Zündkerzen 2.0 Ecofuel

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

m999
Beiträge: 119
Registriert: 05.02.2012 13:24
Wohnort: Germ

Beitrag von m999 » 27.11.2016 12:45

Bockiges Kind ? Das Niveau der letzten Antwort-en des T.S. sind Kita Krabbelgruppe !

m999

ps. aber das in diesem Forum einer über Wochen unwidersprochen „Seit 06/2012 Caddy Ecofuel mit rostenden Gasflaschen“ in Umlauf bringen kann, ist der CNG Verbreitung nicht förderlich.

Roncalli2012
Beiträge: 140
Registriert: 19.09.2016 18:34

Beitrag von Roncalli2012 » 28.11.2016 10:10

Gulbenkian schrieb:
Du kannst natürlich weiter mit Rehtsvorschriftenrumwedeln, bringen tut es Dir nichts.
Es ist korrekt, dass ich VW nicht dazu zwingen kann, das Produktsicherheitsgesetz einzuhalten. Dies ist Aufgabe des Kraftfahrtbundesamts, wie aus § 26 Abs. 4 ProdSG ersichtlich ist:
§ 26 Abs. 4 ProdSG:
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
(4) Die Marktüberwachungsbehörden haben den Rückruf oder die Rücknahme von Produkten anzuordnen oder die Bereitstellung von Produkten auf dem Markt zu untersagen, wenn diese ein ernstes Risiko insbesondere für die Sicherheit und Gesundheit von Personen darstellen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Im Unterschied zu VW kann eine Behörde sehr wohl dazu gezungen werde, sich an die Gesetze zu halten. Die Verwaltung gehört zur "Exekutive", die an Recht und Gesetz gebunden ist.

Art. 20 Abs. 3 GG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt (hier das KBA) und die Rechtsprechung sind an Gesetz (hier das PrdSG) und Recht gebunden.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Seit 2000 mit umgerüstetem Opel Vectra unterwegs. In 12 Jahren und 450.000 km keinen Ausfall der CNG-Anlage.
Seit 06/2012 Caddy Ecofuel.
03/2017: 2 neue Flaschen und GDR auf Kulanz. :eek:

Roncalli2012
Beiträge: 140
Registriert: 19.09.2016 18:34

Beitrag von Roncalli2012 » 28.11.2016 10:18

@m999
ps. aber das in diesem Forum einer über Wochen unwidersprochen „Seit 06/2012 Caddy Ecofuel mit rostenden Gasflaschen“ in Umlauf bringen kann, ist der CNG Verbreitung nicht förderlich."

Volkswagen hatte insgesamt 4 Mal die Gelegenheit, diesen Zustand zu ändern!
Das Serviceheft ist lückenlos!!! ABER: Volkswagen hält es selbst nach 7 1/2 Jahren, nachdem die erste rosige Gasflasche aufgetaucht ist, immer noch nicht für notwendig, sich bei einem Werkstattaufenthalt mal kurz den Zustand der CNG-Tanks anzuschauen: bockiges Kind, dieser Konzern?


m999 schrieb:
Das Niveau der letzten Antwort-en des T.S. sind Kita Krabbelgruppe !
Ich habe lediglich das Produktsicherheitsgesetz zitiert. Ich würde den Gesetzgeber nicht als Kitakrabbelgruppe bezeichen!
Seit 2000 mit umgerüstetem Opel Vectra unterwegs. In 12 Jahren und 450.000 km keinen Ausfall der CNG-Anlage.
Seit 06/2012 Caddy Ecofuel.
03/2017: 2 neue Flaschen und GDR auf Kulanz. :eek:

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2803
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 28.11.2016 11:32

Roncalli2012 hat geschrieben:Nach deiner Ansicht, muss also der Fahrzeughalter auf die Hebebühne und die CNG-Tanks einer Sichtprüfung unterziehen.
[...]
Im Serviceheft meines Caddys habe ich jedoch nichts dergleichen gefunden. :eek:
Entweder Du willst es nicht verstehen, oder das Geschriebene kann von Dir geistig nicht erfasst werden. Wenn Du von dem Mangel an Deinem Fahrzeug weißt, das tust Du offensichtlich, ihn aber nicht beheben lässt, dann handelst Du grob fahrlässig und lässt es sogar vorsätzlich auf einen Unfall ankommen.

Dass VW hier Mist gebaut hat, steht außer Frage. Dass sich das KBA nicht mit Ruhm bekleckert und dort das Verkehrsministerium mal durchgreifen müsste, versteht jeder. Deinen Starrsinn können vermutlich die Wenigsten nachvollziehen. VW wird in der aktuellen Situation niemanden wegschicken, oder für seine Tanks zahlen lassen, wenn die nachvollziehbar aufgrund von Produktionsmängeln rosten.

Unser Touran bekommt aktuell 4 neue Tanks, obwohl er nicht unter die Rückrufaktionen fällt. Hat etwas Einsatz gefordert, aber die Zeit wirst Du ja haben, wenn ich mir so anschaue wieviel Zeit du hier mit der ständigen Wiederholung Deiner Leier verbringst. :rolleyes:

In den Wartungsplänen von VW sollte ein entsprechender Eintrag über die regelmäßige Prüfung der Gasanlage zu finden sein. Dass muss nicht zwingend in Deinem Serviceheft stehen.

Nachtrag:
Volkswagen hatte insgesamt 4 Mal die Gelegenheit, diesen Zustand zu ändern!
Das heißt Du warst immer (4x ?) beim Service bei VW? Dann würde ich mir die Wartungspläne zeigen lassen und fragen, warum die rostenden Tanks nicht erkannt wurden. Genau zu der Werkstatt solltest Du gehen und endlich die rostenden Tanks tauschen lassen.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Roncalli2012
Beiträge: 140
Registriert: 19.09.2016 18:34

Beitrag von Roncalli2012 » 28.11.2016 13:02

Gulbenkian schrieb:
Wenn Du von einen schwerwiegenden Mangel an Deinem Fahrzeug weisst,
Woher soll ich wissen, ob es sich beim Rost an den hinteren 2 Flaschen nun um ein "ensthaftes Risikio", ein geringes Risiko, oder übrhaupt um ein Risiko handelt?

Ich kann doch nur mit Rechtsvorschriften umherwedeln. Technisch gesehen, bin ich vermutlich eine Null.

Im Übrigen hat mir VW mit Schreiben vom 24.11.2016 folgendes mitgeteilt:
"Ihr Fahrzeug entspricht somit den geltenden gesetzlichen Vorschriften für einen sicheren Betrieb Ihres Gasfahrzeuges im öffentlichen Straßenverkehr!"

Wenn ich mal wieder bei meinem Bruder bin (hat ne Hebebühne), werde ich nachschauen, ob der Rost an den Flaschenhälsen, durch das Schreiben von VW entfernt wurde?
:eek:

LG
Der Vorschriftenwedler
Seit 2000 mit umgerüstetem Opel Vectra unterwegs. In 12 Jahren und 450.000 km keinen Ausfall der CNG-Anlage.
Seit 06/2012 Caddy Ecofuel.
03/2017: 2 neue Flaschen und GDR auf Kulanz. :eek:

Roncalli2012
Beiträge: 140
Registriert: 19.09.2016 18:34

Beitrag von Roncalli2012 » 28.11.2016 14:00

m999 schrieb:
Bockiges Kind ? Das Niveau der letzten Antwort-en des T.S. sind Kita Krabbelgruppe !
Ich finde es gut, dass den heutigen Kindern die Grundlagen des Produktsicherheitsgesetzes schon in der KITA vermittelt werden, da es sehr viele Erwachsene gibt, die damit Probleme haben. :eek:
Seit 2000 mit umgerüstetem Opel Vectra unterwegs. In 12 Jahren und 450.000 km keinen Ausfall der CNG-Anlage.
Seit 06/2012 Caddy Ecofuel.
03/2017: 2 neue Flaschen und GDR auf Kulanz. :eek:

Roncalli2012
Beiträge: 140
Registriert: 19.09.2016 18:34

Beitrag von Roncalli2012 » 28.11.2016 14:13

@Gulbenian:
Das heißt Du warst immer (4x ?) beim Service bei VW? Dann würde ich mir die Wartungspläne zeigen lassen und fragen, warum die rostenden Tanks nicht erkannt wurden. Genau zu der Werkstatt solltest Du gehen und endlich die rostenden Tanks tauschen lassen.
Mir liegen die Wartungspläne vor. Eine Sichtprüfung der CNG-Tanks ist nicht vorgeschreiben! Der Werstatt ist daher nichts vorzuwerefen!

Eine Sichtprüfung ist laut VW nicht vorgesehen!!!
Seit 2000 mit umgerüstetem Opel Vectra unterwegs. In 12 Jahren und 450.000 km keinen Ausfall der CNG-Anlage.
Seit 06/2012 Caddy Ecofuel.
03/2017: 2 neue Flaschen und GDR auf Kulanz. :eek:

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7449
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 28.11.2016 19:49

@Roncalli2012
Das unsere Forensoftware fettgeschriebenen Text erlaubt, hat wohl nun jeder festgestellt.
Weniger ist mehr, auch bei uns!
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2803
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 28.11.2016 20:39

Roncalli2012 hat geschrieben:Eine Sichtprüfung ist laut VW nicht vorgesehen!!!
Komisch, beim Touran ist es vorgesehen, zumindest wenn man es bei VW machen lässt.

http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=14235

Woher stammen Deine Wartungspläne?
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1098
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 29.11.2016 08:12

Moin,

nachdem die Frage nach Zündkerzen zu "Flaschen die 23te" mutiert ist.
        • Bitte back to topic!
Gruß

Gerhard

Roncalli2012
Beiträge: 140
Registriert: 19.09.2016 18:34

Beitrag von Roncalli2012 » 29.11.2016 08:26

Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass der Zündkerzenwechsel auch ohne Spezialwerkzeug möglich ist, sofern die auf den Bildern gezeigte schmale Ansaugbrücke verbaut wurde. Der Ausbau einer Zündkerze hat gezeigt, dass hier keine "Spezialkerzen" verbaut wurden, und dass der Preis für alle 4 Zündkerzen bei ca. 20 EUR liegt.
Ich denke, es ist alles gesagt, was es zu sagen gibt, und der "Fred" kann geschlossen werden.

Roncalli2012
Seit 2000 mit umgerüstetem Opel Vectra unterwegs. In 12 Jahren und 450.000 km keinen Ausfall der CNG-Anlage.
Seit 06/2012 Caddy Ecofuel.
03/2017: 2 neue Flaschen und GDR auf Kulanz. :eek:

ChristophKaufbeuren
Beiträge: 21
Registriert: 10.04.2012 18:12
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Zündkerzen 2.0 Ecofuel

Beitrag von ChristophKaufbeuren » 21.04.2019 08:01

Hallo Zusammen, danke für die Infos zum Wechseln. Ich dachte, das muss eine Werkstatt machen. Ich habe mir den Zündkerzenbereich jetzt genau angesehen und denke das ist sehr easy machbar. Noch eine Frage zum Einstellen des Elektrodenabstand: Wie stellt man den am besten ein? Ich habe gelesen, dass man den durch leichtes Klopfen auf dem Motorblock einstellen soll!? Wäre es nicht besser, die Kerze in einen Schraubstock einspannt und den langsam zudreht? Wie sind eure Erfahrungen - wie macht ihr das?
Danke und Grüße, Christoph
VW Caddy Comfortline

[ externes Bild ]

Hannet
Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2019 09:56

Re: Zündkerzen 2.0 Ecofuel

Beitrag von Hannet » 18.06.2019 23:53

Hallo ich bin neu Hier und werde balt mal wieder meine zündkerzen nach 60 000km wechseln in den Reperatur Anleitungen von VW steht folgendes .
Motorkennbuchstaben BSX
Zündfolge 1-3-4-2
Zündkerzen Teilenummer 101 905 610 A
Elektrodenabstand 0,9 … 1,1 mm
Anzugsdrehmoment 25 Nm
Wechselintervall ⇒ Instandhaltung genau genommen ; Heft

Auf den Bosch zündkerzen steht ein anderes Anzugsdrehmoment da hast du recht auch müssen diese zündkerzen auf 0,7mm electrodenabstant gebracht werden .
beim anzugsdrehmoment wäre ich vorsichtig ich habe schon mal gelesen von kaputen gewinden !
Ansonnsten sehr gut erklärt mit Bildern großen Dank dafür !
Liebe Grüße ...

Antworten