Die Lösung aller Probleme

Habt Ihr interessante Links ??? Hier könnt Ihr sie vorstellen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Robert
Beiträge: 1372
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 28.05.2018 23:05

JM1374 hat geschrieben: Darüber lässt sich trefflich streiten. Was ist besser? Mit mehr genutzter Muskelkraft benötigt man auch mehr Nahrung. Das Elektrogdöns kann man mit regenerativ erzeugter Energie betreiben. Mit Elektrogedöns wird der nutzbare Radius des Rades grösser. Ich würde nicht jeden Tag 10km mit Biobike auf Arbeit fahren. Mit S-Pedelec ist das kein Problem.
Hast du schon mal Nahrung gesehen, die nicht regenerativ hergestellt ist?

Das Elektrogedöns ist nur die zweit-beste Variante. Aber sicher besser als jedes KFZ mit mehr als 1 Tonne Masse.

Am Ende bleiben aber beide Varianten (ob nun mit oder ohne E) aus meiner Sicht was für Überzeugungstäter.

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1608
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 29.05.2018 03:04

Hast du schon mal Nahrung gesehen, die nicht regenerativ hergestellt ist?
Glaube nicht das du den Begriff „regenerativ“ richtig verstanden hast. Wenn man Energie regenerativ erzeugt hat, ist die Sonne immer noch da und der Wind bläst auch noch. Wenn das Schwein geschlachtet und das Feld abgeerntet ist, muss man erst mal ein neues Schwein gross ziehen und das Feld neu bestellen. Unterschied erkannt?

Die Frage ist zusätzlich wo der Energiegehalt besser ist. Wo ist der Wirkungsgrad besser? Wie viel der durch Nahrung zugeführten Energie landet beim Pedal? Wie viel Energie wird benötigt um die Nahrung herzustellen? Deshalb auch meine Intension das man darüber trefflich streiten kann. Es gibt nämlich keine Studien darüber ob ein Biobike wirklich umweltfreundlicher als ein Pedelec ist.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 250.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 75.000km

Robert
Beiträge: 1372
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 29.05.2018 22:36

JM1374 hat geschrieben:
Hast du schon mal Nahrung gesehen, die nicht regenerativ hergestellt ist?
Glaube nicht das du den Begriff „regenerativ“ richtig verstanden hast. Wenn man Energie regenerativ erzeugt hat, ist die Sonne immer noch da und der Wind bläst auch noch. Wenn das Schwein geschlachtet und das Feld abgeerntet ist, muss man erst mal ein neues Schwein gross ziehen und das Feld neu bestellen. Unterschied erkannt?
...
Es gibt nämlich keine Studien darüber ob ein Biobike wirklich umweltfreundlicher als ein Pedelec ist.
Wenn man die Pflanze geerntet hat, dann ist die Sonne, die sie groß gemacht hat, doch auch noch da.
Regenerativ bedeutet für mich, dass es ein in sich geschlossener Kreislauf ist, der nur mit Hilfe der Energiequelle Sonne (die natürlich nicht regenerativ ist, sondern nur ein böser Atomreaktor ist) funktioniert.
Und dieser Kreislauf funktioniert beim Menschen doch nicht erst seit gestern, sondern seit tausenden von Jahren (und das ganz ohne Pedelec).
...
Richtig, dazu gibt es keine Studien ... am Ende auch zu Recht.

Antworten