Info zum 1.5 TGI

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
MK
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Info zum 1.5 TGI

Beitrag von MK » 15.08.2018 14:08

https://www.bolidenforum.de/artikel/kon ... volkswagen

Das war der Vortrag zum kommenden 1.5 TGI, den ich schon öfter mal erwähnt hatte.
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

Mathiashuber
Beiträge: 46
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von Mathiashuber » 15.08.2018 20:01

Besten Dank für diesen sehr guten, informativen Artikel!

Schade, bringt VW nur 18.5 kg Tank‘s rein, ... mehr wäre zu schön gewesen... ( 25 kg wäre cool gewesen )
ob Stahl oder Kunststoff(?)

Dito manuelles Umschalten Benzin / Gas wäre gut zu wissen.

In England muss ich auf Benzin fahren und bin froh, noch 500 km Reichweite CNG als Reserve zu haben... weil alle 200 km an Tankstelle zu fahren schränkt einem zu sehr ein.
(Opel Zafira Tourer)

Konkrete Frage;
Kann im VW CNG manuell auf Benzin umgestellt werden (?)
Dies sollte bei Konzeptänderung auf monovalent wohl in Betracht gezogen werden müssen (?)

3500 CNG Tankstellen sind viel, aber nur 2 öffentliche in England (..)

Grüsse von Sommerferien / Harwich / Essex / UK

MK
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von MK » 15.08.2018 20:21

Bitte, gern geschehen.
Der 1.4'er Golf hat keine manuelle Umschaltung - das dürfte beim 1.5'er nicht anders werden.

Wenn Du dir das Bild mit den Flaschen anschaust, dann interpretiere ich es mal als 2 große Carbon-Flaschen (grau) und eine kleinere in Stahl (blau).
Finde ich persönlich dämlich, aber ist nun mal so. Für Gebiete mit ohne Erdgasversorgung wären mir die 12l auch deutlich zu wenig.
Auf der anderen Seite habe ich meine jetzigen 50l noch nie gebraucht und die Stahflaschen sehen an meinem Bj2014 TGI noch gut aus. Da ist zu vermuten, dass die beim 1.5'er auch einigermaßen halten.

Zu den 18.5 kg: Mein zweiter 1.4'er mit Carbon hat nominell 15 kg - dort gehen meist nur so 13.5 - 14 kg rein. 15 ganz selten und natürlich eher im Winter.
Das ist bzgl. der Reichweite bei uns auf L-Gas schon echt ärgerlich - es macht auf dem 80 km Arbeitsweg den Unterschied zwischen "alle 4 Tage tanken" mit Stahl und "alle 3 Tage tanken" mit Carbon.
Insofern rechne ich da eher mit 17.5 kg.
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

Peter_81
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von Peter_81 » 16.08.2018 05:05

2x CFK und 1x Stahl? Kann es dafür eine Ursache geben, oder ist das vielleicht nur bei der Demo so, um den Unterschied deutlicher zu machen?

Habe ich was verpasst? Um welche Modelle handelt es sich unter den Tüchern? Sowas wie
Touran oder eher Tiguan?
[ externes Bild ]
Audi g-tron

paderradler
Forums-Sponsor
Beiträge: 136
Registriert: 01.03.2013 11:04
Wohnort: Paderborn

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von paderradler » 16.08.2018 06:15

Peter_81 hat geschrieben:
16.08.2018 05:05
2x CFK und 1x Stahl? Kann es dafür eine Ursache geben, ...
Platzmangel am Einbauort :idea:
Gruß
paderradler

gasophil
Beiträge: 75
Registriert: 18.11.2017 16:38

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von gasophil » 16.08.2018 07:14

Nach meinen Informationen sind es tatsächlich 2 CFK-Tanks hinten und vor der Hinterachse ein Stahlstank. Der Stahltank bietet mehr Innenvolumen bei gleichem Aussenvolumen wie CFK.
Vorteil: Die CFK-Tanks kommen jetzt auch bei Seat Leon und Skoda Octavia. Nachteil: Das starre Konzept der MQB-Bodengruppe macht diesen Kompromiss notwendig. CFK-Tanks sind einfach besser hinsichtlich der Haltbarkeit, aber verbaut wird aus Platzgründen doch wieder ein Stahltank.

charly22385
Beiträge: 128
Registriert: 28.06.2011 10:15
Wohnort: Frohnhofen

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von charly22385 » 16.08.2018 08:01

Wenn ich schon in der Einleitung (wieder) lese "CNG-Offensive gestartet, um das bestehende Tankstellennetz in Deutschland deutlich auszubauen". Das wurde bereits im Mai 2017 angekündigt und was ist passiert? NIX, im Gegenteil! Motiviert schon nicht mehr, den Artikel zu lesen.

Aber der Satz geht ja noch weiter: "und die Zahl der CNG-Fahrzeuge auf dem Markt nachhaltig zu erhöhen"! Funktioniert bestimmt, wenn man keine Autos zum Kauf anbietet. VW macht sich immer unglaubwürdiger.

Was die Modelle angeht, dürfte ziemlich klar sein, wo die Reise hingeht. Seat zeigt schon den Arona, der abgedeckte dürfte wohl der Ateca werden (gleiche Plattform wie Leon). Bei VW, Skoda und Audi werden die Pendents dann ebenfalls irgendwann folgen. Schade für die Freunde von Touran und Passat. Vor allem letztere wäre vielleicht ja für kilometerfressende Außendienstler eine Alternative, wenn die Reichweite stimmt.

In der Zusammenfassung liest man "Das nahezu uneingeschränkte Fahrzeugpaket ist ein weiterer Faktor", mal gespannt ob das für alle Konzernbrüder gilt. Seat bietet ja beim Leon nur die Style-Ausstattung in D an. :cry: Unter https://www.seat.com/future-today/tgi.html gibt es alle Ausstattungen :eek:

Schade ist auch, dass nicht die Motorenpalette in den verschiedenen Modellen angeboten wird, der 2.0 mit 125 KW wäre im Leon bestimmt auch geil.
<a> <img> </a>

Mattes06a
Beiträge: 46
Registriert: 05.10.2016 18:45
Wohnort: Schenefeld

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von Mattes06a » 17.08.2018 16:08

charly22385 hat geschrieben:
16.08.2018 08:01
Wenn ich schon in der Einleitung (wieder) lese "CNG-Offensive gestartet, um das bestehende Tankstellennetz in Deutschland deutlich auszubauen". Das wurde bereits im Mai 2017 angekündigt und was ist passiert? NIX, im Gegenteil! Motiviert schon nicht mehr, den Artikel zu lesen.

Aber der Satz geht ja noch weiter: "und die Zahl der CNG-Fahrzeuge auf dem Markt nachhaltig zu erhöhen"! Funktioniert bestimmt, wenn man keine Autos zum Kauf anbietet. VW macht sich immer unglaubwürdiger.

Was die Modelle angeht, dürfte ziemlich klar sein, wo die Reise hingeht. Seat zeigt schon den Arona, der abgedeckte dürfte wohl der Ateca werden (gleiche Plattform wie Leon). Bei VW, Skoda und Audi werden die Pendents dann ebenfalls irgendwann folgen. Schade für die Freunde von Touran und Passat. Vor allem letztere wäre vielleicht ja für kilometerfressende Außendienstler eine Alternative, wenn die Reichweite stimmt.

In der Zusammenfassung liest man "Das nahezu uneingeschränkte Fahrzeugpaket ist ein weiterer Faktor", mal gespannt ob das für alle Konzernbrüder gilt. Seat bietet ja beim Leon nur die Style-Ausstattung in D an. :cry: Unter https://www.seat.com/future-today/tgi.html gibt es alle Ausstattungen :eek:

Schade ist auch, dass nicht die Motorenpalette in den verschiedenen Modellen angeboten wird, der 2.0 mit 125 KW wäre im Leon bestimmt auch geil.

Man kann eben nicht von Heute auf Morgen die Tankstellen aufstellen, da sind leider viel zu viele Behördengänge nötig. Ich bin froh, dass einige bestehende Tankstellen vor der Schliessung bewahrt werden konnten.

Ich kann VW im Moment einfach nur Danken, dass sie so viel für CNG im Moment machen. Ohne VW, wäre CNG in Deutschland derzeit nichts.
Wieso macht sich VW unglaubwürdig? Wenn die Autos bei den Prüfständen durch sind, sind sie bestellbar.
Es gibt leider derzeit sehr viele Modelle (egal ob Benzin, CNG, oder Diesel) die nicht bestellbar sind, das hat nichts mit CNG oder sonstwas zu tun. Alle Hersteller sind betroffen. Bis vor kurzen konnte kein einziges Skoda-Modell bestellt werden. So stand es direkt auf der Skodawebseite.

Das mit dem Touran und Passat ist schade, ja.

einherzfuerCNG
Beiträge: 184
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von einherzfuerCNG » 17.08.2018 16:32

Ich kann VW im Moment einfach nur Danken, dass sie so viel für CNG im Moment machen. Ohne VW, wäre CNG in Deutschland derzeit nichts.
Sicher nicht nur aus Menschenliebe oder Umweltgedanken.
Man wird wohl ausgerechnet haben, dass CNG hilft, den geforderten Flottenverbrauch für die nächsten Jahre einzuhalten ;-)
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Mattes06a
Beiträge: 46
Registriert: 05.10.2016 18:45
Wohnort: Schenefeld

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von Mattes06a » 17.08.2018 18:10

einherzfuerCNG hat geschrieben:
17.08.2018 16:32
Ich kann VW im Moment einfach nur Danken, dass sie so viel für CNG im Moment machen. Ohne VW, wäre CNG in Deutschland derzeit nichts.
Sicher nicht nur aus Menschenliebe oder Umweltgedanken.
Man wird wohl ausgerechnet haben, dass CNG hilft, den geforderten Flottenverbrauch für die nächsten Jahre einzuhalten ;-)
Das stimmt :-) :D

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4000
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von Sven2 » 18.08.2018 12:20

charly22385 hat geschrieben:
16.08.2018 08:01
...
Schade ist auch, dass nicht die Motorenpalette in den verschiedenen Modellen angeboten wird, der 2.0 mit 125 KW wäre im Leon bestimmt auch geil.
Mein Reden: Bechmark der Ziel-Fahrleistungen für den TGI müsste der jeweilige Bestseller-TDI der Baureihe sein. Mit einem völlig auf Öko getrimmten (sparsam motorisierten) TGI kriegt man keinen Außerdienstlicher aus seinem 180 PS TDI raus.
Der Presse wurde doch schon mal eine 160 PS Variante des 1,5 TGI vorgeführt. Evtl. kommt ja -wenn die Prüfstände wieder frei sind- dieser TGI quasi mit Chiptuning ab Werk. Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt. Bis es so weit ist, bleibe ich bei meiner B-Klasse mit 156 PS :mrgreen:
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Robert
Beiträge: 1019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Info zum 1.5 TGI

Beitrag von Robert » 20.08.2018 09:52

einherzfuerCNG hat geschrieben:
17.08.2018 16:32
Ich kann VW im Moment einfach nur Danken, dass sie so viel für CNG im Moment machen. Ohne VW, wäre CNG in Deutschland derzeit nichts.
Sicher nicht nur aus Menschenliebe oder Umweltgedanken.
Man wird wohl ausgerechnet haben, dass CNG hilft, den geforderten Flottenverbrauch für die nächsten Jahre einzuhalten ;-)
Natürlich machen die das nicht aus Gutmenschentum, nur ist es trotzdem herzlich unsinnig auf die einzige Firma einzukloppen, die die CNG-Fahne noch hoch hält (Motiv hin oder her ... andere Hersteller bauen Autos auch nur um Geld zu verdienen).
Ohne VW wäre CNG in Deutschland längst mausetot.
Und sicher wäre eine breitere Motorenauswahl bei CNG schön, aber man muss auch die Kirche im Dorf lassen. Bei den Absatzzahlen ist das vollkommen illusorisch. Da ist ein Motor, welcher einen guten Durchschnitt für die gekauften Fahrzeuge des Modells darstellt, sicher schon mehr als gut. Weitere Modelle mit einer Motorisierung sind sicher viel wertvoller als irgendwelche "Sportvarianten".

Antworten