Bezahlen in NL

Tanken im europäischen Ausland ? Hier könnt Ihr berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29260
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Bezahlen in NL

Beitrag von Bassmann » 31.03.2009 22:37

Hallo Erdgasgemeinde!

Aus Holland mehren sich die Berichte, dass es mit dem Tanken in NL nicht geklappt hat, weil weder die EC-Karte noch ggf. die CNGnet-Tankkarte (die wird ab 11.11.2009 nicht mehr gebraucht) akzeptiert wurde. Wir haben ein Forenmitglied gebeten, eine Standard-Email ins Holländische zu übersetzen. (Der wird sich nach eigenem Gusto outen oder auch anonym bleiben.)

Wer eine Protestmail an CNGnet.nl versenden möchte, der kann dies mit diesem Text tun, wenn es sich um eine Tankstelle handelt, die von CNGnet betrieben wird (also nicht Nijmegen und nicht Groningen):
Geachte dames en heren,

net als 70.000 andere duitsers ook vaar ik een auto, die met aardgas als brandstof rijdt. Het lijkt mij, dat het ook in Nederland steds populairer wordt, milieu-vriedelijk met aardgas onderweg te zijn, ook dankzij de engagement van “CNG-net”. Darvoor en voor de vele nieuwe nederlandse tanklocaties wil ik U graag dank zeggen.

Maar er staat toch een geweldige problem voor ons als buitenlandse aardgasauto-bestuurders: Onze gewoone “ec”- PINkaart is an Uw tankplaatsen niet te gebruiken, tenminste niet in Tegelen. Omdat dit nit allen mij betreft, groeit hier een groote ergernis. Groningen bijvoorbeeld valt volgens de discussies in verschillende duitse internet-forums bijzonder negatief op: De groningse tankpasje mag je slechts met een nederlandse bankconto aanvraagen, maar wie heeft dit al bij ons?

Wilt U alstublieft graag aantwoord op volgende vraag van mij geven:
Vanaf wanneer mag ik aan de nederlandse vulstations met bij ons gebruikelijke “ec” of “maestro” – kaartjes pinnen?

Ik ben graag weer op reis in Nederland, maar als het tanken zoveel moeite bereidt of erger niet eens mogelijk is, will ik toch niet naar andere landen voor mijne vakanties moeten zoeken.

met vriendelijke groeten,
Bitte beachten:
Die Email sollte ggf. gesandt werden an : mailto:info@cngnet.nl
Bitte unbedingt den rot markierten Ort Tegelen gegen den jeweils aktuell kritisierten Ort austauschen.

Lasst uns ggf. eintrudelnde Antworten bitte wissen.

Ach ja, für diejenigen, die eine deutsche Übersetzung brauchen:
geehrte Damen und Herren,

wie ca. 70.000 andere Fahrzeughalter in Deutschland habe ich ein Auto, das mit Erdgas angetrieben wird. Das wird offenbar auch bei Ihnen in den Niederlanden immer attraktiver, dem Unternehmen CNG-net möchte ich daher zunächst für das Engagement und die vielen neuen
Erdgastankstellen in den Niederlanden danken.

Es gibt jedoch ein Riesenproblem für mich als Nicht-Niederländer: Meine EC-Karte funktioniert an Ihren Tankstellen nicht, zumindest nicht in _Tegelen_. Da dies vermutlich auch andere deutsche Erdgasfahrer betrifft, ist da offenbar einige Verärgerung zu erwarten. Groningen wurde ja in einigen Internet-Foren bereits als schlechtes Beispiel öffentlich bekannt gemacht: Die dortige Tankkarte kann man nur mit einem holländischen Bankkonto erhalten, aber welcher Deutsche hat das schon?

Daher bitte ich höflich um Antwort auf folgende Fragen:
Ab wann kann mit den hierzulande gängigen Zahlungsmitteln -insbesondere der normalen EC-Karte- an Ihren Tankstellen bezahlt werden?

Ich würde gern als Tourist wieder in die Niederlande kommen, aber nur weil ich dort nicht tanken kann, will ich mir nicht ein anderes Urlaubsziel suchen müssen.
MfG Bassmann

Nachtrag:
Die CNG-net-Tankkarte wird Mitte November 2009 abgeschafft, in Haarlem und Schiphol kann dann mit maestro-Karte "gepint worden"... Daher hab ich diese Textpassagen herausgetrennt:
Ook de tankpasje, die ik extra via CNG-net aangevraagt heb, was voor mij nutteloos.
Vanaf wanneer werkt hier de CNG-net pasje?
Auch die von mir extra angeforderte CNG-net-Karte war völlig nutzlos.
Ab wann funktioniert dort die CNG-net-Karte?

Wer keine CNGnet-Tankkarte hat, sollte die grün markierte Passage ersatzlos löschen.
B.
Zuletzt geändert von Bassmann am 24.10.2009 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
0nno
Beiträge: 310
Registriert: 05.02.2006 20:47
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von 0nno » 14.04.2009 22:51

So, jetzt habe auch ich einmal meine Erfahrungen mit Erdgastankstellen bei unseren lieben Nachbarn machen können. Ich bin ein bisschen blauäugig drauflos und dachte na, soschlimm kann das dann ja doch wohl nicht sein...

Erster Versuch: Drachten. Die Tanke haben wir sofort gefunden, liegt günstig direkt am Autobahnkreuz. Das Gewerbegebiet heißt passend zur Autobahn "Azeven" :lol:
Aber dann: Keine Menschenseele. Die Tankstelle steht abseits und zugig und es gibt kein Kassenhäuschen für Kaugummis etc, sondern nur den Bezahlautomaten. Und der will meine Karte nicht. Ich habe aber auch keine spezielle Master-, Visa-, Euro-, oder sonstwie-Karte, sondern nur die schnöde "Maestro"-Standardkarte von der hiesigen Sparkasse. In den Automaten beißen hilft auch nicht, selbst warten und den nächsten Fahrer fragen, ob ich auf seine Karte tanken und dann bar bezahlen kann, haben wir uns nach etwa 10 Minuten vor Ort verkniffen :-/ Ich weiß auch nicht, ob ich das so einfach jeden fragen würde. Schließlich müsste derjenige für mich (einen Ausländer) mit seiner Bankkarte und seiner Geheimzahl einen dazu noch äußerst merkwürdigen Tankvorgang starten. Wahrscheinlich wird er eher sein Fahrrad von mir zurückhaben wollen ;-)

Zweiter Versuch: Leeuwarden. Hier ist die Situation die gleiche, mit der Ausnahme, dass jetzt Werktag 11 Uhr war und direkt an der Tanke ein Bürogebäude, an das die Tanke angeschlossen ist. Der Bezahlautomat will meine Karte wieder nicht, also hinein. Der freundliche Herr, der mich jetzt begleitet, hält mich zwar zunächst für ein wenig blöd (Magnetstreifen rechts unten etc...) hat dann aber ein Einsehen und kommt mit einer Betriebs-Karte wieder. Ich erzähle ihm von Drachten und auf die Frage, ob das denn mit Visa oder Master anders wäre, weiß er leider auch nicht weiter. Immerhin bemerkt er dass dieser Zustand doch arg "lastig" sei und da müsse doch CNGnet mal was machen. Er hat das nicht gewusst, dass Deutsche hier nicht tanken können. Er ermuntert mich, an CNGnet zu schreiben, um auf das Problem aufmerksam zu machen, "waarschijnlijk weten die van nix."

Ich habe mir nicht gemerkt, wieviel ich getankt habe, und bezahle abgerundet sieben Euro, die wahrscheinlich in der Kaffekasse verschwinden, eine Rechnung gibt es jedenfalls nicht.

Eine Schilderung meiner Erlebnisse habe ich mit der Bitte um eine Empfehlung jedenfalls heute ebenfalls an CNGnet geschickt, mal sehen, was die von sich hören lassen...

Viele Grüße,

Onno
Fiat Punto Natural Power 1,2l
[ externes Bild ]

GuidosMultipla
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2008 21:25

Mail wegen Bezahlmöglichkeit mit Karte

Beitrag von GuidosMultipla » 19.04.2009 22:30

Im Falle von Tegelen habe ich die Mail nicht nur an info@cngnet.nl geschickt, sondern auch an info@venlo.nl und an das Autohaus info@genh.citroen.nl, weil die Gemeinde Venlo und das Autohaus Mitbetreiber der "eerste vulstation aardgas in Limburg" sind.

Mal sehen, wie die Reaktionen sind...

Guido

Benutzeravatar
0nno
Beiträge: 310
Registriert: 05.02.2006 20:47
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von 0nno » 20.04.2009 21:08

Ich habe auf meine "Mecker-Mail" heute eine Email von einer netten Dame von CNGnet bekommen. Lest selbst:
CNGnet hat geschrieben:Vervelend om te horen dat u niet heeft kunnen tanken met uw bankpas. CNG Net is bezig om op alle aardgasvulstations maestro en EC kaarten te accepteren. U kunt zich voorstellen dat dit op korte termijn niet realiseerbaar is, omdat elk station verschillend is. Wij vragen hiervoor uw begrip. Wij verwachten dan ook dat medio juli 2009 alle locaties maestro en EC kaarten kunnen accepteren.

Met vriendelijke groet
[...]
Und das ist die Übersetzung hat geschrieben: Wie ärgerlich, dass Sie bei uns mit Ihrer Bankkarte nicht tanken konnten. "CNGnet" arbeitet daran, alle Tankstellenautomaten für EC- und Maestro-Karten zugänglich zu machen. Sie können sich vorstellen, dass das auf die Schnelle nicht zu realisieren ist, weil doch jede Tankstelle anders ist. Wir bitten hierfür herzlich um Ihr Verständnis.
Wir erwarten, dass etwa Mitte Juli 2009 alle Tankstellen EC- und Maestro-Karten akzeptieren werden.

Mitte Juli ist ja nicht mehr soooo weit... Schaun mer mal.

Onno
Fiat Punto Natural Power 1,2l
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29260
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.04.2009 21:46

Wenn wir da was ins Rollen gebracht haben, ist das ein toller Erfolg!

Ich freu mich über solche Reaktionen. Danke 0nno!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

GuidosMultipla
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2008 21:25

Maestro-Karte in Venlo-Tegelen

Beitrag von GuidosMultipla » 20.04.2009 22:19

und ich habe heute diese Antwort von der Stadt Venlo erhalten, die Mitbetreiberin der Zapfsäule in Venlo-Tegelen ist:

Geachte heer ...,
Ik wil u bedanken voor uw reactie, want hierdoor kunnen wij de zaken die in de praktijk minder goed lopen proberen bij te stellen.
Vervelend dat u niet met een EC-kaart kunt betalen, want met CNGnet (de leverancier van het aardgas) is nu juist afgesproken dat iedereen met een EC-kaart moet kunnen betallen.
Vooral gelet op buurland Duitsland en omdat Venlo hieraan grenst en wij u graag van dienst willen zijn, is aan CNGnet uitdrukkelijk de voorwaarde gesteld dat iedereen ook zonder CNG-kaart aardgas moet kunnen tanken (bijvoorbeeld betaalbaar via een EC-kaart).
Ik weet dat er momenteel praktische problemen zijn met de betaalzuil in Venlo-Tegelen. Maar ik zal zo spoedig mogelijk contact opnemen met CNGnet om dit probleem te bespreken en u kunt van mij binnenkort een reactie hierover terug verwachten.
Mocht u hierover meer vragen hebben dan kunt u mij rechtstreeks benaderen via mijn telefoonnummer/emailadres in deze mail.
Met vriendelijke groet,

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 21.04.2009 13:04

Hallo ich hab eine Mail nach Drachten geschickt und
folgende Antwort erhalten. Leider kann ich Sie nicht verstehen (holländisch).
:-(
Geachte heer,
Vervelend om te horen dat u niet heeft kunnen tanken in Drachten en Groningen. Overigens wordt er op 23 april een tweede vulpunt geopend waar u wel met Maestro kunt betalen (Nadorstplein 2a, 9747 AB in Groningen (ZernikeCampus).
Op dit moment zijn wij druk bezig om EC en Meastro kaarten op al onze stations te accepteren. Wij verwachten dat dit medio juli gereed zal zijn. U kunt de voortgang blijven checken op onze website. Ook onze website zal worden aangepast waardoor u makkelijker de betaalmogelijkheden kunt raadplegen per station.
Het CNG Net pasje is alleen te gebruiken op onze stations in Haarlem en Schiphol.
Ik vertrouw erop u hiermee voldoende geïnformeerd te hebben.
Met vriendelijke groet,

C|N|G Net

Benutzeravatar
0nno
Beiträge: 310
Registriert: 05.02.2006 20:47
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von 0nno » 21.04.2009 15:05

Fuhsemen hat geschrieben: Sehr geehrter Herr (...)

Ärgerlich, zu hören, dass Sie in Drachten und Groningen nicht tanken konnten. In Groningen wird übrigens wird am 23. April eine zweite Tankstelle eröffnet, wo Sie dann mit Maestro bezahlen können. (Nadorstplein 2a, 9747 AB in Groningen (ZernikeCampus).
Im Moment sind wir stark damit beschäftigt, alle unsere Tankstellen für Maestro- und EC-Karten zugänglich zu machen. Wir erwarten, dass das bis Mitte Juli soweit sein wird. Sie können den Fortschritt auf unserer Website beobachten. Auch unsere Website wird dahingehend angepasst, dass Sie die Bezahlmöglichkeiten für jede Tankstelle besser entnehmen können.
Die CNGnet-Karte brauchen Sie nur für unsere Tankstellen in Haarlem und Schiphol.
Ich hoffe, Sie vollständig informiert zu haben,

mit freundlichen Grüßen,

C|N|G Net
graag gedan,

0nno
Fiat Punto Natural Power 1,2l
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 21.04.2009 15:40

Na das hört sich doch gut an,
Hauptsache es folgen auch Taten.

@Onno : Danke für die Übersetzung! :red:

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1608
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 21.04.2009 17:32

Kann man an den Tankautomaten nicht mit Eurocard oder Visa bezahlen.???

Eine von beiden gehört meiner Meinung nach in jeden Geldbeutel, der gerne Grenzen überschreitet.
Gibt es ja auch schon kostenlos von einigen Banken.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 250.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 75.000km

Barney
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2008 16:40
Wohnort: Westmünsterland

Beitrag von Barney » 28.04.2009 08:08

JM1374 hat geschrieben:Kann man an den Tankautomaten nicht mit Eurocard oder Visa bezahlen.???

Eine von beiden gehört meiner Meinung nach in jeden Geldbeutel, der gerne Grenzen überschreitet.
Gibt es ja auch schon kostenlos von einigen Banken.
Hallo,

nein, VISA und Master werden nicht akzeptiert, nicht mal mit PIN. Einmal hatte es bei der CNG-Tanke in Lelystad geklappt, beim zweiten Mal nicht mehr.

Übrigens, hatte ich meine dutCH4-/CNG-Karte zurück nach CNGnet geschickt, mit der Bitte um Rückgabe der 15 EURO Kartengebühr. Die Karte ist, entgegen derer Behauptungen vor zwei Jahren, noch immer nur in Haarlem und Schiphol zu gebrauchen. Nirgendwo anders.
Deren Antwort habe ich gestern per Brief bekommen:

"Geachte heer F. ,

hierbij reageer ik op uw schrijver. Het spijt ons te horen dat u niet met volle tevredenheid gebruikt hebt kunnen makenvan onze tankstations. Helaas kunnen wij u de 15 Euro niet retourneren. De kosten van de CNG Net pas betreffen namelijk administratie- en aanschafkosten.
De huidige CNG Net tankpas die u hebt, blijft in uw eigendom. U kunt deze pas blijven gebruiken om mee te tanken op onze aardgasstations Haarlem en Schiphol. Ik wil u laten weten dat u bij veel van onze stations op korte termijn kunt tanken met een Maestro debetkaart.
Met vriendelijke groet,
CNG Net "

Also:

"Sehr geehrter Herr F.,

hiermit reagiere ich auf Ihr Schreiben. Es tut uns leid zu hören, dass Sie nicht mit voller Zufriedenheit Gebrauch machen können von unseren Tankstationen. Leider können wir Ihnen die 15 Euro nicht zurückerstatten. Die Kosten der CNG Net -Karte betreffen nämlich Administrations- und Beschaffungskosten.
Ihre jetzige CNG Net Tankkarte bleibt in Ihrem Eigentum. Sie können diese weiterhin benutzen an unseren Tankstationen in Haarlem und Schiphol. Ich möchte Sie in Kenntnis setzen, dass Sie in Kürze an vielen unserer Tankstationen tanken werden können mit einer Maestro "Bank-"Karte.
MfG "

"debetkaart" übersetze ich einmal vorsichtig mit Bankkarte. "debet" = Soll, Belastung etc.

Tja, abgesehen davon, dass sie mir den Pass nicht mit zurückgeschickt haben, hatte ich eh nicht mit einer Erstattung gerechnet. ;-) Aber probieren konnte man es ja einmal, denn über diese (fast nutzlose) Karte habe ich mich immer nur geärgert. Leider ist es meine Erfahrung, dass bei CNG Net die Mühlen extrem langsam mahlen. Das sieht man alleine schon daran, wie schleppend die Neueröffnungen von dutCH4-/CNG Net-Tankstationen in den letzten drei, vier Jahren verlaufen ist. Da waren lokale Erdgasanbieter ja schon schneller (Nijmegen, Lelystad...) Oder, dass man fast ein halbes Jahr an zwei Tankstellen unsonst tanken konnte, da einfach die Tankautomaten nicht aktiviert werden konnten...Also, die Ansage, ab Juli mit Maestro die Tanken nutzen zu können, würde ich noch nicht allzu ernst nehmen. Das kann wohl noch alles ein paar Mal (CNG Net-typisch) verschoben werden. Als ich seinerzeit (vor zwei Jahren) die dutCH4- /CNG Net-Karte beantragt hatte, meinte die CNG Net : "Op dit moment kunt u met deze kaart gebruik maken aan onze tankstations in Haarlem en Schiphol, maar over korte termijn ook bij veel van onze andere stations". Das brauche ich wohl nicht übersetzen... ;-)

Groetjes Albert

skyliner
Beiträge: 48
Registriert: 09.04.2008 07:38
Wohnort: Langenfeld

Beitrag von skyliner » 30.04.2009 09:11

Hallo zusammen,

es gibt folgende Unterschiede:

Debit Card (englischer Ausdruck), ist eine Karte, bei der direkt das Bankkonto belastet wird (debit) und bei mangelnder Deckung evtl. zurückgewiesen wird.
Dies entspricht der deutschen EC-Karte bzw. Bankkarte.

Credit Card, hier wird vom ausgebenden Unternehmen (z.B. VISA oder Mastercard) ein Kredit bis zu einer gewissen Grenze gewährt. Die Abrechnung erfolgt später (meistens monatlich).
Dies ist logischerweise die Deusche Kreditkarte (z.B. Mastercard, Visa, Amex, etc.).

Gruß
skyliner

Sef
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2009 10:50

D-NL und NL-D

Beitrag von Sef » 13.05.2009 20:22

für Überzetzungen aus NL oder nach NL einfach mich fragen.

Gruß, Sef.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29260
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 13.05.2009 20:29

@Sef:

Magst Du ggf. die Nieuws von www.cngnet.nl oder www.aardgasmobiel.nl hier ins Forum posten? Dann mach doch dafür einfach neue Threads auf, ggf. wär der internationale Bereich richtig. Du musst Dich aber nicht in der Pflicht sehen, wirklich alles komplett zu protokollieren.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

dhyanesh
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008 21:01

Tanken NL

Beitrag von dhyanesh » 15.06.2009 13:55

Arnheim klappt mit Master Card plus PIN
Lelystadt dito.
Appeldoorn teste ich nächste Woche.

Wir doch langsam :D

dhyanesh

Das hätte ich fast vergessen. Das KG CNG für 69 €Cent

Antworten