Seite 1 von 1

Südschweden

Verfasst: 12.06.2011 13:55
von toricas
Das Tankstellennetz in Südschweden ist wirklich vorbildlich.Schon auf der Autobahn sind die Erdgastankstellen gut sichtbar ausgeschildert.Meist separate Anlagen nur für Erdgas.Zahlung Problemlos mit EC Karte am Automaten.
In den dünn besiedelten Gebieten wird natürlich auch das Erdgas-Angebot dünner.
Fazit: super Reiseland für Erdgasfahrer!

Verfasst: 12.06.2011 14:08
von Bassmann
Danke für die Empfehlung!

Hättest Du Lust, etwas mehr über die Reise zu offenbaren? Route? Tankstellen? Land und Leute?

MfG Bassmann

Verfasst: 08.08.2011 03:34
von Jeff Williams
Ich möchte auch mehr über diese Tour wissen, würden Sie sagen etwas über die detaillierte :D

Verfasst: 26.08.2011 10:38
von anajana
Also ich würde auch sehr gerne etwas Mehr über deine Reise in Südschweden erfahren - vor allem, weil ich selbst gerne demnächst Mal nach Südschweden reisen wollen würde und mir da natürlich hilfreiche Tipps, Routen und Stellplätze von Erdgastankstellen durchaus zu Gute kommen würden. :)

Verfasst: 12.11.2017 12:36
von DerRaucher
Meine Frau und Ich werden nächste Woche für ein paar Tage nach Malmö fahren.
Da es von Oldenburg gar nicht soo weit weg ist werden wir über Dänemark fahren und somit ggü der Fähre einen Umweg von 100km gerne in Kauf nehmen.
Geplant ist mit halbvollen Tank zu starten und in Gyhum/Bockel zu tanken.
Da ich meine Frau gegen 16 Uhr von der Arbeit abholen werde, werden wir in Schleswig Holstein einmal übernachten und am nächsten Tag weiter fahren. Der nächste Stop wird dann in Handewitt sein und dort noch ein Käffchen trinken.
Anschließend soll es ohne Tankstop durch Dänemark gehen und ggf höhe Kopenhagen dann noch einmal den CNG Vorrat aufzufüllen.

Btw, kann mir jemand noch Orte in Schweden oder Dänemark empfehlen die man mal gesehen haben sollte?

Verfasst: 12.11.2017 21:58
von eetarga
Schön ist auch die Tour via Sonderborg und dann weiter und die kleine Fähre von Fynshav nach Bøjden nehmen.

Wenn die Zeit reicht, dann fahrt an der Förde entlang (Kollund) und besucht auch Kegnaes (Halbinsel).

Verfasst: 16.11.2017 18:27
von DerRaucher
Kurzer Zwischenbericht,
ich werde mehr und mehr zu einem Befürworter von einem allgemeinen Tempolimit auf Autobahnen.
Die Fahrt war sehr ruhig und entspannend. Fast Durchgehend konnten wir mit Tempomat fahren.

In Taastrup in Dänemark hatten wir uns entschieden eine Pause einzulegen. Beim Blick auf den Tank wollte ich zuerst durchfahren bis Malmo, aber nachdem ich die Preise in Schweden gesehen habe, haben wir an einer Tankautomaten Tankstelle in Taastrup getankt. Umgerechnet haben wir für 13 kg 20€ bezahlt. Und in Schweden wäre es noch teurer geworden.
Bilder werde ich zeitnach nachreichen.

Verfasst: 16.11.2017 20:11
von DerRaucher

Verfasst: 19.11.2017 11:05
von DerRaucher
Da soll sich noch einer über die Preise in Deutschland beschweren.

[ externes Bild ]

30€ für 17kg

Daher verwundert es mich nicht das in Schweden kaum CNG Fahrzeuge fahren.
Dafür fahren aber die Busse in Malmö mit CNG.

Verfasst: 19.11.2017 11:31
von tapf!
Nunja, fürn Benziner wären 17kg * 1,5 * 13,95 SEK/l = 356 SEK also knapp 6 EUR mehr fällig gewesen.

Soweit ich mich entsinne, gibt es in Schweden auch steuerliche Vorteile für Erdgasautos, aber halt nicht wie bei uns direkt auf den Kraftstoffpreis.

Was mich aber mehr wundert, seit wann rechnen die Schweden in kg ab?

Grüße

Fabian

Verfasst: 20.11.2017 15:03
von DerRaucher
Sind weitere Bilder und Erlebnisse erwünscht?

Verfasst: 20.11.2017 15:54
von sparbrötchen
@DerRaucher

Immer her damit.

Gruß

Gerhard

Verfasst: 20.11.2017 17:06
von SiggyV70
Aber immer.
Gruß SiggyV70