Skoda Spaceback mit Erdgas

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

gato311
Beiträge: 1134
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von gato311 » 11.09.2018 16:34

Und in dem Fall solltest Du den "Selbstkasteiern" wirklich glauben. Der Sauger mit so wenig Hubraum macht im Spaceback mit der Ladekapazität mal einfach gar keinen Sinn.

Ich habe ja auch immerhin schon 157000 km Selbstkasteiung hinter mir. Ertrage ich nur, weil alle anderen Autos in der Familie schneller sind, bis 5-fache Leistung ohne überaus viel Mehrgewicht.

Robert
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 11.09.2018 20:43

gato311 hat geschrieben:
11.09.2018 16:34
Und in dem Fall solltest Du den "Selbstkasteiern" wirklich glauben. Der Sauger mit so wenig Hubraum macht im Spaceback mit der Ladekapazität mal einfach gar keinen Sinn.

Ich habe ja auch immerhin schon 157000 km Selbstkasteiung hinter mir. Ertrage ich nur, weil alle anderen Autos in der Familie schneller sind, bis 5-fache Leistung ohne überaus viel Mehrgewicht.
Irgendwie verstehe ich deinen Beitrag nicht wirklich?
Wer sind denn die "Selbstkasteiern"? Die Eco-Up Fahrer? Auch wenn mich der Sauger im Up alles andere als begeistert, man muss auch immer die Kostenseite sehen. Kein Turbo macht das Auto auch klar billiger und da geht es um jeden Euro.
Und du erträgst die Lahmarschigkeit deines Up´s weil alle anderen schneller sind ... ohne Mehrgewicht? Erträglich wird es für mich immer nur mit Blick auf die Kostenbilanz und dass Vieles zwar nicht schön, aber auch nicht unerträglich ist ;).

gato311
Beiträge: 1134
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von gato311 » 11.09.2018 20:52

>Wer sind denn die "Selbstkasteiern"? Die Eco-Up Fahrer?

Ja.
Klar, kann auch ich mit dem Auto gut leben vor dem Hintergrund der Kosten, dem Fahrkomfort und der entspannten Parkplatzsuche.

Ich vermute aber, dass ich das weniger entspannt sehen würde, wenn ich nicht jederzeit viel stärkere Autos zur Verfügung hätte.

Robert
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 11.09.2018 21:09

gato311 hat geschrieben:
11.09.2018 20:52
Ich vermute aber, dass ich das weniger entspannt sehen würde, wenn ich nicht jederzeit viel stärkere Autos zur Verfügung hätte.
Ok, da bin ich dabei.
Ich find es nämlich nicht schlimm, den Up zu fahren, aber wenn ich es länger getan habe, finde ich es auch wieder mal ganz schon nicht total vorrausschauend die Gänge runter schalten zu müssen, den Motor an die Drehzahlgrenze quälen zu müssen und relaxt an der Stelle unterwegs zu sein.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1431
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von bljack » 12.09.2018 13:13

Gastra hat geschrieben:
11.09.2018 12:32
[...]
Die 68 PS Literleistung sind für einen CNG Saugmotor auch schon ziemlich viel, ohne variable Steuerzeiten (hat der die?)
[...]
Damit die Frage nicht unbeantwortet bleibt: laut SSP 508 hat der Motor eine um 42° Kurbelwinkel verstellbare Einlassnockenwelle - Auslass ist fix.
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29178
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Bassmann » 12.09.2018 21:20

42°? Holla...
45° sind eine Achteldrehung. Wie soll da der nächste Zylinder in der Zündfolge noch anständig arbeiten?
OK, ist meinerseits allenfalls "Bauchgefühl".

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

gato311
Beiträge: 1134
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von gato311 » 13.09.2018 07:38

BIS 42 Grad Kurbelwinkel, nicht "um"!

Gastra
Beiträge: 688
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Gastra » 13.09.2018 12:04

bljack hat geschrieben:
12.09.2018 13:13
Gastra hat geschrieben:
11.09.2018 12:32
[...]
Die 68 PS Literleistung sind für einen CNG Saugmotor auch schon ziemlich viel, ohne variable Steuerzeiten (hat der die?)
[...]
Damit die Frage nicht unbeantwortet bleibt: laut SSP 508 hat der Motor eine um 42° Kurbelwinkel verstellbare Einlassnockenwelle - Auslass ist fix.
danke, hatte zwischenzeitlich gesehen dass das max. Drehmoment bei 3000 liegt, das geht bei der Leistung auch nur mit NW Steller.

Lippstaedter
Beiträge: 42
Registriert: 19.11.2017 21:13

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Lippstaedter » 13.09.2018 17:52

So, jetzt mach ich mich auch mal unbeliebt, wie petergabriel74.
Dieses ganze PS-Gerede regt mich manchmal echt auf. Bin 310.000 km mit unserem relativ schweren VW T5 mit 68 PS gefahren und zwar auch im Hochgebirge. Bei geschicktem Schalten und ohne den Anspruch auch noch am Berg überholen zu wollen, sind wir wirklich gut zurechtgekommen. Und zwar in aller Regel ohne Schlange hinter uns.
Und wenn es überhaupt so kommen sollte, dann werden doch wohl 68 PS für so einen Knirps von Auto auch reichen, zumal man heute bei der Verkehrsdichte sowieso zum größten Teil nur mitschwimmen kann und sollte. Erlebe es jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit: Die mit den mehr PS überholen halsbrecherisch und gefährden nicht nur die, die überholt worden sind, sondern auch noch den Gegenverkehr. Und Ende vom Lied: Entweder muss ich die auch aus dem Feld holen (bereits zweimal passiert) oder wir sehen uns an der nächsten Ampel bzw. vor dem nächsten LKW/Bus sowieso wieder.
Manchmal kann auch weniger mehr sein ;)

Gastra
Beiträge: 688
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Gastra » 13.09.2018 18:47

der Punkt ist der, dass der 1 L Sauger nicht sparsamer wär als der 1 L Turbo sondern durstiger. Grade bei CNG profitiert der Turbomotor von der extremen Klopffestigkeit, man kann trotz Aufladung optimal Zünden, muss die Verdichtung nicht zurücknehmen und benötigt keine Anfettung zum Kühlen der Kats. Dafür hat man viel .mehr Drehmoment und kann ein längeres Getriebe verbauen.

Gruß
Dominik (selber noch einen L206 habend...)

Robert
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 13.09.2018 19:23

Niemand behauptet, dass man mit 68PS nicht auch am Ziel ankommt. Aber das Fehlen des Turbos hat einfach keine Vorteile. Im Gegenteil, grade beim Up merke ich häufig beim Abbiegen auf der Landstraße, dass ich nicht um die Kurve rollen lassen kann, sondern anhalten muss, weil ich den vorfahrtsberechtigten durchgehenden Verkehr nicht ausbremsen möchte. Also muss ich bis zum Stillstand runter bremsen. Beim anderen Auto hätte ich den Schwung mitgenommen, gut von unten raus beschleunigt und niemand wäre beeinflusst worden ... aber das geht halt mit 68PS und fetten 90Nm nicht.

DerShaker
Beiträge: 134
Registriert: 14.10.2015 18:44

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von DerShaker » 13.09.2018 19:27

Lippstädter,

im Grunde bin ich Deiner Meinung - der PS-Wahn hat etwas merkwürdiges.
Jede Oma muss heute mit Ihrem Fahrzeug sportlich fahren wie früher ein Polo GTI ;-)

Dennoch - die Fahrzeuge sollen einer möglichst breiten Maße gefallen.
mit 68 PS in einem Auto dieser Größe sprichst Du nur sehr wenige Käufer an.

Mir reichen meine 110 Turbo-PS im Octavia völlig, das ist für meine Zwecke ausreichend motorisiert.
Dennoch werden Dir 9 von 10 Autofahrern sagen, dass Ihnen der 130PS-TGI lieber ist.

Shaker
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer

Robert
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 13.09.2018 19:39

Ob nun 110 oder 130 Turbo PS .... da ist kein riesen Unterschied.
Hier aber macht der Turbo einen riesen Unterschied.
Einfach im alltagstauglichen Drehzahlbereich von ca. 1500-4000 1/min fast doppelt so viel Leistung genießen zu können ... das spürt man deutlich. Ob die Maximalleistung bei 5000 1/min und mehr nun etwas höher ist oder nicht ... das ist vergleichsweise irrelevant.

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von petergabriel74 » 17.09.2018 12:46

Irgendwie fahrt ihr anders Auto oder habt Ansprüche, die ich nicht hab.

Ich habe 12 Jahre einen Fabia mit 64 PS gefahren, natürlich Sauger, kein Turbo. War alles super, da hat rein gar nix gefehlt. Eine Nussschale wie den Up mit 68 PS finde ich schon ziemlich großzügig.

Robert
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 17.09.2018 13:14

petergabriel74 hat geschrieben:
17.09.2018 12:46
Irgendwie fahrt ihr anders Auto oder habt Ansprüche, die ich nicht hab.

Ich habe 12 Jahre einen Fabia mit 64 PS gefahren, natürlich Sauger, kein Turbo. War alles super, da hat rein gar nix gefehlt. Eine Nussschale wie den Up mit 68 PS finde ich schon ziemlich großzügig.
Naja, der hat aufgrund seines größeren Hubraums rund 25% mehr Drehmoment als der Eco-Up, sprich über den größten Teil des Drehzahlbereichs (ich schätze so bis 4500 oder 5000 1/min) auch 25% mehr Leistung. Das spürt man schon deutlich und macht die Sache klar angenehmer zu fahren.

Antworten