Mehr Reichweite durch Wabentank?

Es tut sich was in den Labors der Auto- und/oder Gasanlagenhersteller? Hier ist Platz für Informationen darüber.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Mehr Reichweite durch Wabentank?

Beitrag von Bassmann » 25.01.2015 22:22

Hi!

www. erdgas-mobil. de berichtet über ein neues Tankdesign.

Durch wabenförmige Ausbildung der einzelnen Zellen des Gastanks soll es möglich werden, den Tank dem vorhandenen Platz im Fahrzeug anzupassen. Diese Bauweise soll zu 30% mehr Volumen führen, also auch 30% mehr Reichweite.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1419
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 26.01.2015 07:17

Siehe dazu auch hier bei uns - wir sind unserer Zeit manchmal etwas voraus :D (und/oder erdgas-mobil scheint es nicht geschafft zu haben, einen Vertreter auf die Tagung zu schicken; keine Ahnung, warum die erst jetzt damit kommen, da der Vortrag auf der DLR-Seite seit langem frei zugänglich ist...)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 26.01.2015 11:16

Wenn der nur ein paar Euro mehr kostet, will den kein Autobauer haben wollen.

Und wie soll er sich bitte Besser in einen Unterboden einfügen?


Wenn man runde Tanks sinnvoll verbaut, und an den freien Stellen eben Aggregate wie Benzintank, Auspuff, Benzinpumpe, Aktivkohle Filter Bremsleitungen usw usw verbaut kann man den Platz so effektiv nutzen das für solche Machwerke keine existenz berechtigung mehr da ist,.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 26.01.2015 12:53

Nanana! Eine derartige Ingenieursleistung als Machwerk zu bezeichnen, ist aber ziemlich unpassend.

Wir haben doch gelegentlich mal Fotos von Tanks im eingebauten Zustand. Da gibt es eigentlich immer noch ein paar ungenutzte Ecken, auch wenn Benzinpumpe und Aktivkohlebehälter an Bord sind.

Aber die Frage nach den entstehenden Kosten ist vermutlich genau der Knackpunkt. Und eben: Wie hoch ist das Gewicht im Vergleich zum konventionellen Tank.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Robert
Beiträge: 1114
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 26.01.2015 14:35

Backmagic hat geschrieben:Wenn der nur ein paar Euro mehr kostet, will den kein Autobauer haben wollen.

Und wie soll er sich bitte Besser in einen Unterboden einfügen?


Wenn man runde Tanks sinnvoll verbaut, und an den freien Stellen eben Aggregate wie Benzintank, Auspuff, Benzinpumpe, Aktivkohle Filter Bremsleitungen usw usw verbaut kann man den Platz so effektiv nutzen das für solche Machwerke keine existenz berechtigung mehr da ist,.
Also bei den zylindrischen Tanks gibt es mehr als genug ungenutzte Plätzchen.

Am Ende ist es immer eine Kostenfrage.
Diese neue Art von Tanks wird zu teuer sein, genauso wie entsprechenden Aufwand zu treiben, alles mögliche zwischen die zylindrischen Tanks zu basteln für ein paar Erdgasfahrzeuge.

Robert

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 27.01.2015 14:53

Also wenn ich mir den Wabentank so anschaue da sind doch nur mehr ungenutzte Stellen, eben auch mittig und viel mehr Material Einsatz insgesamt.
Diese lassen sich dann gar nicht mehr praktisch nutzen.

Ich persönlich hoffe da wurden keine Steuergelder dafür verschwendet.

Also eine Flasche mit 30 cm Durchmesser = 707 cm² Fläche

Neun Flasche a 10 cm Durchmesser = 707 cm² Fläche

Der Sinn erschließt sich mir nicht.

Bild

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1419
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 27.01.2015 16:29

Der Sinn erschließt sich auch erst dann, wenn man beachtet, dass die inneren Flaschen nicht mehr rund sind. Sieht man auf dem Bild bei erdgas-mobil.de leider nicht oder ist dort vom DLR aus irgendeinem Grund nicht dargestellt.

Im pdf vom DLR sieht man es auf Seite 5 ganz gut.
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1608
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 27.01.2015 21:54

Schönes Beispiel wie man ohne Kenntnis der Fakten eine Diskussion führen kann. :rolleyes:

Forschung und Weiterentwicklung bestehender Technologie ist per se nie sinnlos. Was dann am Ende für eine Verbesserung entsteht, ist erstmal zweitrangig. Und natürlich landet man dabei auch oft in Sackgassen. Als Ausgleich bekommt man dafür manchmal Ergebnisse mit denen man vorher nie gerechnet hätte.

Eine zylindrische Flasche im Auto unterzubringen ist nunmal keine leichte Aufgabe.
Da liegt es doch nahe sich Gedanken zu machen, das Design zu verbessern und den vorhandenen Platz besser zu nutzen. Der Wabentank muss bestimmt nicht quatratisch sein. Kann also nicht nur 3x3 Einzelflaschen sondern auch 6x3 Flaschen( oder 8x2, etc) enthalten und somit 2 und mehr runde Flaschen ersetzen. Die Volumenoptimierung wäre sicherlich noch größer.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 250.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 75.000km

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 28.01.2015 10:41

Auf den Marketing Zeichnungen schauts natürlich super geil aus. Schade dass schon die einfachen Audi G-Tron CFK Tank zu teuer sind.
Diese Phantastereien bestehen ja nur noch aus Wabenwänden. Das treibt nur die Fehleranfälligkeit ins unermessliche.

Aber bestimmt toll für so Verkaufsschlager wie Phaeton oder Maybach wenn mal CNG Varianten geplant sind. :-)

supercruise
Beiträge: 480
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 02.04.2017 13:38

DIe Technik ist interessant, gerade bei PKW mit Heck- und Allradantrieb (Wachstumsmarkt SUV). Weil hier die Kardanwelle große Erdgastanks ausschließt.

http://elib.dlr.de/85696/1/2013-11-11_T ... CeV_DS.pdf

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 05.04.2017 08:13

Und dann kostet das Ding doppelt so viel und wandert direkt in die Tonne :lol:

Das Ding ist ne komplette Totgeburt

Antworten