Samsung "Safety Truck": Mit Monitoren am Heck

Es tut sich was in den Labors der Auto- und/oder Gasanlagenhersteller? Hier ist Platz für Informationen darüber.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28979
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Samsung "Safety Truck": Mit Monitoren am Heck

Beitrag von Bassmann » 16.06.2015 10:52

Eine gute Idee, meine ich.

Die Autozeitung berichtet über den Samsung "Safety Truck".

Der Trick: Vorn am Lkw ist eine Kamera, die die Verkehrslage vvor dem Lkw auf vier Monitoren am Heck des Lkws anzeigt. Es wird dadurch leichter zu entscheiden, ob ein Überholversuch gefahrlos gestartet werden kann.

Durchsetzen wird sich die Idee vermutlich trotzdem nicht. Der Nutzen liegt nur bei den anderen Verkehrsteilnehmern, die Kosten hingegen beim Halter des Lkw.... Welcher Spediteur will das schon?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten