geringe Tankkapazität Volvo

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
krisso
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2019 22:05

geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von krisso » 10.06.2019 17:58

Guten Abend allerseits und danke für die vielen Tipps, die ich schon immer mal passiv mitgelesen hab und das hilfreiche Forum ganz allgemein!

Wie schon im Betreff zu erahnen ist, wir haben einen v70 bifuel Bj. 2002, und können nur noch c.a. 14kg tanken (vor einer Weile waren es noch 18kg), unabhängig von der Tankstelle (mit gewissen Schwankungen natürlich). Aber alle Tanks funktionieren. Ist natürlich sehr nervig, da die Reichweite dann doch etwas kurz ist. Ich hab auch schon in allen Beiträgen hier recherchiert, aber keine passende Lösung gefunden. Also ich hoffe, ich nerve hier nicht mit einer alten Frage. Könnte der Druckmesser falsch gehen? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, auf die ich bis jetzt nicht gekommen bin?

Vielen Dank fürs Durchlesen und hilfreiche Antworten!

Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29457
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von Bassmann » 10.06.2019 21:25

Erstmal willkommen hier im Forum!

Vermutlich macht einer der Tanks nicht auf, sonst wäre es ein Phänomen, das sich über lange Jahre immer stärker bemerkbar gemacht hätte.

BTW:
Tut mir leid, mal darauf hinweisen zu müssen, aber: Die Tanks sind imho seit 2 Jahren abgelaufen, da dürfte Dein Auto eigentlich gar keine HU mehr bestehen, es sei denn, es hat zwischendurch von Volvo neue Tanks gegeben; allerdings hatte Volvo imho gar keine...

MfG Bassmann
21 Zylinder, 5,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 3 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
FIAT Punto evo EZ2010 1,4l (Verbrauch noch unbekannt)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

krisso
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2019 22:05

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von krisso » 12.06.2019 00:08

Danke für die Antwort!
Also alle drei Tanks öffnen. Das kann also nicht die Ursache sein (und bei 14 statt 18kg müssten es ja beide kleinen sein).
Meine Vermutung war, daß entweder der Druckmesser leer zeigt und die Anlage auf Benzin schaltet, obwohl noch 60 bar in den Gastanks sind oder irgendwas beim Befüllen nicht richtig geht. Hatte jemand schon mal ein ähnliches Problem? Oder am besten das gleiche? Und am allerbesten eine Lösung?

Danke für den Hinweis mit dem Ablaufdatum. Also meine Tanks haben 20 Jahre Lebensdauer. Ich dachte das wäre überall so ab 2002?

MfG
Christian

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1679
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von bljack » 13.06.2019 11:27

krisso hat geschrieben:
12.06.2019 00:08
[...] Also alle drei Tanks öffnen. [...]
Das hast Du wie geprüft? Das Problem hört sich nämlich sehr exakt nach dem typischen "ein Ventil macht nicht mehr auf" an. Da die Tankkapazität durch kein mir sonst bekanntes Ereignis plötzlich absinkt (vor allem an verschiedenen Tankstellen), kann es eigentlich nur das sein (ich nehme jetzt mal an, dass die üblicherweise geringeren Tankmengen bei hohen Temperaturen bekannt sind).
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

krisso
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2019 22:05

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von krisso » 24.06.2019 23:07

Danke fuer die Antwort.

Ja, das mit den geringernen Tankmengen im Sommer leuchtet ein. Das Problem ist aber unabhängig von der Aussentemperatur.

Ich hab auch erst geglaubt, dass es die beiden kleinen Tanks sind, dass wuerde ja von der Menge ziemlich exakt hinhauen.

Ich hab einen nach dem anderen Tank bei laufendem Motor abgeklemmt (also die jeweiligen Ventile) und der Motor lief mit jedem Tank fuer sich (und ging dann aus, als ich auch den letzten Stecker gezogen hab, zur Probe). Wenn ich 12V an den Ventilen anlege, zischt es auch aus dem Druckminderer wenn man den Schlauch losmacht.

Viele Gruesse

Christian

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1679
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von bljack » 25.06.2019 06:16

Ok, hatte nicht auf dem Schirm, dass Du schon so tief in der Fehlersuche drin bist ;-)

Kannst Du abschätzen, über welchen Zeitraum sich das Problem aufgebaut hat? Kam das plötzlich oder war das eher ein längerer Prozess?
(Wir hatte hier mal einen Opel, glaube ich, bei dem sich aus irgendeinem Grund Flüssigkeit in den Tanks angesammelt hatte - könnte wohl seinerzeit eine defekte Tanke mit reingedrückt haben; evtl. haben wir hier den zweiten Fall in der Richtung?)

Falls der Drucksensor wirklich einen Fehler hat und nicht mehr korrekt anzeigt, hätte ich jetzt allerdings auf die Schnelle keine Idee, wie man das leicht rausfinden kann - die Tanks in "leerem" Zustand wiegen und mit dem erwarteten Gewicht vergleichen dürfte schwerer sein, als den Drucksensor auf Verdacht zu tauschen. :-/
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

UliHH
Beiträge: 16
Registriert: 20.08.2018 10:52
Wohnort: Hamburg

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von UliHH » 27.06.2019 20:21

Moin,

das Phänomen kenne ich auch. Bei mir waren die alten zugesetzten Filter die Ursache. Der Grund: es kommt nicht mehr genug Druck am GDR an. Dadurch meint die Steuerung, die Tanks sind leer, und schaltet auf Luxusbrühe um, obwohl noch 4-5 Kilo in den Flaschen sind. Natürlich kann man dann entsprechend weniger tanken. Nachdem ich die Filter tauschen ließ, hatte ich dann endlich normale Tankmengen.

LG Uli

krisso
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2019 22:05

Re: geringe Tankkapazität Volvo

Beitrag von krisso » 02.07.2019 21:43

Erstmal danke für eure Beiträge!

Das kam soweit ich mich erinnern kann relativ plötzlich, was ja dann eigentlich auch wieder nur für die Ventile von den kleinen Flaschen spricht. Aber das hab ich wie gesagt mehrmals getestet. Und (weiß nicht, ob schon erwähnt) ich hab beide kleinen Gastanks ausgetauscht (das hätte ich aber sowieso gemacht um die Lebensdauer des Autos zu verlängern). Danach war jedoch bei der Tankmenge kein Unterschied festzustellen. Es war jedoch zwischendurch immer mal so (sehr selten und jetzt lange nicht mehr), daß ich bei einzelnen Tankfüllungen deutlich mehr tanken konnte. Und zwar eben die Menge, die ca. den kleinen Tanks entspricht. Also sind genau die Symptome, die zu den Tankventilen passen, aber die gehen. Oder hab ich was falsch gemacht beim testen?

Hej Uli,

Geht die Steuerung nicht nach dem Druck im großen Tank? Gibt's am Druckminderer überhaupt einen Druckmesser? Wenn ich alle Tankventile abklemme, dann läuft der Motor noch so lange, wie Gas in den Leitungen ist (ist im Leerlauf übrigens eine ganze Weile, bestimmt fast eine halbe Minute) und geht dann aus. Es wird nicht auf Benzin umgeschaltet, da das Auto denkt, dass noch Gas da ist (ist es ja auch, zeigt der Druckmesser im Tank auch so an. Kann also keine Rolle spielen, wie hoch der Druck am Druckminderer ist und somit eigentlich auch nicht am Filter liegen. Wenn der Filter zu ist (was nur sehr selten sein soll) verhält sich der motor angeblich ähnlich wie wenn Diesel oder Benzinfilter zu sind, er ist zäh und nimmt nur sehr zögerlich Gas an.

Einen schönen Abend
Christian

Antworten