI

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2803
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Gulbenkian » 03.07.2019 21:11

Vielen Dank für Deine Erfahrungen. Die Reichweite klingt gut. Die Fahrleistungen sind vermutlich dem Polo/Ibiza sehr ähnlich und da empfand ich den Motor ebenfalls ausreichend. Habe zwar nur den 95PS Benziner fahren können, aber der Unterschied zum TGI ist marginal.

Super finde ich das Platzangebot im Arona. Selbst für Kleinfamilien ist das ok.
DobloFan hat geschrieben:
03.07.2019 00:57
Der Arona ist eine Kaufempfehlung für Familien mit einem Kind und bei denen der Golf / Leon / A4 Kombis nicht unbedingt in deren Budget passt.
Oder wenn man nicht mehr ausgeben mag, oder das Auto nicht nach den Maximalanforderungen (Urlaub zu 4, ohne Dachbox oder Anhänger) kauft... Es gibt sehr viele Gründe einen Arona statt eines Ibiza oder eines Golf/Leon/Octavia zu kaufen.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

AronaTGI2019
Beiträge: 16
Registriert: 19.06.2019 13:09

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von AronaTGI2019 » 04.07.2019 11:13

Richtig, wir brauchten einfach einen günstigen Zweitwagen, mit etwas mehr Platz wie im Fabia.

Mittelhesse
Beiträge: 15
Registriert: 07.04.2018 21:43

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Mittelhesse » 05.07.2019 20:59

DobloFan hat geschrieben:
03.07.2019 00:57
Ich gebe gerne mal Gas und fahre auf die Autobahn auch mal das maximale. Das waren 180 km/h :-)
Warum das denn??? :stop:
Insgesamt haben wir knapp 22.000 € inkl. Überführung und Zulassung bezahlt.
Ach du scheisse ... :-(
Warum ist das Auto so teuer?
Mein Octavia hat mich 17.500 gekostet inkl. Panoramadach und allem pipapo. 22t€ fürn Kleinwagen, absoluter Wahnsinn :eek:

Robert
Beiträge: 2071
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Robert » 05.07.2019 21:11

Mittelhesse hat geschrieben:
05.07.2019 20:59
Mein Octavia hat mich 17.500 gekostet inkl. Panoramadach und allem pipapo. 22t€ fürn Kleinwagen, absoluter Wahnsinn :eek:
Ich bin bei dir, 22t€ für den Arona ist heftig, aber anders frage ich mich, wo bekommt man einen neuen Erdgas-Octavia mit etwas Ausstattung für 17.500€ her? Da finde ich auch keine Quellen zu und zwar nicht annähernd.

Mittelhesse
Beiträge: 15
Registriert: 07.04.2018 21:43

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von Mittelhesse » 05.07.2019 21:25

oh sorry, irgendwas scheint da schief gegangen zu sein, dass der Beitrag 4mal erscheint?!?

@Robert
Ja, ich meine ja nicht jetzt, gekauft habe ich Anfang 2018, da gabs die Umweltprämie von 7000€.
Die zusammen mit dem Barzahlungsrabatt vom Händler haben aus 30t€ Listenpreis die 17.500 gemacht.
Zuletzt geändert von MiniDisc am 06.07.2019 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Die mehrfachen Beiträge wurden entfernt.

DobloFan
Beiträge: 84
Registriert: 24.07.2006 13:26

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von DobloFan » 06.07.2019 14:26

Robert hat geschrieben:
05.07.2019 21:11
Mittelhesse hat geschrieben:
05.07.2019 20:59
Mein Octavia hat mich 17.500 gekostet inkl. Panoramadach und allem pipapo. 22t€ fürn Kleinwagen, absoluter Wahnsinn :eek:
Ich bin bei dir, 22t€ für den Arona ist heftig, aber anders frage ich mich, wo bekommt man einen neuen Erdgas-Octavia mit etwas Ausstattung für 17.500€ her? Da finde ich auch keine Quellen zu und zwar nicht annähernd.
Hallo Mittelhesse,

ich habe natürlich keine 7.000 € Umweltprämie erhalten :-) Der Arona TGI ist 1.000 Teurer als die Vergleichbare Benzin Version. Die Diesel Aronas sind noch teurer. Also ist der Preis für ein Fahrzeug mit fast Vol Ausstattung ok. ;-) Selbst der Fiat 500l (wenn es den noch gebe) wäre nicht günstiger. Schaue mal den Polo an. Die Preise sind schon Wahnsinn. Da ist der Arona noch am günstigsten im VW Konzern :-)

venator
Beiträge: 194
Registriert: 12.02.2013 20:45
Wohnort: Hunsrück

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von venator » 08.07.2019 10:43


einherzfuerCNG
Beiträge: 281
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Seat Arona TGI

Beitrag von einherzfuerCNG » 08.07.2019 18:11

venator hat geschrieben:
08.07.2019 10:43
https://auto360.de/test-seat-arona-tgi- ... te-cng-suv

Grüße Venator
... mit schwachen 90 PS ...

Meine Güte, was waren wir damals glücklich, als wir einen 90PS Golf 2 TDI besaßen, war ne echte Rakete, geradezu ein kleiner GTI. Und nun wird sowas als schwächlich in einem Kleinwagen bezeichnet.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Antworten