B200NGD im Alltag

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

B200NGD im Alltag

Beitrag von Sven2 » 17.04.2016 11:33

Seit 06/2015 steht ein 2014er B200 in meiner Garage.
Hier fasse ich meine bisherigen Erfahrungen/Anmerkungen zu diesem FZG zusammen und werde mich in loser Folge melden, wenns was m.E. Erwähnenswertes gibt.
Mein B200 ist ein vor-MoPf, möglicherweise sind einige meiner Aussagen für den B200c nicht zutreffend.

Motor
156 PS und 270 Nm.
Hauptgrund für mich, von VW auf MB zu wechseln. Der 150 PS TSI_EF wurde bekanntermaßen durch den 110 PS TGI ersetzt.
Inzwischen zeigt sich, dass sich 1T mit 1,4 l Twincharger und B200 mit 2,0 l Turbo im Verbrauch nur im Zehntel-Bereich unterscheiden, wobei der B200 aufgrund der geringfügig besseren Fahrleistungen auf der BAB meistens 10 km/h schneller gefahren wird als der Vorgänger. Den Verbrauch protokolliere ich bei Spritmonitor.
[ externes Bild ]

Getriebe
Bei mir natürlich (wie immer) Automatik. Also das 7G-DCT.
Im Gegensatz zum VW verwendet MB nasse Kupplungen. (Gibts bei VW nur für die Taxi-Ausführung) Damit fährt der B komfortabler an als der VW. Eine richtige Wandlerautomatik wirds nicht, aber Schulnote 2 kann ich ruhigen Gewissens vergeben.

Fahrwerk/Lenkung
Für ein Rentnerauto überraschend sportliches Setup, Lenkung mit besserem Fahrbahngefühl als VW. Die werksseitig vorhandenen Bridgestone-Reifen neigen übrigens zum Längs-Aquaplaning.

Gassystem
Bis dato eine Auffälligkeit: Die im Typenblatt versprochenen 21 kg bekommt man nur im Winter in den Tank. Bei normalen Temperaturen ist typischerweise bei 19,5 kg Schluss.

Karosse
Verarbeitung gut, aber nicht perfekt: Oft gibts ein leises Knistern im Bereich der vorderen Innenleuchte.
Meiner ist mit schwarzem Unilack lackiert. Dieser erweist sich als sehr kratzempfindlich. Das Foto zeit eine nach 16 Tkm gefertigte Nahaufnahme.
[ externes Bild ]

Infotainment
Mein Hauptkritikpunkt.
Beim Radio AUDIO20 fehlt die vom Benutzer einstellbare Lautstärke für den Verkehrsfunk. Muss für jede Durchsage neu erhöht werden. Eine Lösung gibts laut WS nicht.
Über das Navi Becker Map Pilot habe ich bereits einen separaten Mecker-Beitrag verfasst: http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=13656
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Rotstift-Konstruktion

Beitrag von Sven2 » 23.04.2016 18:55

Da fehlt doch was?!
Früher gab es zwischen Frontscheibe und Dachkante ein Gummiprofil, heute einen Graben!
[ externes Bild ]
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1354
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Re: Rotstift-Konstruktion

Beitrag von not_arzt » 24.04.2016 10:18

Sven2 hat geschrieben:Da fehlt doch was?!
Früher gab es zwischen Frontscheibe und Dachkante ein Gummiprofil, heute einen Graben!
Diesen Graben - gibt's auch an meinem Passat - nenne ich liebevoll "Steinfänger" die lackierte Kante ist nämlich genau der Bereich, an dem Steine anprallen und hässliche Schäden mit anschließendem Rostbefall hinterlassen. Und in die Tiefe dieses Grabens kommt man dann auch schlecht mit Ausbesserungswerkzeug.
Behalte die Kante mal im Auge, v.a. Wenn Du viel BAB fährst!
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Rotstift-Konstruktion

Beitrag von Sven2 » 30.04.2016 19:05

Nachdem mich per PN folgende Nachricht erreichte, antworte ich im Forum, damit alle was davon haben.
Gibt es gravierende Nachteile, wie ist die Elektronik (soll laut Berichten ab und an spinnen?). Beinfreiheit vorne/hinten usw
Zu den bugs des Infotainment Systems beim Vor-MoPf habe ich schon Stellung genommen.
Alle elektronischen Systeme laufen bei meinem mit den beschriebenen Fehlern jedoch absolut stabil.

Beim Platz vorne gibts minimale Unterschiede zum Flüssigtanker. Nicht wahrnehmbar, aber die auf der MB Homepage veröffentlichten Innen-Maße weisen Unterschiede auf.
Hinten sind Unterschiede zum Flüssigtanker m.E. spürbar: Ab B-Säule ist der Boden angehoben (für die Buddeln) und der Platz fehlt. Also wenig Höhe zwischen Sitzfläche und Fußaufstandsfläche. Groß Gewachsene werden sich da auf Langstrecken nicht sonderlich wohl fühlen.
Die Variabilität der Rückbank beschränkt sich aufs Umklappen der Lehne.

Wenn zum Probesitzen kein B200c verfügbar ist, einfach mal nach dem Stromer fragen: Der hat die gleiche modifizierte Bodengruppe (und damit Platzverhältnisse) nur dass im doppelten Boden dann halt Batterien sind.

Das Fahrwerk ist übrigens 3 cm höher als normal. Damit der B dadurch nicht "unnatürlich" hoch über den Radkästen steht, wird die Optik mit Verbreiterungen getarnt. Auch dies kann alternativ wieder beim Stromer besichtigt werden.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 30.04.2016 20:09

Hallo und danke (PN kam von mir - wollte jetzt den Faden nicht kapern).

Ja, die weniger Beinlänge hab ich schon auf der MB Seite gesehen.
In Testvideos wurde ja schon beim der normalen B-Klasse bemängelt, dass das eher mager sei. Meine Frau meinte auch, dass sei gerade noch so ok (wieder normale B Klasse). Ich dachte eigentlich, da je die Sitze höher sind wegen dem Tank ist es ca. gleich mit etwas plus für den 200c, aber dass es nochmal knapp 30 cm weniger sind...
Dafür ist der Sitz wohl größer, knapp 20cm macht aber immer noch ein minus von 10 cm.

Müssen wir wohl doch auf jeden Fall noch den CNG mal angucken, hier etwas weiter ist einer, heute waren wir nur im lokalen MB Haus um die Ecke.
Der ADAC vergibt ja 2,2 für den Fond und meint bis 1,90 hat man ausreichend Beinfreiheit...
Wenn dann würde meine Frau (und Tochter - aber noch im Kleinkindsitz) hinten sitzen, die jetzt nur 1,73 ist.

Darf ich fragen was dich dann doch (denn im anderen 200c Test Faden warst du ja nicht sehr angetan von dem Auto) vom 200c überzeugt hat?

PS:
Was ist der Unterschied wenn bei einigen 200c und anderen 200 und dann NGD steht?
Zuletzt geändert von Graustein am 30.04.2016 21:06, insgesamt 1-mal geändert.

groengas
Beiträge: 151
Registriert: 26.03.2014 14:50
Wohnort: Utrecht

Beitrag von groengas » 30.04.2016 20:57

Ich fahre auch ein B 200 NGD.
Er ist etas weniger Beinlänge aber in praxis ist es oke.
Ich habe mehere urlaubsreise mit 4 freunden gemacht (kleinsten sind 1.85m) und das war kein problem. Die beilange ist weniger aber die raume zu Vordersitze ist sehr gut.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 01.05.2016 07:29

Dann gehen wir mal der Reihe nach durch:
Das Forum ist für Alle da, kapern kann man da m.E. nichts. Sonst hätte ich exklusives Schreibrecht in dem Faden. Außerdem hats prompt eine 2. Meinung von groengas gebracht.

Bzgl. Innenmaße schau mal auf die MB HP. Da ist schön ersichtlich, dass der CNG Version 13 mm Kopffreiheit vorne fehlen. Ich bin 1,90 und kann damit gut leben. Die übrigen Innenmaße vorne sind gleich. Hinten sitze ich mit sehr stark angewinkelten Beinen; Das würde ich auf längeren Strecken als unangenehm finden. Hier der fast passende Link zu MB; musst noch bei beiden Ausführungen auf Seitenansicht klicken.
http://www.mercedes-benz.de/content/ger ... sions.html

Tochter und Kleinkindsitz: Reicht Euch der Kofferraum?

Sinneswandel pro B-Klasse:
1. Bei den Herren Fatzkes vor Ort gab es weder Beratung (Überzeugungsarbeit) und erst recht keine Probefahrt. Die Probefahrt konnte ich bei einem in Ansbach ansässigen Händler nachholen: 270 Nm überzeugen einen motoraffinen Käufer wie mich mehr als 30 Minuten Gelaber vom Schlipsträger.
2. Als ich endlich beim Grauimporteur für einen der letzten 1T aus CZ für 28 T€ unterschrieben hatte, kam die Rückmeldung, dass das verbleibende Produktionskontingent ausverkauft sei.
3. Versuch, einen der letzten VW Dienstwagen zu erwerben. Abwehrangebot von VW: 1 Jahr alt, Ausstattung: Volle Hütte, 38 Tkm für 38 T€. Das waren mal eben 10.000 € über Plan. (Ich drucke die Scheine nicht selber, sondern muss dafür arbeiten...)
4. Sitze sind noch immer ohne nennenswerten Seitenhalt. Damit die Rentner besser rein- und rauskommen. Zur Kompensation des fehlenden Schutzes vor Kälte habe ich darauf geachtet, dass mein B Sitzheizung hat.
5. Bedienkonzept: Wer jahrelang VAG gefahren hat, muss sich halt erst mal umgewöhnen. Bei MB gibts nur die allernotwendigensten Infos für den Fahrer. Schlecht gelöst: Status CNG Betrieb. Bei VW gibts ne grüne LED, wenn planmäßig CNG gefahren wird. Bei MB nichts. Wenn der auf Benzin schaltet, kommt für ein paar s eine Meldung im Display, dann fehlen CNG spezifische Menüs.
Anfangs bemängelt: Die beschwerliche Schaltung in den manuellen Modus: Fairerweise muss ich gestehen, dass das Getriebe eher nach meinen Wünschen appliziert ist und manuelle Eingriffe m.E. de facto nie erforderlich sind. Der VW hatte auf der BAB selbst in D viel zu leistungsorientiert zurückgeschaltet.
6. MB scheint etwas solider als VW zu sein: Flaschenrost ist konzeptbedingt nicht möglich und das Getriebe mit nassen Kupplungen sollte auch haltbarer sein als die VW Lösung. Wenngleich mein Fahrprofil auch mit dem VW Getriebe kompatibel war.
7. Sonderangebot für das aus DK reimportierte Taxi.

Unterschied B200 NGD VS. B200c: Vor-MoPf/MoPf.
Folgende Punkte sind mir aufgefallen; Kein Anspruch auf Vollständigkeit.
1. Mit der Modellpflege hat sich die Bezeichnung geändert.
2. neues Basis-System fürs Infotainment
3. Größeres Zentraldisplay
4. Verbesserte Bedienung Automatikgetriebe: Wählhebel kann ähnlich Fernlicht in eine 2. Ebene für anderes Fahrprogramm bewegt werden.
5. Display im Kombiinstrument jetzt mehrfarbig.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 01.05.2016 21:06

Die Maße hatte ich auch gesehen, wenn auch später.
Da nicht geplant ist große Personen hinten mitzunehmen geht das noch in Ordnung ;)

Der Kofferraum ist ok. Ich finde ihn eigentlich sogar genau passend. Größer geht halt immer zu lasten der Länge. Derzeit haben wir noch einen Yaris 1.0 der hat 100Liter oder so? Kinderwagen rein und voll. In den B200 geht ja Kinderwagen und Gepäck oder einkauf, das passt also.
Alternative wäre der Zafria (ist mir zu lang/groß) oder Golf Variant, der auch länger ist.

Darf ich fragen was du für dein "Taxi" bezahlt hast?
Derzeit suche ich in DE, aber viel gibt es da ja nicht. Hier in der Nähe gibt es einen, derzeit mein Favorit, wobei hart an der preislichen grenze:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =222879955

Ah Facelift, ja. Gut das kam 2014? Anscheinend sind dann alle gebrauchten Online vor dem Facelift?
Wobei bei dem steht Modell 2015 der hat auch noch NGD stehen:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =225605431

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 02.05.2016 16:38

Graustein hat geschrieben: Darf ich fragen was du für dein "Taxi" bezahlt hast?
25460
Graustein hat geschrieben:mein Favorit, wobei hart an der preislichen grenze:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =222879955
Der ist m.E. überteuert. Insbesondere angesichts der Laufleistung. Ist aber schon ein MoPf: Großer Bildschirm und Kartenschlitz im Radio. AHK heißt für mich: Erhöhter Verschleiß. Daraus leite ich die Forderung nach einer Preisreduktion gegenüber einem FZG ohne Haken ab. (Die meisten Verkäufer können mir da nicht folgen...)

Alternative mit ähnlicher Ausstattung (auch Xenon) in Ansbach. Wenn Nähe MUC passt, bist Du in ein paar Stunden auch nach Ansbach gefahren:
http://suchen.mobile.de/auto-inserat/me ... ommend_DES
Scheint einer der ersten MoPf zu sein: Bildschirm; Hinweis auf Garmin Map Pilot.

Der fabrikneue Italiener sieht auch gut aus: Sportsitze und 17'. Es fehlen aber Parksensoren. Letztere sind m.E. sehr empfehlenswert. Die Rundumsicht ist im B wie in vielen neuen FZGen: Mäßig.
http://suchen.mobile.de/auto-inserat/me ... ommend_DES
Graustein hat geschrieben: Wobei bei dem steht Modell 2015 der hat auch noch NGD stehen:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =225605431
Den halte ich ebenfalls für einen vor-MoPf:
Der Zentralbildschirm hat definitiv den breiten Rahmen => Indiz für vor-MoPf.
Irgendwie sind die Originalfelgen abhanden gekommen und man hat andere Räder mit Winterbereifung montiert. Xenon und Navi-Vorrüstung fehlen. Preis ist m.E. fair, aber kein Super-Schnäppchen.

Bzgl. Garmin Navi: Achtung: Hier wird die Karte (Freischaltung des immer verbauten Navis) mit der VIN des FZGs fest verheiratet. Billige Ware zweifelhafter Herkunft -z.B. aus dem 321-Laden- ist möglicherweise schon zwangsverheiratet und Scheidung ist bei MB nicht vorgesehen.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 02.05.2016 19:40

Hab ihn mir heute angeguckt und bin gefahren.
Ist schon gut, aber ne Umstellung von Kleinstwagen. Aber besser als die C Klassen die ich in den letzten Monaten mal gefahren bin.

Ich finde ihn auch etwas teuer, am Auto stand sogar noch 32.xxx Euro :D
Verkäufer meinte weniger als 29.000 kann er nicht machen.
Werde mal abwarten, hab es nicht eilig.

Den Oppel hab ich auch auf der Liste. Mal sehen. Ist nicht so weit weg, aber wieder Fahrerei und Zeit.

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 03.05.2016 10:55

http://www.kunzmann.de/de/gebrauchtwage ... -34305.htm

Was hälst du von diesem hier (leider keine Bilder).

Etwas älter, aber das amcht ja nix, wird vor Faclift sein, ist mir aber recht egal. Top Ausstattung, nicht viele km und Preis ist auch in meinen Augen sehr gut.

Benutzeravatar
rafelder
Beiträge: 23
Registriert: 28.06.2010 20:33
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von rafelder » 03.05.2016 13:33

Hallo graustein,

bin jetzt nicht so auf dem aktuellen Stand was die Preise von B-Klassen angeht, aber vergleiche doch mal Baujahr, Ausstattung und km Leistung bei mobile bzw. autoscout, dann siehst du ob der Preis passt. Grundsätzlich sollte bei NGD Fahrzeugen preislich noch etwas Spielraum nach unten sein, denn die Fahrzeuge stehen eher länger auf dem Platz.

Mir würde ein silberner auf alle Fälle eher zusagen wie ein weißer und was ich so gelesen habe hat er ja einiges an Ausstattung. Beim Navi wäre es interessant welches verbaut ist, MAP Pilot oder COMAND Online (wenn es das in der B-Klasse gibt)?? Ich hatte mal einen Leihwagen mit dem MAP Pilot und habe das COMAND verbaut, das sind schon deutlichen Unterschiede....
Zu Kunzmann kann ich sagen, dass ich bei meiner Fahrzeugsuche auch mehrfach in Aschaffenburg war (ca. 100 km von mir).
Da stand eine weiße E-Klasse mit Top Ausstattung, aber der Funken ist einfach nicht über gesprungen. Im Nachhinein bin ich auch froh, da mein schwarzer zwar mehr Pflege benötigt, aber einfach perfekt passt.
Die Beratung vor Ort (leider habe ich keinen Namen mehr) war sehr angenehm. Der Verkäufer wollte nicht mit aller Gewalt verkaufen, sondern nahm sich sehr viel Zeit und drängt zu nichts. Das habe ich auch ganz anderes erlebt...

Mal sehen wie es bei dir ausgehen wird...

Gruß aus Unterfranken,

rafelder

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 03.05.2016 15:40

Preis/Leistung klingt erst mal gut, aber: Wenn ich folgendem Post glauben darf, wurden die ersten für Endkunden vorgesehenen FZGe in 01/2014 produziert.
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... 562#110562

Heißt im Umkehrschluss: Einer mit EZ 06/13 muss ein Vorserien- bzw. Erprobungs-FZG sein.
Wer war der erste Halter? Ein Händler oder das Werk?
Nicht dass der schon 20 Tkm Vollgas auf einer Schlechtweg-Teststrecke hinter sich hat oder noch experimentelle Komponenten verbaut sind, die keinen Serienstand haben.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 03.05.2016 17:24

Ist leider schon weg.

Naja Auswahl gibt es ja nicht viel. 18 Stück, mit Automatik noch weniger davon ein paar Taxi und dann noch welche nur mit basis Ausstattung. Übrig bleiben 3 oder 4 interessante die aber auch nicht viel günstiger sind. Und wegen 1000 Euro fahr ich nicht doch die halbe Republik.
Den einen könnte ich jetzt für 28000 haben ist denke ich halbwegs ok wenn such kein Schnäppchen

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 20.05.2016 12:47

So, heute habe ich meinen NGD abgeholt :)

Mal ne Frage, in der Arbeit der Vermieter unserer Bürogebäude und Tiefgarage verbietet allen Gas Fahrzeugen die Einfahrt, außer welchen die aufgrund der Betriebsanleitung in TG fahren dürfen.

Steht das irgendwo beim Benz?

Antworten