ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

metallian
Beiträge: 942
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von metallian » 14.11.2018 02:55

Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

DerShaker
Beiträge: 141
Registriert: 14.10.2015 18:44

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von DerShaker » 14.11.2018 09:36

Hallo,

habe ich gestern zufällig gesehen. und ich staune.
Ein Bericht der sich kritisch mit der E-Mobilität und klar PRO (Bio)-Methan als Konzept äußert und auch mal klar kommuniziert welche ökologischen Vorteile hier vorhanden sind.
Nicht immer nur die Billig-Billig-Fahren-Schiene.

Was ich mich ganz am Ende gefragt habe - welche E-Fahrzeuge mit vergleichbarer Ausstattung, Größe und Reichweite soll nur 10.000 Euro mehr kosten als der 21.000-Euro Leon im Beitrag?


:clap:

Erschreckend die von mir - in Gänze auch so erwartete - Ahnungslosigkeit der Politiker die sich dort vor der Kamera redlich blamiert haben.

ich wiederhole mich - ich bin für eine persönliche Haftung bei grober Unfähigkeit und damit Veruntreuung von Steuergeldern.
wird natürlich nie soweit kommen.

Gruß
Shaker
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2525
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Gulbenkian » 14.11.2018 13:16

DerShaker hat geschrieben:
14.11.2018 09:36
Was ich mich ganz am Ende gefragt habe - welche E-Fahrzeuge mit vergleichbarer Ausstattung, Größe und Reichweite soll nur 10.000 Euro mehr kosten als der 21.000-Euro Leon im Beitrag?
Nissan Leaf 31950€ (Liste), mit etwa Aussattung um die 35k€. Der Leon kostet aber auch nur als Reimport um die 21000€. Der Style stand mit 23500€ in der Liste, meine ich.
ich wiederhole mich - ich bin für eine persönliche Haftung bei grober Unfähigkeit und damit Veruntreuung von Steuergeldern. wird natürlich nie soweit kommen.
Warum sollte in der Politik was funktionieren, was in der Wirtschaft auch nicht funktioniert. :ka:
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

venator
Beiträge: 165
Registriert: 12.02.2013 20:45
Wohnort: Hunsrück

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von venator » 14.11.2018 14:37

Der Preis des Leon war durch Dieselprämie und 2000 Euro Sonderbonus wegen CNG und möglichem zusätzlichem Händlerbonus so günstig. Daher hat meiner auch nur um 20.000 neu gekostet. Liste über 31.000.
Venator

supercruise
Beiträge: 538
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von supercruise » 14.11.2018 16:48

30 E-Busse für 18 Millionen € in Berlin. Unfassbar.

Ein E-Bus (600.000€) ist dabei 2-3x so teurer wie Dieselbuss, welcher einen ähnlichen Preis wie ein CNG-Bus hat. Man kann also für das selbe Geld mehr Dieselbusse durch Erdgasbusse ersetzen, als das mit Elektro der Fall wäre.

Und zu Hamburg. Die wollen auschließlich auf Elektro setzen, findet den Fehler.
Trotz Energiewende wird Strom in Hamburg noch immer zu 94 Prozent aus fossilen Quellen gewonnen.
https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... Kohle.html

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4080
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Sven2 » 14.11.2018 17:02

Mann, war das peinlich!
Fakten ignorieren, Erlassene Anti-CNG Gesetze leugnen - Da drängt sich förmlich die Frage auf, ob unsere Volksverräter wirklich so dumm oder evtl. doch eher korrupt sind. Irgend Jemand, der am Niedergang der dt. Automobilindustrie interessiert ist, hat die wohl geschmiert.
supercruise hat geschrieben:
14.11.2018 16:48
30 E-Busse für 18 Millionen € in Berlin. Unfassbar.
...
Sind mit Sicherheit keine deutschen FZGe. Es wäre nur fair, das Geld der dt. Steuerzahler in Busse zu investieren, wo der Großteil der Wertschöpfung auch in der BRD stattgefunden hat.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Mike72
Beiträge: 10
Registriert: 05.07.2015 13:53
Wohnort: Chemnitz

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Mike72 » 14.11.2018 17:51

Ich war auch fassungslos ob der sprichwörtlichen Dumm bzw. Ahnungslosigkeit der Damen.
Und ich habe beiden eine e-mail geschrieben.

Bin auf die Antwort gespannt.

Wäre nicht schlecht wenn es sehr viele Reaktionen auf die Sache gäbe, und sich diese auch im Postfach der Damen wiederfinden.

Robert
Beiträge: 1333
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Robert » 14.11.2018 20:10

Gibt es noch eine andere Quelle für den Beitrag? Der auf YouTube ist nicht mehr verfügbar.
Sven2 hat geschrieben:
14.11.2018 17:02
Irgend Jemand, der am Niedergang der dt. Automobilindustrie interessiert ist, hat die wohl geschmiert.
Der Deutsche neigte schon immer zur Selbstzerstörung.
Ein bisschen davon ist sicher hilfreich, denn eine allgemeine kritische Grundhaltung bewirkt viel positive Veränderung. Aber hier und da ist es einfach zu viel.
Und die Politik ist einfach nur getrieben von der links-grünen Presse und die meint Elektro ist die Zukunft. Und man darf sicher davon ausgehen, dass die Presse zehn Interviews an der Stelle führt und das wo der passende Politiker ins Schema passt, das wird gesendet.

Dabei spricht nichts gegen Elektro, sofern Elektro von sich aus konkurrenzfähig wird. Aber da sind wir noch ein echtes Stück entfernt von.
Sven2 hat geschrieben:
14.11.2018 17:02
Sind mit Sicherheit keine deutschen FZGe. Es wäre nur fair, das Geld der dt. Steuerzahler in Busse zu investieren, wo der Großteil der Wertschöpfung auch in der BRD stattgefunden hat.
Ich habe nur gelesen, dass 30 nach Hamburg gehen und 30 nach Berlin. Dabei gehen nach Hamburg 20 von Daimler und 10 von dem polnischen Bushersteller Solaris. In dem Rahmen finde ich das ok. Das sind ja eher Testflotten.

Unterm Strich sind die Preise aber unterirdisch. Und es ergeben sich noch spannende Fragen bei E-Bussen. Wie sind die eigentlich klimatisiert, insbesondere beheizt? Ein normaler Bus hat eine max. Heizleistung von ca. 40kW. Klar, die braucht es eher selten, aber das sind echte Größen. Ich fürchte fast, dass die Dinger mit irgendeinem fossilen Brennstoff beheizt sind.


Cohni

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Cohni » 15.11.2018 11:17

Ich habe mir den Beitrag jetzt endlich mal ansehen können und bin einigermaßen...erschüttert wäre das falsche Wort...ich bin sehr erstaunt, ob dieser Ahnungslosigkeit und scheinbaren Blindheit. Eigentlich hoffe ich nur, dass diese scheinbaren Defizite nur vorgeschoben sind und wenigstens ein Sinn, eine Absicht dahinter steckt, auch wenn diese meinen Interessen und Einstellungen widersprechen würde.

Aber keinerlei Argumente, keine Begründung wie in etwa "wir sehen das so und so, weil"...nichts.

So bin ich einfach bloß baff...

Weiß jemand, welche konkreten Maßnahmen beschlossen wurden, die die Bio-Methan-Produktion angeblich so plötzlich behindern?

Frosch
Beiträge: 231
Registriert: 08.09.2014 14:24

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Frosch » 15.11.2018 14:14

Cohni hat geschrieben:
15.11.2018 11:17


Weiß jemand, welche konkreten Maßnahmen beschlossen wurden, die die Bio-Methan-Produktion angeblich so plötzlich behindern?
Schau mal in die Kolumne Nr. 6: https://www.strohklug.de
Zu tun was du willst
ist Freiheit.
Zu mögen was du tust
ist Glück.

Robert
Beiträge: 1333
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Robert » 15.11.2018 20:37

Cohni hat geschrieben:
15.11.2018 11:17
Ich habe mir den Beitrag jetzt endlich mal ansehen können
Ich auch.

Unter dem Strich ist es wie immer bei diesen Sendungen sehr einseitig dargestellt.
Die Fördermechanismen kenne ich selbst nicht im Detail, aber das Ergebnis daraus ist eindeutig. Es scheint klar günstiger zu sein, Biomethan zu verstromen, als es ins Erdgasnetz einzuspeisen. Dabei kann ich auch nicht erkennen, dass das jemals anders war, denn die Biomethanquote ist extrem niedrig mit ca. 1%. Und da war der Kommentar aus meiner Sicht sogar richtig, dass das bilanzielle Biomethan für große Verkehrsbetriebe einfach nicht mehr verfügbar ist. Nun gäbe es die Möglichkeit Biomethan selbst zu ordern, aber das würde die Sache deutlich teurer machen und das will natürlich auch niemand bezahlen.

Unterm Strich kann ich diese bilanzielle Nummer aber eh nicht leiden, denn sie bringt null für die Umwelt und nur was fürs Gewissen, egal ob nun beim Strom oder beim Erdgas. Aber beim Strom haben wir wenigstens nicht nur 1%, sondern fast 40% EE. Mit dem Mix ist zu rechnen und mit nichts anderem.

Und an einer Stelle war der Beitrag aus meiner Sicht komplett falsch, echte Fake-News.
Das mit den 4 großen Ballen Stroh, die dafür ausreichen sollen, ein durchschnittliches CNG-Fahrzeug ein Jahr fahren zu lassen (freundlich mit 5kg/100km gerechnet wären das 750kg Methan = 10.500kWh).
Jeder der mal ins Lagerfeuer so eine Hand voll trockener Halme rein geworfen hat, der weiß, es macht einmal kurz wusch und weg sind sie, ohne große Energiefreisetzung. Richtig trockenes Stroh hat einen Heizwert, der nicht einmal die halb so hoch ist, wie der von Erdgas (aufs Kilo bezogen). Und Umwandlungsprozesse laufen nie verlustfrei ab. Wenn ich mir die Ballen da so angesehen habe und ich habe den Vergleich von denen die ich für meine Tiere gekauft habe, dann tippe ich auf 50kg für so einen Ballen. Konservativ rechne ich mal mit 100kg. Vier Ballen = 400kg. Konservativ halber Heizwert = 9216 kWh.
Also entweder hier hat wer einfach noch größere Ballen angesetzt und den Heizwert von Stroh einfach gegen den von Methan gerechnet (also 100% Wirkungsgrad bei der Umwandlung angesetzt) oder man hat sich hier um eine Zehnerpotenz vertan. Letzteres würde ich für ein realistisches Ergenis halten ... sprich es braucht 40 Ballen oder 4 Tonnen Stroh um 750kg Biomethan herzustellen. Rechnet man jetzt noch die Herstellungsfaktoren ein, dann läuft die Nummer Richtung 10 Tonnen Stroh/Auto und nicht die dargestellt geschätzten 200kg.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1450
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von bljack » 16.11.2018 10:34

Robert hat geschrieben:
15.11.2018 20:37
[...]
Wenn ich mir die Ballen da so angesehen habe und ich habe den Vergleich von denen die ich für meine Tiere gekauft habe, dann tippe ich auf 50kg für so einen Ballen. Konservativ rechne ich mal mit 100kg. Vier Ballen = 400kg.
[...]
Also eine kurze Recherche zum Gewicht von solchen Quaderballen ergibt jetzt allerdings 300kg. Konservativ kann man dann sicher immer noch 200kg annehmen, auch wenn es schlecht gepresst ist. :lupe:
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Gastra
Beiträge: 821
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Gastra » 16.11.2018 11:05

aus einer Tonne Stroh kann man 177 kg Methan gewinnen, bei 4 Ballen immerhin 708 kg. Damit kommt man bei 4kg/100km ich 17700 km weit, das reicht doch meistens für ein Jahr

https://www.ingenieur.de/technik/fachbe ... schneller/

Stimmt also alles...

Gastra
Beiträge: 821
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: ARD: 13.11.2018 (21:45 Uhr) ARD - Report München: Biomethan.! Die bessere Alternative zum Elektroantrieb.?

Beitrag von Gastra » 16.11.2018 11:07

ups verrechnet, ich hab die Ballen mit einer Tonne in die Rechnung genomen :-0

Antworten