Keszthely

Tanken im europäischen Ausland ? Hier könnt Ihr berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4084
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Keszthely

Beitrag von Sven2 » 17.09.2018 15:29

Wer schon immer mal an einer argentinischen Tanksäule tanken wollte, muss dazu nicht nach Argentinien reisen. Ungarn reicht: In Keszthely steht auch eine.
vv.jpg
vv.jpg (84.16 KiB) 640 mal betrachtet
Laut Aushang ist selber tanken verboten.
aush.jpg
aush.jpg (133.44 KiB) 640 mal betrachtet
Bin dann ins Cafe geschlappt und als klar war, dass ich CNG und keinen Kaffee haben möchte, hat die Dame hinterm Tresen nach dem Kollegen mit der Lizenz zum Zapfen geklingelt.
Nette junge Leute. Typisch: Junge Ungarn sprechen Englisch; Ü50 Deutsch.
Zur Bezahlung bitte einigermaßen passende Scheine dabei haben: Die verkaufen wohl so gut wie Nichts und Wechselgeld ist knapp. Alternative: Gleich mit Karte zahlen.
Voll= 183 bar.
183.jpg
183 bar
183.jpg (99.72 KiB) 640 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Sven2 am 17.09.2018 15:35, insgesamt 2-mal geändert.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4084
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Keszthely

Beitrag von Sven2 » 17.09.2018 15:30

Anscheinend hat man maximal 3 Fotos pro Beitrag; Hier der Rest.
Die Tankkupplung kenne ich doch irgendwo her?
ruess.jpg
ruess.jpg (127.26 KiB) 639 mal betrachtet
Anscheinend hat diese Tankanlage 3 Speicherbänke und 5 Kompressor-Stufen?
Dateianhänge
uhrIMAG1696.jpg
uhrIMAG1696.jpg (119.81 KiB) 639 mal betrachtet

schienenbein
Beiträge: 208
Registriert: 26.04.2014 17:13

Re: Keszthely

Beitrag von schienenbein » 17.09.2018 20:21

Das sieht ja spannend aus :eek:

Drei Fragen:

Wie rufst du den Druck in den Tanks im Menü auf?
Durftest du wirklich nicht selber tanken?
Was kostet das Kilo?

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4084
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Keszthely

Beitrag von Sven2 » 18.09.2018 16:17

schienenbein hat geschrieben:
17.09.2018 20:21
Wie rufst du den Druck in den Tanks im Menü auf?
Werkstattmenü - ganz nach unten (außerhalb Bildschirm) scrollen: CNG - bestätigen - 0 bar - Zündung Ein (=Tankventile öffnen) - Tankdruck
schienenbein hat geschrieben:
17.09.2018 20:21
Durftest du wirklich nicht selber tanken?
Nein.
schienenbein hat geschrieben:
17.09.2018 20:21
Was kostet das Kilo?
345 HUF
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

schienenbein
Beiträge: 208
Registriert: 26.04.2014 17:13

Re: Keszthely

Beitrag von schienenbein » 18.09.2018 21:48

Sven2 hat geschrieben:
18.09.2018 16:17
schienenbein hat geschrieben:
17.09.2018 20:21
Wie rufst du den Druck in den Tanks im Menü auf?
Werkstattmenü - ganz nach unten (außerhalb Bildschirm) scrollen: CNG - bestätigen - 0 bar - Zündung Ein (=Tankventile öffnen) - Tankdruck

Danke! Aber das bräuchte ich genauer: Wie komme ich ins Werkstattmenü?

gato311
Beiträge: 1176
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Keszthely

Beitrag von gato311 » 19.09.2018 12:20

Ist ja interessant, wie es die Anlage rüber über den Teich geschafft hat (mit ungarischer Beschriftung).
Galileo ist in der Tat nen großer Anbieter drüben.

Auch nett der Adapter von dem argentinischen Zapfhahn auf unsere Anschlüsse.
Wie wurde der verriegelt?

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4084
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Keszthely

Beitrag von Sven2 » 19.09.2018 16:15

schienenbein hat geschrieben:
18.09.2018 21:48
...Aber das bräuchte ich genauer: Wie komme ich ins Werkstattmenü?
Wäre hier arg off topic; Ich stelle die Anleitung bei MB rein.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4084
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Keszthely

Beitrag von Sven2 » 20.09.2018 06:03

gato311 hat geschrieben:
19.09.2018 12:20
...
Auch nett der Adapter von dem argentinischen Zapfhahn auf unsere Anschlüsse.
Wie wurde der verriegelt?
Wer das Teil herstellt, ist mir nicht bekannt. Scheint aber die selbe Tankkupplung zu sein, wie sie auch in T-Land üblich ist.
WEH hat mit der TK10 ein ähnliches Produkt im Portfolio.
Angekoppelt wird durch Aufstecken.
Dann den Gashahn aufdrehen und bis Betankungsende warten.
Nach Betankungsende den Gashahn auf Ventilation stellen, kurz warten und die Kupplung nach zurückziehen der Hülse abnehmen.
Zum Schluss des Gashahn von Ventilation auf zu stellen.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 121
Registriert: 30.09.2015 17:52
Wohnort: Belgien
Kontaktdaten:

Re: Keszthely

Beitrag von Joseph » 28.09.2018 14:51

Ich hab auch ein paar Fotos von 27 Dezember 2017:
Dateianhänge
2017-12-27ste_15u56m41.jpg
2017-12-27ste_15u56m41.jpg (157.76 KiB) 361 mal betrachtet
2017-12-27ste_15u56m11.jpg
2017-12-27ste_15u56m11.jpg (146.52 KiB) 361 mal betrachtet
2017-12-27ste_15u56m01.jpg
2017-12-27ste_15u56m01.jpg (144.43 KiB) 361 mal betrachtet
Skoda Octavia Combi 1.4 TSI G-Tec 110 pk Model 2016, 6-speed, ca. 4,0 kg/100km

Antworten